Das um meh­rere Mil­lionen Euro reno­vierte Renais­sance Paris Ven­dome Hotel hat ab sofort wieder geöffnet. Das Haus mit seinen 97 Zim­mern kann aller­dings nicht nur mit seinem span­nenden Mix aus Design-Ele­menten des 18. Jahr­hun­derts und der Gegen­wart punkten.

Mit seiner Lage in einer ruhigen Straße zwi­schen den Tui­le­ries-Gärten und den Bou­ti­quen der Rue Saint-Honoré im his­to­ri­schen ersten Arron­dis­se­ment ist es nahe­lie­gend, dass das Renais­sance Paris Ven­dome Hotel von den vielen Mode-Desi­gnern und Juwe­lieren in der Nach­bar­schaft inspi­riert wurde.

Renais­sance Paris Ven­dome Hotel (c) Mar­riott Inter­na­tional

In den neu gestal­teten Zim­mern finden sich kreativ geschich­tete Muster und Tex­turen sowie auf­fäl­lige Kunst­werke eines fran­zö­sisch-femi­ninen Stils, die spie­le­risch die Decke ein­hüllen – ein cha­rak­te­ris­ti­sches Merkmal der Renais­sance Hotels.

Das tren­dige Restau­rant „Balagan“, das zugleich auch eine hippe Cock­tailbar ist, stellt ein Gemein­schafts­pro­jekt der The Expe­ri­mental Group und des gefei­erten israe­li­schen Kochs Assaf Granit dar. In einem Ambi­ente, das das Spek­trum der Blau­töne und erdigen Farben der Küste wider­spie­geln soll, warten fri­sche und sai­so­nale Gerichte mit der kuli­na­ri­schen Viel­falt des Mit­tel­meer­raums auf die Gäste, wäh­rend die angren­zende Bar aus­ge­fal­lene Cock­tails ser­viert.

Renais­sance Paris Ven­dome Hotel (c) Mar­riott Inter­na­tional
Renais­sance Paris Ven­dome Hotel (c) Mar­riott Inter­na­tional

In der der Lobby Lounge „Le Studio“ sind lokal inspi­rierte Ver­an­stal­tungen geplant, die auf­stre­benden Talenten aus Musik, Kunst, Mixo­logie und Gas­tro­nomie eine Bühne bieten sollen, wäh­rend der Navi­gator des Hotels – im Unter­schied zu einem typi­schen Con­cierge – die ver­bor­genen Schätze der Stadt kennt und Ent­de­ckungen emp­fiehlt, die in keinem Rei­se­führer zu finden sind.

Für die kurze Flucht aus dem hek­ti­schen Alltag stehen ein Fit­ness­center, ein Pool und ein Spa mit ver­schie­denen Signa­ture-Tre­at­ments bereit. Das neu erbaute „L’Atelier“ bietet den Gästen schließ­lich aus­rei­chend freien Raum, maß­ge­schnei­derte Events aus­zu­richten – von Gruppen-Arbeits­plätzen über Show­rooms und Pop-Up-Aus­stel­lungen bis hin zu pri­vaten Dinner-Partys.

Renais­sance Paris Ven­dome Hotel (c) Mar­riott Inter­na­tional
Renais­sance Paris Ven­dome Hotel (c) Mar­riott Inter­na­tional

„Wir möchten die Neu­gierde wecken und unseren Gästen das Gefühl ver­mit­teln, einen authen­ti­schen Ein­druck der Umge­bung zu bekommen, durch den sie inspi­riert werden“, erklärt General Manager Pierre-Henri Perrin: „Durch sein zeit­ge­nös­si­sches Design und die authen­ti­schen Erfah­rungen ist das Renais­sance Paris Ven­dome Hotel ideal für alle, die das Uner­war­tete schätzen und das Unkon­ven­tio­nelle auf ihren Reisen suchen.“

In Paris stehen ins­ge­samt sechs Renais­sance Hotels zur Wahl. Noch in diesem Jahr plant die zu Mar­riott gehö­rende Marke wei­tere Eröff­nungen in den USA, den Nie­der­landen, in Indo­ne­sien und in Taiwan. Eine Über­nach­tung im Renais­sance Paris Ven­dome Hotel ist ab 380 Euro buchbar. Wei­tere Infor­ma­tionen gibt´s auf www.renhotels.com.