Florida: Viele neue Restaurants in Miami und Miami Beach

Mi­ami ist die per­fekte De­sti­na­tion, um dem hei­mi­schen Win­ter zu ent­kom­men. Hier gibt es welt­be­rühmte Strände, Sze­ne­vier­tel, Mu­seen, Ho­tels und Re­stau­rants. Doch die Son­nen­me­tro­pole hat mit den neu­es­ten High­lights künf­tig noch et­was mehr zu bie­ten.

Im No­vem­ber 2023 er­öff­nete das Fla­mingo Lodge & Re­stau­rant als ein­zi­ges Ho­tel in­ner­halb des Ever­glades Na­tio­nal Park. Das an die Lodge an­gren­zende „Fla­mingo Re­stau­rant” bie­tet tra­di­tio­nelle Ge­richte aus Süd­flo­rida und ei­nen Aus­blick auf die nahe ge­le­gene Flo­rida Bay.

Mi­ami (c) pix­a­bay /​ Alex Gres­bek

Eben­falls neu ist das Vivo! En­ter­tain­ment Ve­nue in der Dol­phin Mall. Das 62.000 Qua­drat­me­ter große Ver­gnü­gungs­vier­tel bie­tet Un­ter­hal­tung und Re­stau­rants für alle – ein­schließ­lich der „PBR Cow­boy Bar”, „Sports & So­cial” und „Sergio’s Cu­ban Ame­ri­can Kit­chen”.

Der Tam­bou­rine Room im Ca­ril­lon Mi­ami Well­ness Re­sort wurde kürz­lich in Zu­sam­men­ar­beit mit dem deut­schen Kü­chen­chef Tris­tan Brandt er­öff­net. Das Fine-Di­ning-Re­stau­rant mit 18 Plät­zen ist das of­fi­zi­elle US-De­büt des Kochs. Der Name des Re­stau­rants ist eine Hom­mage an die Tam­bou­rine Room Lounge des Re­sorts, die im Jahr 1958 ein­ge­weiht wurde.

Das Rosie’s be­gann als be­lieb­tes Pop-up-Lo­kal in Over­town, hat sich aber in­zwi­schen zu ei­nem La­den­lo­kal ent­wi­ckelt, das kürz­lich vom Mi­che­lin Guide mit ei­nem „Bib Gour­mand” aus­ge­zeich­net wurde. Auf der Spei­se­karte ste­hen Ge­richte aus den Süd­staa­ten, wo­bei die Klas­si­ker ein­fach und per­fekt zu­be­rei­tet wer­den.

Mo­derne ame­ri­ka­ni­sche Kü­che, die von Mi­ami und der Viel­falt der re­gio­na­len Aro­men in­spi­riert ist, er­war­tet die Gäste im MaryGold’s. Fri­sche, vor Ort ge­fan­gene Mee­res­früchte, haus­ge­machte Pasta fin­den sich auf der mit Be­dacht zu­sam­men­ge­stell­ten Spei­se­karte.

Weitere neu eröffnete Restaurants

(c) Grea­ter Mi­ami Con­ven­tion & Vi­si­tors Bu­reau
  • Bouchon Bis­tro: Chef­koch Tho­mas Kel­ler ist vor al­lem für seine mit drei Mi­che­lin-Ster­nen aus­ge­zeich­ne­ten Re­stau­rants in New York be­kannt.
  • Adrift Mare: Das erste Ost­küs­ten-Kon­zept von Kü­chen­chef Da­vid My­ers ko­ope­riert mit den in­ter­na­tio­nal be­kann­ten Cock­tail-Meis­tern Moe Al­jaff und Ju­li­ette Lar­rouy.
  • Maty’s: Die Kö­chin und Gas­tro­no­min Val Chang wid­met ihr neues Re­stau­rant un­ter an­de­rem ih­rer Groß­mutter, die ihre Liebe zur pe­rua­ni­schen Kü­che ge­prägt hat.
  • QP Ta­pas: Köst­li­ches Fu­si­ons­aben­teuer mit ei­nem Menü aus ja­pa­ni­schen und spa­ni­schen Ein­flüs­sen.
  • Ta­blé by An­to­nio Bachour: Mo­derne fran­zö­si­sche Bras­se­rie, die Früh­stück, Mit­tag­essen, Abend­essen mit von Pa­ris in­spi­rier­ten Ge­rich­ten ser­viert und auch ei­nen Brunch am Wo­chen­ende an­bie­tet.
  • Gor­don Ramsay Hell’s Kit­chen Mi­ami: Das In­nen­de­sign ist der Ku­lisse der er­folg­rei­chen Fern­seh­se­rie „In Teu­fels Kü­che“ nach­emp­fun­den – mit ei­ner of­fe­nen Kü­che und ei­ner mo­der­nen Bar.
  • Zeru Mi­ami: Mee­res­früchte der Sai­son und tra­di­tio­nelle bas­ki­sche Grill­tech­ni­ken sind die Säu­len der Gas­tro­no­mie der in Me­xiko-Stadt an­säs­si­gen Zeru Group.
  • Tempt Lounge: Auf der Spei­se­karte ste­hen über 30 hand­ge­machte Cock­tails – dar­un­ter neue In­ter­pre­ta­tio­nen von Klas­si­kern und von Mixolo­gen in­spi­rierte Krea­tio­nen.

www.MiamiandBeaches.de

NEWSLETTER

Die aktuellen News – zweimal pro Woche kostenlos in Ihrem Postfach!

Folgen Sie uns:

In un­se­ren Tex­ten wird aus Grün­den der bes­se­ren Les­bar­keit das ge­ne­ri­sche Mas­ku­li­num ver­wen­det. Die­ses um­fasst aus­drück­lich – so­fern die ent­spre­chende Aus­sage nichts an­de­res er­ken­nen lässt – so­wohl das männ­li­che als auch das weib­li­che Ge­schlecht und an­der­wei­tige Ge­schlech­ter­iden­ti­tä­ten. Von ei­ner Nähe zu po­li­ti­schen oder ge­sell­schaft­li­chen Grup­pie­run­gen di­stan­zie­ren wir uns aus­drück­lich.