NiederösterreichÖSTERREICH

Das neue „Silent Spa“: Exklusives Refugium in der Therme Laa

Das nörd­li­che Wein­vier­tel hat ein neues tou­ris­ti­sches Wahr­zei­chen: In 17 Mo­na­ten wurde in der Therme Laa das erste Pre­mium Day Spa Re­sort Ös­ter­reichs ge­schaf­fen. Das ex­klu­sive Re­fu­gium mit sa­kra­len Stil­ele­men­ten und stim­mungs­vol­len Räu­men der Ruhe trägt den Na­men „Si­lent Spa“ und kos­tete stolze 21 Mil­lio­nen Euro.

Die VAMED Vi­ta­lity World als Ei­gen­tü­mer will mit dem in ganz Ös­ter­reich ein­zig­ar­ti­gen An­ge­bot ge­zielt Be­su­cher ab 16 Jah­ren an­spre­chen, die be­wusst ei­nen gan­zen Tag Aus­zeit und Ent­schleu­ni­gung su­chen – und auch be­reit sind, da­für deut­lich mehr zu be­zah­len als in der Therme ne­benan. Nur 160 Gäste kön­nen hier Kraft tan­ken und zur Ruhe kom­men.

„Si­lent Spa“ in der Therme Laa (c) VAMED Vi­taly World

Das Zen­trum des aus vier El­lip­sen be­stehen­den „Si­lent Spa“ do­mi­niert ein zehn Me­ter ho­her Turm im, der im his­to­ri­schen Or­na­ment-Stil ge­stal­tet wurde. Rund um die­sen Turm bil­den be­geh­bare Was­ser­wel­ten aus zwei Ther­mal- und Sole-Be­cken, Ru­he­oa­sen und Re­flec­ting-Pools, Kas­ka­den­brun­nen, ein ex­klu­si­ver Sauna- und Tre­at­ment-Be­reich so­wie ein neues Re­stau­rant ei­nen groß­zü­gig an­ge­leg­ten Rück­zugs­ort.

Vom Grund­riss des Ge­bäu­des bis zu sei­ner De­ko­ra­tion wur­den Ele­mente der sa­kra­len Bau­weise ein­ge­setzt: Mit dem „Maß­werk“ fin­det sich ein aus geo­me­tri­schen For­men ge­bil­de­tes Or­na­ment in der ge­sam­ten An­lage wie­der – im Turm und im Zis­ter­nen­be­cken ebenso wie im „Raum der Stille“, im Klos­ter­gar­ten und im Kreuz­gang. So ent­stand eine ganz be­son­dere, stim­mungs­volle At­mo­sphäre mit ei­nem per­fek­ten Zu­sam­men­spiel von Ar­chi­tek­tur, De­sign, Licht und all­ge­gen­wär­ti­gem Was­ser.

„Si­lent Spa“ in der Therme Laa (c) VAMED Vi­taly World

Ge­ne­rell setzt das „Si­lent Spa“ auf die kon­tem­pla­tive Kraft der Stille, wie man sie etwa aus der Me­di­ta­tion kennt, so­wie auf be­son­dere Be­rüh­rungs­punkte mit der be­ru­hi­gen­den Kraft des Was­sers. Au­ßer­dem hat die VAMED Vi­ta­lity World für das Spa ein neues, di­gi­ta­les Dienst­leis­tungs­kon­zept ent­wi­ckelt, mit dem die Gäste schon zu­hause on­line ihre per­sön­li­che Wunsch­liege bu­chen und vor Ort mit dem be­reit­ge­stell­ten Ta­blet von der Liege sur­fen, on­line be­stel­len, Mu­sik hö­ren, le­sen oder ak­tu­elle Filme an­se­hen kön­nen.

Laa an der Thaya ist durch die Therme Laa schon jetzt zu ei­nem der be­lieb­tes­ten Aus­flugs- und Ur­laubs­ziele Ös­ter­reichs auf­ge­stie­gen. Je­des Jahr zählt die Stadt mehr als 300.000 Gäste, wo­bei sich die Zahl der Näch­ti­gun­gen in den letz­ten 13 Jah­ren fast ver­zehn­facht hat. Ins­ge­samt wur­den in das Pro­jekt knapp 100 Mil­lio­nen Euro in­ves­tiert und rund 700 neue Ar­beits­plätze ge­schaf­fen.

„Si­lent Spa“ in der Therme Laa (c) VAMED Vi­taly World

Be­reits im Vor­jahr hatte die VAMED Vi­ta­lity World die be­stehende Therme noch wei­ter ver­bes­sert und un­ter an­de­rem den Ein­gang, die Gar­de­ro­ben, das Atrium, das Re­stau­rant, die Sau­na­land­schaft und den Kin­der­be­reich neu ge­stal­tet. Nun kön­nen die Gäste frei wäh­len – von der Ta­ges­therme über die Sau­na­land­schaft und die viel­fäl­ti­gen Tre­at­ment-An­ge­bote der Therme Laa bis zum „Si­lent Spa“.

Die Was­ser­welt, die Sau­na­welt und die Kin­der­welt der Therme Laa sind täg­lich von 9 bis 22 Uhr ge­öff­net. Das neue „Si­lent Spa“ ist für Gäste ab 16 Jah­ren täg­lich von 9 bis 20 Uhr zu­gäng­lich.

www.therme-laa.at

„Si­lent Spa“ in der Therme Laa (c) VAMED Vi­taly World
„Si­lent Spa“ in der Therme Laa (c) VAMED Vi­taly World
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"