Can Lluc: Neue Villen für das edle Landhotel im Herzen von Ibiza

Zum 20-jäh­ri­gen Ju­bi­läum war­tet das im Her­zen von Ibiza ge­le­gene Land­ho­tel Can Lluc mit vier neuen Vil­len und mo­der­ni­sier­ten Zim­mern auf. Da­mit ste­hen nun 27 Vil­len, Apart­ments und Fe­ri­en­häu­ser zur Wahl. Das Bou­ti­que­ho­tel gilt als Pa­ra­de­bei­spiel ei­ner er­folg­rei­chen Sym­biose aus Lu­xus und nach­hal­ti­gem Agro­tou­ris­mus.

Das Land­ho­tel Can Lluc liegt um­ge­ben von al­ten Oli­ven­bäu­men und Kie­fern in­mit­ten ei­nes ver­bor­ge­nen Tals. Mehr als 300 Jahre hatte die Ranch be­reits hin­ter sich, be­vor sie 2003 von den Ei­gen­tü­mern Tina So­riano und Lu­cas Prats in drei­jäh­ri­ger Ar­beit in ein be­zau­bern­des Ho­tel ver­wan­delt wurde. Heute ver­fügt das An­we­sen über 27 Wohn­ein­hei­ten mit Con­cierge-Ser­vice, ei­nen Pool, ei­nen Well­ness­be­reich mit Sauna, Whirl­pool und Fit­ness­raum, ein Re­stau­rant und eine Pool­bar.

(c) Can Lluc

Der Stil mit weiß ge­tünch­ten Wän­den, Stein­dä­chern und ro­bus­ten Holz­fuß­bö­den paart schlichte Ge­müt­lich­keit mit Kom­fort. Mö­bel und Stoffe be­stehen aus na­tür­li­chen Ma­te­ria­lien, Kli­ma­an­lage und Hei­zung, WLAN, Mi­ni­bar und Sa­tel­li­ten-TV zäh­len ebenso zu den An­nehm­lich­kei­ten wie pri­vate Ter­ras­sen mit Frei­luft­du­schen und Lounge-Ses­seln. Das Re­stau­rant ser­viert me­di­ter­rane Spe­zia­li­tä­ten und folgt da­bei dem Slow Li­ving-Ge­dan­ken mit lo­ka­len Pro­duk­ten.

(c) Can Lluc

Das De­sign der neuen Vil­len ori­en­tiert sich am Stil des länd­li­chen, ur­sprüng­li­chen Ibiza. Sie ver­fü­gen alle über ei­nen Schlaf­raum mit King­size-Bett, ei­nen Wohn­raum mit Schlaf­couch und Kü­chen­zeile, ein Bad mit Du­sche und Wan­nen im Stil al­ter Zis­ter­nen so­wie ei­nen me­di­ter­ra­nen Gar­ten mit Per­gola, Lounge und Hän­ge­mat­ten. Da sie paar­weise er­rich­tet wur­den, kön­nen sie ge­mein­sam ge­bucht wer­den und eig­nen sich so­mit ideal für Fa­mi­lien und Grup­pen.

(c) Can Lluc

Dar­über hin­aus er­gän­zen vier neue Be­rei­che für Hoch­zei­ten und Fei­er­lich­kei­ten das An­we­sen. Der „Bam­bus­gar­ten” bie­tet ei­nen spek­ta­ku­lä­ren Aus­blick auf die Land­schaft bis zur Küste, wäh­rend sich die mö­blierte Gar­ten­ter­rasse zwi­schen Oli­ven­bäu­men und Bou­gain­vil­lea als idea­ler Ort für Cock­tail-Emp­fänge emp­fiehlt. Der Ban­kett­be­reich im Jar­din de la Hi­guera lädt zu Bar­be­cues, Buf­fets und Fin­ger­food-Din­ner ein und die Open Bar Gar­den Lounge eig­net sich mit Tanz­be­reich und Chill-out-Zone per­fekt zum Fei­ern.

(c) Can Lluc

Im Zuge des Aus­baus wur­den aber auch die zwölf Apart­ments des Land­ho­tels mo­der­ni­siert, wo­bei ein be­son­de­res Au­gen­merk auf Be­leuch­tung, Mö­bel, De­ko­ra­tion und Tex­ti­lien lag. Die sie­ben Dop­pel- und fünf Su­pe­rior-Zim­mer er­strah­len nun im mo­der­nen, me­di­ter­ra­nen Stil der „wei­ßen In­sel” und ver­fü­gen über eine Ter­rasse so­wie teil­weise ei­nen Ka­min und ei­nen Whirl­pool. Die Zim­mer­preise be­gin­nen bei 340 Euro pro Nacht in­klu­sive Früh­stück für zwei Per­so­nen. Die Vil­len sind ab 660 Euro pro Nacht buch­bar.

(c) Can Lluc

www.canlluc.com

NEWSLETTER

Die aktuellen News – zweimal pro Woche kostenlos in Ihrem Postfach!

Folgen Sie uns:

In un­se­ren Tex­ten wird aus Grün­den der bes­se­ren Les­bar­keit das ge­ne­ri­sche Mas­ku­li­num ver­wen­det. Die­ses um­fasst aus­drück­lich – so­fern die ent­spre­chende Aus­sage nichts an­de­res er­ken­nen lässt – so­wohl das männ­li­che als auch das weib­li­che Ge­schlecht und an­der­wei­tige Ge­schlech­ter­iden­ti­tä­ten. Von ei­ner Nähe zu po­li­ti­schen oder ge­sell­schaft­li­chen Grup­pie­run­gen di­stan­zie­ren wir uns aus­drück­lich.