Dubai ist um ein spek­ta­ku­läres Hotel rei­cher: Das Eme­rald Palace Kem­pinski Dubai hat erst­mals seine Türen geöffnet. Umgeben vom Ara­bi­schen Golf, erstreckt sich das neue Palast­hotel auf 100.000 Qua­drat­me­tern am west­li­chen Bogen der Palm Jumeirah und ver­fügt über einen 500 Meter langen pri­vaten Sand­strand.

Inspi­riert durch die euro­päi­schen Paläste des 18. Jahr­hun­derts, ist das Eme­rald Palace Kem­pinski Dubai ganz der neo­klas­si­zis­ti­schen Archi­tektur nach­emp­funden und sym­me­trisch designt. Die Opu­lenz des Hotels spie­gelt sich sowohl in den 6.400 Kron­leuch­tern als auch in den zahl­rei­chen hand­ge­ar­bei­teten Desi­gnele­menten wider. Beson­ders der Kron­leuchter aus 40.000 Swa­rovski-Kris­tallen im Atrium und die hand­ge­malten Motive aus 24-karä­tigem Gold impo­nieren.

Eme­rald Palace Kem­pinski Dubai (c) Kem­pinski Hotels

Die 391 Zimmer, Suiten und Villen beginnen bei einer Größe von 65 Qua­drat­me­tern und bieten einen Aus­blick auf die prunk­vollen Gärten der Anlage, den Ara­bi­schen Golf oder die Lagune der Palme. Zusätz­lich steht jedem Gast rund um die Uhr ein Butler-Ser­vice zur Ver­fü­gung. Die zehn frei­ste­henden Royal- und Impe­rial-Villen mit vier bzw. fünf Zim­mern bieten zusätz­lich einen Rooftop Pool, einen Jacuzzi und ein kleines Spa.

Von euro­päi­schen Speisen im „Le Jardin“ und im ita­lie­ni­schen Restau­rant „All’onda“ über das japa­ni­sche Steak­house „Matagi“ mit panasia­ti­scher Küche bis zum After­noon Tea in der Lob­by­halle sorgen acht Restau­rants und Bars für kuli­na­ri­sche High­lights. Fans von Alain Ducasse dürfen sich auf das Restau­rant „miX“ freuen – das erste Kon­zept des fran­zö­si­schen Drei-Sterne-Kochs in Dubai.

Eme­rald Palace Kem­pinski Dubai (c) Kem­pinski Hotels

Auf einer Fläche von rund 3.000 Qua­drat­me­tern erstreckt sich das „Cinq Mondes Spa“. Neben den 23 Behand­lungs­räumen und zwei pri­vaten Spa-Suiten bietet es den größten Indoor Pool der Stadt. Angren­zend an das Spa wartet ein Well­ness Club mit Tech­nogym-Geräten. Bei Bedarf kann auch mit einem Per­sonal Trainer zusam­men­ge­ar­beitet werden.

Außerdem stehen den Gästen eine Reihe an Was­ser­sport­arten und Frei­zeit­ak­ti­vi­täten zur Aus­wahl – bei­spiels­weise Ein­füh­rungs­kurse zum Tau­chen, Paddle Boar­ding, ein Besuch im pri­vaten Kino mit 80 Sitz­plätzen oder eine Partie auf dem 18 Loch Put­ting Green des Hotels. Kinder und Jugend­liche können zusätz­lich den Kids und Teens Club besu­chen.

Für grö­ßere Ver­an­stal­tungen – wie zum Bei­spiel Hoch­zeiten oder Mee­tings – bietet das Eme­rald Palace Kem­pinski Dubai hoch­wer­tige Räum­lich­keiten, die vom mehr als 600 Qua­drat­meter großen „Grand Salon Maxi­mi­lian Ball­room“ gekrönt werden. Infos: www.kempinski.com/emeraldpalace.

Eme­rald Palace Kem­pinski Dubai (c) Kem­pinski Hotels
Eme­rald Palace Kem­pinski Dubai (c) Kem­pinski Hotels
Eme­rald Palace Kem­pinski Dubai (c) Kem­pinski Hotels
Eme­rald Palace Kem­pinski Dubai (c) Kem­pinski Hotels
Eme­rald Palace Kem­pinski Dubai (c) Kem­pinski Hotels
Eme­rald Palace Kem­pinski Dubai (c) Kem­pinski Hotels