End­lose Weiten, dra­ma­ti­sche Dünen­land­schaften und Rot­töne in allen Schat­tie­rungen: Die Namib­wüste ist eine der unbe­rühr­testen Gegenden der Welt und gilt als ein­zig­ar­tige Natur­schön­heit. An einem Steil­hang im Herzen dieser ein­zig­ar­tigen Land­schaft liegt die Sos­sus­vlei Desert Lodge des Luxus­reisen-Ver­an­stal­ters andBeyond.

Der­zeit ist die Lodge aller­dings geschlossen, denn sie wird kom­plett umge­baut und reno­viert. Am 16. Oktober 2019 soll sie als Desi­gn­oase wieder eröffnen – mit einer visio­nären Archi­tektur, die sich per­fekt in das Land­schafts­bild ein­fügt, einer neuen „Star Dune Suite“ und auf dem neu­esten Stand der Nach­hal­tig­keit.

Sos­sus­vlei Desert Lodge /​ Namibia (c) andBeyond

„Obwohl die ursprüng­liche Lodge für ihre Zeit zukunfts­wei­send war, ist sie jetzt nun schon mehr als 20 Jahre alt“, erklärt Joss Kent, CEO von andBeyond: „Ziel ist es, das Design der Lodge mit moderner Tech­no­logie zu erneuern, um sie noch har­mo­ni­scher in ihre natür­liche Umge­bung ein­zu­betten. Im Rahmen unseres Reno­vie­rungs­plans haben wir einige mutige Design-Ent­schei­dungen getroffen, die die Schön­heit der Umge­bung zele­brieren und dem Ort eine starke Bedeu­tung ver­leihen.“

Die Lodge liegt im 215.000 Hektar großen „Nami­bRand Nature Reserve“ – einem der größten pri­vaten Natur­schutz­ge­biete im süd­li­chen Afrika und dem ein­zigen Licht­schutz­ge­biet des Kon­ti­nents. Das neue Design soll eine Hom­mage an die unbe­rührte Wüs­ten­land­schaft sein, die die Gebäude umgibt.

Sos­sus­vlei Desert Lodge /​ Namibia (c) andBeyond

Ins­ge­samt werden zehn Pavil­lons aus Glas, Stein und Stahl gebaut, die den extremen Ele­menten in der Wüste stand­halten und gleich­zeitig höchsten Kom­fort bieten sollen. Decken­fenster ermög­li­chen den Blick gen Himmel aus jeder Ecke der Suite und bringen den Gästen vor allem in der Nacht den Himmel mit seinen Tau­senden von Sternen ein Stück näher.

Große Glas­fronten bieten einen freien Blick auf die endlos schei­nende Wüste. Alle pri­vaten Ter­rassen werden ver­grö­ßert, sodass auch hier die Stille der Wüste in abso­luter Pri­vat­sphäre genossen werden kann. Die neue „Star Dune Suite“ wurde für Fami­lien ent­wi­ckelt und besteht aus zwei Schlaf­zim­mern mit eigenem Bad, die durch einen gemein­samen Gäs­te­be­reich mit Wohn­zimmer und Ess­be­reich ver­bunden sind.

Sos­sus­vlei Desert Lodge /​ Namibia (c) andBeyond

Durch eine geschickte Raum­nut­zung wird sich die Größe der Gäs­te­be­reiche der Lodge fast ver­dop­peln. Desi­gnele­mente, die mit Licht und Schatten spielen, ziehen sich durch die gesamte Archi­tektur. Ein neuer Fit­ness- und Spa-Bereich bietet einen erhöhten Blick auf die Wüste. Eine zen­trale Bar bildet das Herz­stück des Gäs­te­be­reichs. Wer noch mehr Wüs­ten­er­lebnis sucht, kann bei einem Dünen-Pick­nick in abso­luter Ein­sam­keit dinieren.

Auch in punkto Nach­hal­tig­keit ori­en­tiert sich die reno­vierte Lodge am Leit­spruch von andBeyond: „Care of the Land, Care of the Wild­life, Care of the People“. Jede Suite ver­fügt über ein eigenes pri­vates Tauch­be­cken sowie ein aus­ge­klü­geltes Was­ser­re­cy­cling-System, das dazu bei­trägt, das ver­duns­tete Wasser aus den Becken aus­zu­glei­chen.

Sos­sus­vlei Desert Lodge /​ Namibia (c) andBeyond

Eine Solar­an­lage wird 65 Pro­zent des Stroms erzeugen. Durch die Abfül­lung von Wasser vor Ort und die Ver­wen­dung von recy­celten Glas­fla­schen spart die Lodge eine beträcht­liche Menge an CO2 sowie mehr als 45.000 Kunst­stoff-Was­ser­fla­schen pro Jahr.

Alle in der Lodge ver­wen­deten Rei­ni­gungs­pro­dukte sind umwelt­freund­lich und zu 100 Pro­zent bio­lo­gisch abbaubar. Der monat­liche Energie- und Was­ser­ver­brauch wird streng über­wacht und die Lodge unter­zieht sich einem jähr­li­chen Nach­hal­tig­keit­s­check, um ihre Umwelt­aus­wir­kungen zu ermit­teln und zu opti­mieren.

Die Gäste der Sos­sus­vlei Desert Lodge können aus einer Reihe von Akti­vi­täten wählen, die von Quad­touren, geführten oder unge­führten Wan­de­rungen und Moun­tain­bi­king über Heiß­luft­bal­lon­fahrten bis zu einem Aus­flug zu alten San-Fels­ma­le­reien rei­chen. Ein abso­lutes High­light ist das „Dune Ecology“-Erlebnis. Ein Guide zeigt den Gästen dabei die kleinen und großen Natur­wunder der Wüste.

www.andbeyond.com

Sos­sus­vlei Desert Lodge /​ Namibia (c) andBeyond
Sos­sus­vlei Desert Lodge /​ Namibia (c) andBeyond
Sos­sus­vlei Desert Lodge /​ Namibia (c) andBeyond