Abgehoben in Afrika: Per Flugsafari quer durch Tansania

Bern­hard Grzimek hat die Se­ren­geti mit ein­drucks­vol­len Film­auf­nah­men aus dem Flug­zeug be­kannt ge­macht. Jetzt kön­nen Afrika-Lieb­ha­ber dem Tier­for­scher auf ei­ner lu­xu­riö­sen Flug­sa­fari von Mei­ers Welt­rei­sen nach­spü­ren.

In sie­ben Ta­gen er­kun­den die Ur­lau­ber mit ei­ner klei­nen Cessna die Hö­he­punkte Tan­sa­nias – vom Ta­r­an­gire Na­tio­nal­park über den Ngorongoro-Kra­ter bis zur Se­ren­geti. Un­ter­wegs macht die Ma­schine im­mer wie­der Sta­tion, so­dass die Gäste die Land­schaft und die Tiere nicht nur aus der Vo­gel­per­spek­tive er­le­ben, son­dern auch im Rah­men von Sa­fa­ris oder Wan­de­run­gen.

Vom Aus­gangs­punkt Aru­sha star­tet die Flug­sa­fari in den Ta­r­an­gire Na­tio­nal­park, der zu Fuß oder mit dem Ge­län­de­wa­gen durch­streift wird. Die Tour führt wei­ter zum Ngorongoro-Kra­ter und von dort in die Se­ren­geti. Auf Pirsch­fahr­ten spü­ren die Gäste den „Big Five” nach und er­wan­dern das Fluss­ufer des Gru­meti. Die Flug­sa­fari en­det in Aru­sha. Wäh­rend der Rund­reise wird in au­ßer­ge­wöhn­li­chen Lod­ges und Camps in­mit­ten der Na­tur ge­näch­tigt.

PREISBEISPIEL:

„Afrika zum Träu­men“: 8 Tage Flug­sa­fari ab/​bis Aru­sha, 7 Nächte in Camps oder Lod­ges, Voll­pen­sion in­klu­sive Ge­tränke, In­lands­flüge mit ei­ner mo­der­ner Cessna, Pirsch­fahr­ten und Wan­de­run­gen laut Pro­gramm, Eng­lisch spre­chen­der Fah­rer und Sa­fa­ri­füh­rer, Na­tio­nal­park­ge­büh­ren, Fly­ing-Doc­tor-Ser­vice, ab 5.482 Euro pro Per­son

MEHR AUS DIESER KATEGORIE