Mitten in Ham­burg hat die Ruby Gruppe ihr sechstes und bisher größtes Hotel eröffnet: Das Ruby Lotti befindet sich in einem ehe­ma­ligen Ver­lags­ge­bäude an der bekannten Ham­burger Stadt­haus­brücke und ver­fügt über stolze 290 Zimmer.

Ange­lehnt an die Geschichte des Gebäudes und des benach­barten Pres­se­vier­tels dreht sich das Innen­de­sign des Ruby Lotti um den Repor­tage- und Bou­le­vard­jour­na­lismus der 1950er- und 1960er-Jahre. Auch der angren­zende Fleet lie­ferte Inspi­ra­tionen: Typi­sche Ele­mente wie Rip­pen­de­cken und Bull­augen bringen mari­times Flair bis in die Zimmer.

Ruby Lotti /​ Ham­burg (c) Ruby Hotels & Resorts

Wie alle Hotels der Gruppe folgt auch das Ruby Lotti der „Lean Luxury Phi­lo­so­phie“ des Unter­neh­mens: eine Lage direkt im Herzen der Stadt, Top-Design und eine hoch­wer­tige Aus­stat­tung beim Wesent­li­chen – und das bezahlbar, indem kon­se­quent auf Über­flüs­siges und Unwe­sent­li­ches ver­zichtet wird.

Ruby Lotti /​ Ham­burg (c) Ruby Hotels & Resorts

In den Zimmer kom­bi­niert das luxu­riöse Inte­rieur stil­voll Ele­ganz mit Läs­sig­keit. Ganz im Sinne des schlanken Luxus fokus­siert man sich auf das Wesent­liche in einem Stadt­hotel: Schlafen, Duschen und Mul­ti­media.

Ruby Lotti /​ Ham­burg (c) Ruby Hotels & Resorts

Die begrünte Ter­rasse direkt am Wasser will sowohl den Gästen des Hotels als auch den Ham­bur­gern einen Rück­zugsort mitten in der Innen­stadt bieten. In der rund um die Uhr geöff­neten Bar finden regel­mäßig Ver­an­stal­tungen statt, bei denen lokale Talente und inter­na­tio­nale New­comer eine Bühne erhalten.

Ruby Lotti /​ Ham­burg (c) Ruby Hotels & Resorts

Geschäfts­rei­sende finden in den leicht zu Fuß erreich­baren Ruby Hans Workspaces einen tem­po­rären Arbeits­platz in inspi­rie­render Atmo­sphäre. Die Office-Flä­chen befinden sich in zen­traler Lage am Baum­wall – und damit wie das Ruby Lotti direkt am Fleet – und stehen neben den Hotel­gästen auch lang­fris­tigen Mie­tern offen. Bis zum Jahr 2021 will die Ruby Gruppe wei­tere acht Hotels eröffnen – unter anderem in Köln, Frank­furt, London, Zürich und Shanghai.