STORY Seychelles: Gleich drei Top-Restaurants unter einem Dach

Gleich drei der Top 10 Re­stau­rants auf der Sey­chel­len-In­sel Mahé be­fin­den sich in ei­nem ein­zi­gen Re­sort am Strand von Beau Vallon – dem STORY Sey­chel­les. Wer hier lo­giert, den er­war­tet Ur­laub für den Gau­men und eine ku­li­na­ri­sche Rund­reise von der kreo­li­schen In­sel­kü­che über po­ly­ne­si­sche Ge­richte bis zu ja­pa­ni­schem Tepp­an­yaki.

Das STORY Sey­chel­les ist eine Of­fen­ba­rung für Fein­schme­cker: Drei der sie­ben Re­stau­rants und Bars des Fünf-Sterne-Re­sorts wer­den re­gel­mä­ßig von Tri­p­Ad­vi­sor un­ter den Top-Adres­sen der Sey­chel­len ge­lis­tet. Die Nut­zer der Platt­form be­stä­ti­gen da­bei den Lo­ka­len ne­ben her­vor­ra­gen­den Spei­sen auch ein ein­zig­ar­ti­ges Am­bi­ente, un­ver­gleich­li­chen Ser­vice und ein fai­res Preis-Leis­tungs­ver­hält­nis.

Als wah­rer Gour­met-Tem­pel gilt das ge­ho­bene À‑la-carte-Re­stau­rant „Seyshima”. Per­fekt für alle, die ja­pa­ni­sches Es­sen lie­ben, bie­tet es eine rei­che Viel­falt an exo­ti­schen Ge­nüs­sen – von Tepp­an­yaki und Su­shi über Mee­res­früchte und eine Fu­sion-Kü­che bis zu krea­ti­ven Ge­richte für Ve­ge­ta­rier.

Ab­ge­lei­tet von „Sey” für die Sey­chel­len und dem ja­pa­ni­schen Be­griff „Shima” für In­sel, ist das Seyshima ein Ort, der asia­ti­sche Le­bens­art ver­sprüht. Den Hö­he­punkt ei­nes Be­suchs bil­det da­bei die feu­rige Teppan-Show des Kü­chen­chefs, der vor den Au­gen der Gäste Tepp­an­yaki auf ei­ner hei­ßen Platte zu­be­rei­tet. Das Wort Tepp­an­yaki ist ab­ge­lei­tet von Teppan, was Ei­sen­platte be­deu­tet und Yaki, was ge­grillt oder ge­bra­ten heißt.

Tepp­an­yaki-Show im Seyshima (c) STORY Sey­chel­les

Das „Trader Vic’s” ist eine In­sti­tu­tion auf den Sey­chel­len. Hier schlägt das Herz von Beau Vallon an je­dem Abend mit schmack­haf­tem Es­sen, hoch­wer­ti­gen Drinks und Live-Mu­sik. Das fran­zö­sisch-po­ly­ne­si­sche Re­stau­rant be­geis­tert mit sei­ner viel­sei­ti­gen Kü­che, die um ei­nen chi­ne­si­schen Holz­ofen be­rei­chert wird, und setzt Stan­dards für tro­pi­sche Raf­fi­nesse.

Das „Eden” wie­derum liegt ro­man­tisch ein­ge­bet­tet zwi­schen dem üp­pi­gen Grün der Gär­ten und dem Meer und ser­viert eine Aus­wahl an au­then­ti­schen, kreo­lisch in­spi­rier­ten Ge­rich­ten mit fri­schen Mee­res­früch­ten und erst­klas­si­gem Fleisch vom Grill. Schumm­ri­ges Fa­ckel­licht und viel Liebe zum De­tail kom­plet­tie­ren das Candle-Light-Din­ner mit Blick auf den In­di­schen Ozean.

