In der luxuriösen andBeyond Ngorongoro Crater Lodge in Tanzania könnte man beim Aufwachen verwirrt sein, in welchem Zeitalter und auf welchem Kontinent man sich gerade befindet. Denn im barocken Ambiente trifft hier die europäische Geschichte auf eine der faszi­nie­rendsten Landschaften Afrikas.

Die Lodge ist ein Ort der Kontraste: Die Innen­ein­richtung eines Sonnen­königs begegnet der Kultur der Massai und einer fantas­ti­schen Natur­ku­lisse. Gebaut direkt am Rande des Ngorongoro Kraters im Norden von Tansania, haben die Gäste dieser Luxus­un­ter­kunft eine spekta­kuläre Sicht auf das UNESCO-Weltna­turerbe – und das von jeder Suite aus.

andBeyond Ngorongoro Crater Lodge /​ Tanzania (c) andBeyond
andBeyond Ngorongoro Crater Lodge /​ Tanzania (c) andBeyond

Einst soll der heute erloschene Vulkan größer gewesen sein als der Kilimanjaro. Bekannt ist Ngorongoro aufgrund seines 600 Meter tiefen Kraters und der knapp drei Millionen Jahre alten Caldera, die einen wertvollen Schatz an Tieren und Pflanzen behei­matet. Das vom Aussterben bedrohte Spitz­maul­nashorn lebt hier sicher im Krater­kessel, Elefanten streifen durch die Wälder, Löwen schlendern durch das Grasland und die langbei­nigen Flamingos erfri­schen sich im See.

andBeyond Ngorongoro Crater Lodge /​ Tanzania (c) andBeyond
andBeyond Ngorongoro Crater Lodge /​ Tanzania (c) andBeyond

Diese unglaub­liche Pracht der Natur greift auch die andBeyond Ngorongoro Crater Lodge mit ihren drei intimen Camps und insgesamt 30 roman­ti­schen Suiten auf: Die Bauweise ist zwar inspi­riert von den schlichten Lehm- und Holzhütten der Massai, die Innen­aus­stattung ist an Prunk aber nur schwer zu überbieten.

Aller­dings mit viel Geschmack und Feingefühl, denn hier wird afrika­nische Kultur geschickt mit den Stilele­menten des Barock kombi­niert. Glitzernde Lüster, brokat­über­zo­genen Sofas, Bronze-Spiegel, üppige Kronleuchter, getäfelte Wände, wogende Seiden­vor­hänge und schwarze Leder­sessel harmo­nieren mit afrika­ni­schen Kunst­ge­gen­ständen und geben den Räumen ein ganz indivi­du­elles Flair.

andBeyond Ngorongoro Crater Lodge /​ Tanzania (c) andBeyond
andBeyond Ngorongoro Crater Lodge /​ Tanzania (c) andBeyond

Herzstück der Suiten sind die Badezimmer mit einer Dusche im Rosen-Design und der von einem Lüster beleuch­teten Badewanne. Sollte man sich an einem kälteren afrika­ni­schen Abend wärmen wollen, kann der eigene Kamin angefeuert werden. Außerdem stehen ein persön­licher Butler für jede Suite sowie ein eigener, opulent ausge­stat­teter Dining-Bereich für jedes Camp bereit. Weitere Infor­ma­tionen gibt’s auf www.andbeyond.com.

Queensland: Die kurio­sesten Events im Outback
Günstige Weltreise nur mit Billig­fliegern? Das geht!