AMERIKAHOTELKalifornienUSA

Sky High Luxury im neuen Four Seasons Hotel San Francisco

Four Sea­sons hat ein zwei­tes Ho­tel in San Fran­cisco er­öff­net: Das neue Four Sea­sons San Fran­cisco at Em­bar­ca­dero be­fin­det sich in den obe­ren elf Eta­gen ei­nes 48-stö­cki­gen Ge­bäu­des und um­fasst 155 Zim­mer und Sui­ten mit ei­nem be­ein­dru­cken­den Pan­ora­ma­blick über die Sky­line der Stadt.

Die Lage im Fi­nan­cial District ganz in der Nähe des Em­bar­ca­dero-Vier­tels ist na­hezu ideal: Chi­na­town, North Be­ach, die be­rühmte Em­bar­ca­dero Wa­ter­front und der Union Square mit sei­nen Top-Re­stau­rants und Lu­xus-Bou­ti­quen sind nur we­nige Schritte – oder eine kurze Seil­bahn­fahrt – ent­fernt. Trotz­dem ist der in­ter­na­tio­nale Flug­ha­fen San Fran­cisco in nur 20 Mi­nu­ten er­reich­bar.

Four Seasons San Francisco
Four Sea­sons Ho­tel San Fran­cisco at Em­bar­ca­dero (c) Four Sea­sons

Die De­sign­firma „Mar­zi­pan“ ließ sich bei der Ge­stal­tung der Zim­mer und Sui­ten von der ein­ma­li­gen Aus­sicht über die Dä­cher der Stadt in­spi­rie­ren. Das Er­geb­nis: Helle und klare Farb­töne, die auf ein­zelne bunte Farb­ak­zente so­wie sorg­fäl­tig aus­ge­wählte Tex­tu­ren wie hand­ge­fer­tigte Woll­tep­pi­che tref­fen.

Über­all fin­den sich durch­dachte De­tails wie­der – wie etwa durch die Wand­ver­klei­dun­gen ge­webte Gold­fä­den, die an die Gold­rausch-Ver­gan­gen­heit der Stadt er­in­nern sol­len. Die frei ste­hende Ba­de­wanne in den Ba­de­zim­mer sind wie­derum so plat­ziert, dass man tags­über die Sonne ge­nießt und nachts bei ei­nem ent­spann­ten Bad den Zau­ber der glit­zern­den Lich­ter von San Fran­cisco.

Four Seasons San Francisco
Four Sea­sons Ho­tel San Fran­cisco at Em­bar­ca­dero (c) Four Sea­sons

Mit dem In-Room-Di­ning kom­men die Gäste den gan­zen Tag über in den Ge­nuss des breit ge­fä­cher­ten F&B‑Angebots – ob es nun das Früh­stück im Bett ist, ein Busi­ness-Lunch, ein ro­man­ti­sches Din­ner oder ein Mit­ter­nachts­s­nack. Zu­dem bie­tet das Four Sea­sons San Fran­cisco ge­mein­sam mit dem be­lieb­ten lo­ka­len Hot­spot „The Snug” ein Menü maß­ge­schnei­der­ter Cock­tails, die di­rekt an die Zim­mer­tür ge­lie­fert wer­den.

Ge­or­dert wird da­bei ganz ent­spannt über die Four Sea­sons App, die ne­ben ei­ner Chat-Op­tion in mehr als 100 Spra­chen auch eine kon­takt­lose Kom­mu­ni­ka­tion mit dem Per­so­nal er­mög­licht: Sei es das Abend­essen auf dem Zim­mer, Re­stau­rant-Re­ser­vie­run­gen au­ßer­halb des Ho­tels, Wä­sche­rei- und Rei­ni­gungs­ar­bei­ten oder der Trans­port vor Ort und zum Flug­ha­fen – der in­di­vi­du­elle Auf­ent­halt des Gas­tes kann un­kom­pli­ziert und schnell über die App ar­ran­giert wer­den.

Four Sea­sons Ho­tel San Fran­cisco at Em­bar­ca­dero (c) Four Sea­sons

Be­son­ders emp­feh­lens­wert sind die Zim­mer und Sui­ten der „Sky Bridge“, die auf bei­den Sei­ten mit Fens­ter­fron­ten vom Bo­den bis zur De­cke auf­war­ten und in den meis­ten Stock­wer­ken zur Ver­fü­gung ste­hen. Auf der 48. Etage kön­nen sich Jung und Alt zu­dem am Spiel „Eye Spy from the Sky” ver­su­chen – ei­ner spe­zi­fi­schen Va­ri­ante des klas­si­schen Kin­der­spiels „Ich sehe was, was du nicht siehst“.

Das Fit­ness­cen­ter im drit­ten Stock be­sticht durch viel na­tür­li­ches Licht, das durch große Fens­ter­fron­ten mit Blick auf die San­some Street ein­fällt. Für 2021 plant Four Sea­sons die Er­öff­nung ei­nes neuen Street-Re­stau­rants, in dem die Gäste ka­li­for­ni­sche Pro­dukte und be­rühmte Weine ge­nie­ßen kön­nen. Eben­falls 2021 wird ein Open-Air Sky Deck in der 40. Etage an den Start ge­hen, das spe­zi­elle Pop-ups und Events be­reit­hal­ten soll.

www.fourseasons.com/embarcadero

ÄHNLICHE ARTIKEL

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"