STORY Sey­chel­les /​ Tête-à-Tête Chef’s Me­nue am Strand (c) STORY Sey­chel­les

Über die drei prä­mier­ten Re­stau­rants hin­aus ha­ben Ge­nie­ßer noch wei­tere gas­tro­no­mi­sche Hö­he­punkte zur Aus­wahl – vom Früh­stück un­ter freiem Him­mel im „Vasco‘s” bis zum Di­ges­tiv im „1502”, das nach dem Ent­de­ckungs­jahr der Sey­chel­len durch Vasco da Gama be­nannt ist. Da­bei bie­tet das STORY Sey­chel­les je­dem Gast die pas­sende Ver­pfle­gungs­op­tion für sei­nen Ur­laub – von Über­nach­tung mit Früh­stück bis zu All-In­clu­sive.

Dank des Dine-Around-Pro­gramms kön­nen die Be­su­cher alle ku­li­na­ri­schen Hö­he­punkte des Re­sorts er­kun­den. Das schließt ne­ben den Tri­p­Ad­vi­sor-Emp­feh­lun­gen auch ein in­di­vi­du­el­les Chef-Menü für Zwei ein – ein Tete-à-Tete in völ­li­ger Ab­ge­schie­den­heit im Ker­zen­schein am Strand, das vom Rau­schen der Wel­len be­glei­tet wird.

(c) STORY Sey­chel­les

Wer nach den Ver­füh­run­gen im STORY Sey­chel­les auch zu Hause nicht mehr auf Exo­tik auf dem Tel­ler und im Glas ver­zich­ten möchte, bucht ei­nen der drei­stün­di­gen In­ten­siv­kurse bei lo­ka­len Kö­chen und Mixolo­gen.

Da­bei er­fährt man, wie sich die hei­mi­sche Kü­che mit we­ni­gen be­son­de­ren Zu­ta­ten und Ge­wür­zen er­wei­tern lässt. Zur Aus­wahl ste­hen die Zu­be­rei­tung ei­nes kreo­li­schen Hühn­chen-Cur­rys, eine Su­shi-Meis­ter­klasse und ein Cock­tail-Kurs, bei dem man auch lernt, den le­gen­dä­ren Mai Tai fach­ge­recht ins Glas zu brin­gen.

(c) STORY Sey­chel­les

Das erst im Früh­ling 2021 un­ter neuer Marke wie­der­eröff­nete STORY Sey­chel­les gilt als ei­nes der lu­xu­riö­ses­ten Bou­tique-Re­sorts der Sey­chel­len und ver­kör­pert das „Joie de vi­vre“ der Sey­chel­loise. Es ist das ideale Ziel für Gäste, die et­was Un­ver­gleich­li­ches su­chen und die viel zi­tierte Le­bens­freude spü­ren möch­ten: ge­ho­be­nen und doch ent­spann­ten Kom­fort, ein äs­the­ti­sches Um­feld, mo­derne Kü­che, ku­li­na­ri­sche Er­leb­nisse und lo­kale Be­geg­nun­gen.

Die An­lage mit ih­ren blü­hen­den, tro­pi­schen Gär­ten rund um eine na­tür­li­che La­gune wird von ei­ner im­po­san­ten Berg­ku­lisse flan­kiert. Der be­rau­schende Rück­zugs­ort bie­tet sei­nen Gäs­ten ein zeit­ge­nös­si­sches, schi­ckes Am­bi­ente mit 100 Sui­ten und Vil­len. Im „Sesel Spa” ist Eins­sein mit den Ele­men­ten das Ziel je­der Be­hand­lung. Be­trie­ben wird das Re­sort von STORY Hos­pi­ta­lity mit Sitz in Abu Dhabi.

www.story-seychelles.com

NEWSLETTER

Die aktuellen News – zweimal pro Woche kostenlos in Ihrem Postfach!

Folgen Sie uns:

In un­se­ren Tex­ten wird aus Grün­den der bes­se­ren Les­bar­keit das ge­ne­ri­sche Mas­ku­li­num ver­wen­det. Die­ses um­fasst aus­drück­lich – so­fern die ent­spre­chende Aus­sage nichts an­de­res er­ken­nen lässt – so­wohl das männ­li­che als auch das weib­li­che Ge­schlecht und an­der­wei­tige Ge­schlech­ter­iden­ti­tä­ten. Von ei­ner Nähe zu po­li­ti­schen oder ge­sell­schaft­li­chen Grup­pie­run­gen di­stan­zie­ren wir uns aus­drück­lich.