More

    Zuri Zanzibar: Neues Hotel-Juwel eröffnet im Indischen Ozean

    Mit dem Zuri Zan­zi­bar hat so­eben das erste Mit­glied der De­sign Ho­tels auf Zan­zi­bar seine Tü­ren ge­öff­net. Das neue Lu­xus­re­sort liegt an ei­nem pri­va­ten, rund 300 Me­ter lan­gen und strah­lend wei­ßen Sand­strand bei Kendwa im Wes­ten der Haupt­in­sel Un­guja und ver­fügt über 55 Vil­len und Bun­ga­lows.

    Zuri be­deu­tet auf Sua­heli so viel wie „hübsch” – und so ist es kein Wun­der, dass das Zuri Zan­zi­bar ein wah­res Schmuck­stück zeit­ge­mä­ßen De­signs und tra­di­tio­nel­ler afri­ka­ni­scher Hand­werks­kunst bil­det.

    Zuri Zan­zi­bar (c) De­sign Ho­tels

    Zuri Zan­zi­bar (c) De­sign Ho­tels

    Die 55 stroh­ge­deck­ten Wohn­ein­hei­ten ver­ei­nen raf­fi­nier­ten und un­kom­pli­zier­ten Lu­xus – schick und mo­dern, aber mit tie­fem Re­spekt vor dem tra­di­tio­nel­len, lo­ka­len De­sign. So sind zum Bei­spiel die Vil­len wie ein his­to­ri­sches afri­ka­ni­sches Dorf in klei­nen Grup­pen an­ge­legt. Auf Stel­zen er­rich­tet, ver­spre­chen sie viel Pri­vat­sphäre in ei­nem grü­nen Gar­ten. Die meis­ten bie­ten auch ei­nen di­rek­ten Blick auf den Ozean.

    Die Vil­len und Bun­ga­lows sind zwi­schen 66 und 250 Qua­drat­me­ter groß – nur über­trof­fen von der Owner‘s Villa mit rund 500 Qua­drat­me­tern. Das De­sign zieht sich durch sämt­li­che Ein­hei­ten: of­fene Ter­ras­sen, na­tür­li­che Ma­te­ria­len wie Holz und Weide und ein neu­tra­les Farb­schema. Ne­ben den Ter­ras­sen be­fin­den sich Au­ßen­du­schen zum Ab­küh­len.

    Zuri Zan­zi­bar (c) De­sign Ho­tels

    Zuri Zan­zi­bar (c) De­sign Ho­tels

    Ein Groß­teil der Mö­bel und Kunst­werke wurde von lo­ka­len Künst­lern ei­gens für das Zuri an­ge­fer­tigt. Dazu zäh­len hand­ge­fer­tigte Wand­ma­le­reien, per­len­be­setzte Vor­hänge und De­ko­ra­tio­nen aus Lo­tus­blü­ten. Ein „Villa Ser­vice“ küm­mert sich um alle Be­lange wäh­rend des Auf­ent­halts – vom pri­va­ten Din­ner in der Villa oder am Strand über die Or­ga­ni­sa­tion von Aus­flü­gen bis zum pri­va­ten Ge­würz­tas­ting mit dem Kü­chen­chef.

    Ku­li­na­risch war­tet das Re­sort mit ei­nem Mix aus afri­ka­ni­scher, eu­ro­päi­scher, ara­bi­scher und in­di­scher Kü­che auf, die in un­ter­schied­li­chen Lo­ca­ti­ons ser­viert wird – vom Strand bis zum sehr schi­cken Re­stau­rant „Upendo“. Ins­ge­samt ste­hen sie­ben Re­stau­rants und Bars  be­reit, die alle dem Son­nen­un­ter­gang zu­ge­wandt sind. Da­bei kön­nen die Gäste zwi­schen Halb­pen­sion, Voll­pen­sion, All In­clu­sive und All In­clu­sive Pre­mium wäh­len.

