Tor zum Süden: Israel eröffnet neuen Airport in Eilat

Am 22. Jän­ner 2019 er­öff­net der Ilan & As­saf Ra­mon In­ter­na­tio­nal Air­port als neues Tor zum be­lieb­ten is­rae­li­schen Ba­de­ort Ei­lat am Ro­ten Meer. Der neue Flug­ha­fen liegt an der Grenze zu Jor­da­nien im Timna-Tal – nur 18 Ki­lo­me­ter von Ei­lat ent­fernt – und wird die zwei bis­he­ri­gen Flug­hä­fen Ei­lat City und Ei­lat Ovda er­set­zen.

Zwei Mil­lio­nen Pas­sa­giere wird der Ra­mon Air­port jähr­lich auf­neh­men kön­nen. Bis 2030 soll die Ka­pa­zi­tät auf 4,2 Mil­lio­nen Pas­sa­giere er­höht wer­den. Der Flug­ver­kehr star­tet zu­nächst nur mit In­lands­flü­gen aus Haifa und Tel Aviv. Ab März 2019 wer­den dann auch alle in­ter­na­tio­na­len Flüge hier lan­den, die der­zeit noch den Flug­ha­fen Ei­lat Ovda nut­zen.

Der Timna-Air­port, wie er in­of­fi­zi­ell auch ge­nannt wird, ist da­mit der zweite in­ter­na­tio­nale Flug­ha­fen Is­ra­els ne­ben Tel Aviv. Der mo­derne, licht­durch­flu­tete Ter­mi­nal mit Ge­schäf­ten und Lo­ka­len wurde von der re­nom­mier­ten is­rae­li­schen Ar­chi­tek­tur­firma Mann /​ Shi­nar ent­wor­fen und ori­en­tiert sich mit sei­nen Ma­te­ria­lien und kla­ren For­men an der Schön­heit der um­lie­gen­den Wüs­ten­land­schaft.

Die Lan­de­bahn wurde spe­zi­ell für große Flug­zeuge auf 3,6 Ki­lo­me­ter ver­län­gert und ist da­mit selbst für eine Boe­ing 747 ge­eig­net. In den nächs­ten Jah­ren soll eine Zug­ver­bin­dung nach Ei­lat ent­ste­hen. Der­zeit ste­hen Shut­tle-Busse für die zehn­mi­nü­tige Fahrt in den Ba­de­ort be­reit. Von den Flug­hä­fen im deutsch­spra­chi­gen Raum gibt es im Win­ter­flug­plan 2018/​19 wö­chent­lich elf Di­rekt­flüge nach Ei­lat.

MEHR AUS DIESER KATEGORIE