EUROPANiederlande

Neue Tourismus-Idee: Heirate einen Amsterdamer für einen Tag!

Ams­ter­dam zu je­nen Städ­ten, die welt­weit am meis­ten mit Over­tou­rism zu kämp­fen ha­ben. Eine Gruppe lo­ka­ler Un­ter­neh­mer hat nun eine neue Me­thode ent­wi­ckelt, um Tou­ris­ten aus den über­füll­ten Vier­teln in Teile der Me­tro­pole zu lo­cken, die ge­nau so schön, aber nicht so be­kannt sind – und es geht da­bei um eine Hoch­zeit…

Die In­itia­tive nennt sich „Hei­rate ei­nen Ams­ter­da­mer für ei­nen Tag“. Na­tür­lich ist es keine „echte“ Hoch­zeit, son­dern nur eine ge­fakte Hoch­zeits­ze­re­mo­nie mit ge­brauch­ten Klei­dern, De­ko­ra­tio­nen und Blu­men, bei der sich ein Tou­rist mit ei­nem Ein­hei­mi­schen trifft. Nach dem Aus­tausch der fal­schen Ge­lübde und ei­ner Um­ar­mung statt ei­nes Kus­ses kön­nen die „Jung­ver­mähl­ten“ ihre Hoch­zeits­reise an­tre­ten, auf der sie we­ni­ger be­kannte Ge­gen­den von Ams­ter­dam er­kun­den.

(c) Un­tou­rist Guide /​ Ams­ter­dam

Die In­itia­tive „Un­tou­rist Guide“ ist Teil des grö­ße­ren „Un­tou­rist Mo­ve­ment“ – ei­ner neu ge­grün­de­ten Platt­form, die auf un­kon­ven­tio­nelle Weise über den Tou­ris­mus nach­den­ken und Ams­ter­dam für Ein­woh­ner und Be­su­cher zu ei­nem bes­se­ren und le­bens­wer­te­ren Ort ma­chen will. In­dem die Tou­ris­ten auf un­ge­wöhn­li­che Ak­ti­vi­tä­ten oder we­ni­ger be­kannte Vier­tel auf­merk­sam ge­macht wer­den, soll ein in­no­va­ti­ver Weg aus der Sack­gasse des Over­tou­rism ge­fun­den wer­den.

„Hei­rate ei­nen Ams­ter­da­mer für ei­nen Tag“ kos­tet 100 Euro. An­dere, nicht we­ni­ger in­no­va­tive Ideen für ei­nen span­nen­den Tag in Ams­ter­dam gibt es aber auch schon ab 13,75 Euro. So kön­nen sich die Gäste bei­spiels­weise in ei­nem Up­cy­cle Store ihr ei­ge­nes, ganz be­son­de­res Sou­ve­nir aus wie­der­ver­wert­ba­rem Ab­fall bas­teln, der sonst im Müll ge­lan­det wäre. Alle An­ge­bote sind auf der Web­site von „Un­tou­rist Guide“ zu fin­den und dort auch di­rekt buch­bar.

www.untouristguide.com

Back to top button
Close