    Zuri Zan­zi­bar (c) De­sign Ho­tels

    Zuri Zan­zi­bar (c) De­sign Ho­tels

    Ein 32 Me­ter lan­ger In­fi­nity Pool, eine Bi­blio­thek, Pool-Bil­lard, Was­ser­sport­mög­lich­kei­ten und ein Well­ness Cen­ter mit Open Air Fit­ness kom­plet­tie­ren das An­ge­bot. Im 1,6 Hektar gro­ßen Kräu­­ter- und Ge­würz­gar­ten wach­sen ne­ben Ing­wer, Kur­kuma, Kreuz­küm­mel und Pfef­fer auch viele hei­mi­sche Ge­würze.

    Das Le­ben auf ei­ner In­sel wie die­ser ist im­mer sen­si­bel. Da­her en­ga­giert sich das Re­sort in zahl­rei­chen Pro­jek­ten der Com­mu­nity – vor al­lem in Part­ner­schaf­ten mit Or­ga­ni­sa­tio­nen, die sich der Er­hal­tung der In­sel, der Aus­bil­dung der Ju­gend­li­chen und der Schaf­fung von lang­fris­ti­gen Ar­beits­plät­zen ver­schrie­ben ha­ben.

    Das Ziel des Re­sorts ist auch eine größt­mög­li­che Aut­ar­kie und um­fas­sende Ver­ant­wor­tung für die Um­welt. So stammt das Was­ser aus ei­nem ei­ge­nen Brun­nen. Auch die Nut­zung ei­ner Ent­sal­zungs­an­lage und das en­er­gie­ef­fi­zi­ente Kühl­sys­tem „Evening Breeze“ in je­der Villa ma­chen es mög­lich, ei­nen ge­rin­gen öko­lo­gi­schen Fuß­ab­druck zu hin­ter­las­sen. Die Haupt­stadt Zan­zi­bars – das UNESCO-Welt­­ku­l­­tur­erbe Stown Town – liegt rund 60 Mi­nu­ten süd­lich des Re­sorts. Alle In­fos gibt‚s auf www.designhotels.com/zuri-zanzibar.

    ÄHNLICHE ARTIKEL

    LETZTE ARTIKEL

    Norwegen: Kistefos Museum eröffnet spektakulären Neubau

    Das Kis­te­fos Mu­seum in Nor­we­gen ist be­kannt für sei­nen In­dus­trie- und Skulp­tu­ren­park. Nun war­tet es mit ei­nem wei­te­ren ar­chi­tek­to­ni­schen High­light auf – dem neuen Mu­se­ums­ge­bäude „The Twist“.

    Sandals Resorts in der Karibik locken mit 50 Prozent Rabatt

    Früh­bu­cher, die sich bis 31. Ok­to­ber 2019 für ei­nes der San­dals Re­sorts in der Ka­ri­bik ent­schei­den, dür­fen sich über ei­nen Spe­cial Sale mit bis zu 50 Pro­zent Ra­batt freuen.

    NH baut Hotel auf dem bekanntesten Bunker von Hamburg

    Die NH Ho­tel Group hat die Aus­schrei­bung für den Be­trieb ei­nes Ho­tels auf dem Dach des Bun­kers St. Pauli in Ham­burg ge­won­nen. Das neue nhow Ham­burg soll Mitte 2021 mit 136 Zim­mern er­öff­nen.

    Griechenland: Immer mehr Infektionen mit West-Nil-Fieber

    Seit Juli nimmt die Zahl der In­fek­tio­nen mit dem West-Nil-Fie­ber in Grie­chen­land wie­der deut­lich zu. Be­trof­fen ist bis­her vor al­lem der Nor­den des Lan­des ein­schließ­lich der Halb­in­sel Chal­ki­diki.

    Zehn Hotels mit Badezimmern, die alle nicht alltäglich sind

    Du­sche und Wasch­be­cken fin­det man in je­dem Ba­de­zim­mer. In man­chen Ho­tels ist aber al­les et­was an­ders. Se­cret Es­capes hat zehn au­ßer­ge­wöhn­li­che Bei­spiele rund um die Welt zu­sam­men­ge­stellt.

    Im „Majestic Imperator Train de Luxe” von Wien nach Opatija

    Der „Ma­jes­tic Im­pe­ra­tor Train de Luxe“ be­gibt sich im No­vem­ber wie­der auf eine nost­al­gi­sche Zeit­reise: Wie zu den Zei­ten der Mon­ar­chie geht es von Wien ins le­gen­däre k.u.k. See­bad Ab­ba­zia – das heu­tige Opa­tija.