Dubai ist wieder um eine Insel rei­cher: Noch wird zwar auf „Blu­e­wa­ters“ eifrig gear­beitet, das erste Hotel wurde aber vor wenigen Tagen eröffnet – und das zweite geht bereits im Dezember an den Start. Die Fer­tig­stel­lung der ver­schie­denen Attrak­tionen soll dann im Laufe des nächsten Jahres folgen.

„Blu­e­wa­ters“ ragt süd­lich der Dubai Marina neben der berühmten Palm Jumeirah ins Meer und ist durch eine Brücke mit dem Fest­land ver­bunden. Errichtet wurde die künst­liche Insel von Meraas Deve­lop­ments, das unter anderem schon das his­to­ri­sche Viertel Al Seef und den Kite Beach sowie das Bvlgari Resort und das Nikki Beach Resort ent­wi­ckelt hat.

Blu­e­wa­ters /​ Dubai (c) Meraas Deve­lop­ments

Das abso­lute High­light auf „Blu­e­wa­ters“ ist „Ain Dubai“: Mit einer Höhe von 250 Metern wird das noch im Bau befind­liche Rie­senrad, das jetzt schon von vielen Orten in Dubai gut sichtbar ist, das größte der Welt sein. Bis zu 1.400 Pas­sa­giere gleich­zeitig werden hier in 48 Kap­seln eine 360-Grad-Aus­sicht auf die Metro­pole und das Meer genießen können.

Gleich daneben ent­steht mit „The Wharf“ ein Life­style- und Shop­ping­viertel mit 132 Geschäften, Cafés, Restau­rants und Bis­tros ent­lang eines Bou­le­vards, die in den kom­menden Monaten schritt­weise eröffnen sollen. An der „Blu­e­wa­ters Wharf Sta­tion“ werden Shuttle-Boote anlegen, die zwi­schen der Insel und dem Fest­land ver­kehren. Geplant sind zudem 2.000 Park­plätze. Eine 265 Meter lange Fuß­gän­ger­brücke – „The Wharf Link“ – ver­bindet diesen Bereich mit „The Beach“ am Fest­land gegen­über.

Blu­e­wa­ters /​ Dubai (c) Meraas Deve­lop­ments

Für alle, die dau­er­haft auf der Insel wohnen wollen, stehen die „Blu­e­wa­ters Resi­dences“ bereit – zehn Wohn­blöcke mit 698 Apart­ments, vier Pent­häu­sern und 17 Stadt­häu­sern. Mit der ersten Über­ga­be­welle im Dezember 2018 sollen hier im ersten Quartal 2019 die ersten Bewohner ein­ziehen.

Wer hier nur Urlaub machen will findet zwei Fünf-Sterne-Hotels vor – das Cae­sars Palace Blu­e­wa­ters Dubai und das Cae­sars Resort Blu­e­wa­ters Dubai. Dabei han­delt es sich nicht nur um das erste Cae­sars Palace außer­halb von Las Vegas, son­dern auch um die ersten Resorts von Cae­sars Enter­tain­ment ohne Casinos – denn Glücks­spiele sind in den Ver­ei­nigten Ara­bi­schen Emi­raten bekannt­lich ver­boten.

Cae­sars Palace Blu­e­wa­ters Dubai (c) Cae­sars Enter­tain­ment

Neben ins­ge­samt 495 Zim­mern und Suiten umfassen die beiden Resorts auch noch 80 Ser­viced Apart­ments in den „Resi­dences at Cae­sars Palace Blu­e­wa­ters Dubai“, Theater namens „The Rot­unda“ mit 500 Sitz­plätzen, das Kon­fe­renz­zen­trum „Cae­sars FORUM“ und den pri­vaten Beach-Club „Cove Beach Dubai“. Dazu hat Cae­sars bereits ein exklu­sives Enter­tain­ment-Pro­gramm nach dem Vor­bild des Cae­sars Palace in Las Vegas ange­kün­digt, wo schon Celine Dion und Elton John zu Gast waren.

Das Cae­sars Palace Blu­e­wa­ters Dubai mit 194 Zim­mern und Suiten emp­fängt bereits seit einigen Tagen seine ersten Gäste. Sie dürfen sich auf einen Out­door Pool, sechs moderne Restau­rants, das preis­ge­krönte Well­ness-Kon­zept „Qua Spa“ aus Las Vegas und ein Fit­ness­center mit Blick auf „Ain Dubai“ freuen.

Hell’s Kit­chen /​ Cae­sars Palace Blu­e­wa­ters Dubai (c) Cae­sars Enter­tain­ment

Eben­falls aus Las Vegas kommt das Erleb­nis­re­stau­rant „Hell’s Kit­chen“ des mit einem Michelin-Stern aus­ge­zeich­neten TV-Kochs Gordon Ramsay, in dem sich die Gäste wie im Studio der beliebten TV-Show fühlen dürfen. Der erste Standort in Las Vegas hatte bereits wenige Wochen nach seiner Eröff­nung Anfang dieses Jahres mehr als 25.000 Reser­vie­rungs­an­fragen.

Das Cae­sars Resort Blu­e­wa­ters Dubai wird Mitte Dezember erst­mals seine Pforten öffnen. Neben 301 Zim­mern und Suiten bietet es zwei Out­door Pools (einen für Fami­lien und einen nur für Erwach­sene) sowie sechs Restau­rants und Bars –  dar­unter das „Bac­chanal Buffet“, das der­zeit täg­lich 3.500 Gäste in Las Vegas beher­bergt und von „USA Today“ zweimal als bestes Buf­fet­re­stau­rant der Glücks­spiel­me­tro­pole aus­ge­zeichnet wurde. Nähere Infor­ma­tionen zu „Blu­e­wa­ters“ findet man auf www.bluewatersdubai.ae und zu den beiden Cesars Resorts auf www.caesars.com/dubai.

Cae­sars Palace Blu­e­wa­ters Dubai (c) Cae­sars Enter­tain­ment
Cae­sars Palace Blu­e­wa­ters Dubai (c) Cae­sars Enter­tain­ment
Cae­sars Palace Blu­e­wa­ters Dubai (c) Cae­sars Enter­tain­ment