Jerusalem: UNESCO-Weltkulturerbe ist jetzt barrierefrei

Ob zu Fuß oder auf Rä­dern: Ab so­fort kön­nen Je­­ru­­sa­­lem-Be­­su­cher weite Teile der his­to­ri­schen Alt­stadt in alle Rich­tun­gen bar­rie­re­frei er­kun­den. Eine GPS-ge­­steu­erte App na­vi­giert sie in Echt­zeit durch die al­ten Gas­sen und er­mög­licht ei­nen ein­fa­chen Zu­gang zu den Se­hens­wür­dig­kei­ten.

Zu den neuen We­gen ge­hö­ren un­ter an­de­rem die „Cardo Route” vom Zi­onstor bis zum Da­mas­kus­tor, die „West-Ost-Stre­­cke” vom Jaf­fa­tor bis zum Neuen Tor und die Route zwi­schen der Gra­bes­kir­che und dem Platz der West­mauer. Ne­ben ei­ner Stre­cken­erneue­rung von rund vier Ki­lo­me­tern in den mus­li­mi­schen, christ­li­chen und ar­me­ni­schen Vier­teln sind auch die Da­vid- und HaSh­­al­­se­­let-Straße teil­weise zu­gäng­lich.

Bar­rie­re­frei durch die Alt­stadt von Je­ru­sa­lem (c) Raffi Ben Ha­kon for PAMI

Die neu aus­ge­schil­der­ten Rou­ten sind in der App ein­seh­bar und auch auf der Stadt­karte ge­kenn­zeich­net. Ein kos­ten­lo­ser Shut­tle­bus run­det das An­ge­bot für Je­­ru­­sa­­lem-Be­­su­cher ab: Von Sonn­tag bis Don­ners­tag fährt er im 20-Mi­­nu­­ten-Takt zwi­schen dem Ein­kaufs­zen­trum „First Sta­tion“ und dem Dungtor. Ein Shut­tle­bus mit freiem Zu­gang für Roll­stühle ist jede Stunde un­ter­wegs.

So­wohl die Tou­ris­ten als auch die Be­woh­ner der Alt­stadt sol­len von den Bau­maß­nah­men pro­fi­tie­ren: Die Zu­gäng­lich­keit und die Le­bens­qua­li­tät wer­den durch die Eb­nung der Stra­ßen, die Re­no­vie­rung öf­fent­li­cher Zu­gänge, die Ver­bes­se­rung des Rei­­ni­gungs- und Müll­sys­tems und neue Ge­län­der für rund zwei Ki­lo­me­ter Trep­pen er­heb­lich ver­bes­sert.

Die be­son­dere und sehr viel­schich­tige To­po­gra­phie der his­to­ri­schen Alt­stadt be­ruht auf dem al­ten rö­mi­schen Stra­ßen­netz, das von mam­lu­ki­schen Ge­bäu­den und os­ma­ni­schen Mau­ern um­ge­ben ist. Die Er­wei­te­rung der In­fra­struk­tur in­ner­halb der Stadt­mau­ern wurde da­her un­ter be­hut­sa­mer Ein­hal­tung der spe­zi­fi­schen An­for­de­run­gen des UNESCO-Welt­­ku­l­­tur­er­­bes durch­ge­führt.

LETZTE ARTIKEL

Seychellen: North Island wird Mitglied der „Luxury Collection“

Die „Lu­xury Collec­tion“ von Mar­riott hat das North Is­land Re­sort auf den Sey­chel­len in ihr Port­fo­lio auf­ge­nom­men. Die ex­klu­sive Pri­vat­in­sel ist rund 30 Ki­lo­me­ter von Mahe ent­fernt.

Desaru Coast: Anantara eröffnet Luxusresort in Malaysia

Das neue An­an­t­ara Desaru Co­ast Re­sort & Vil­las liegt an ei­nem 17 Ki­lo­me­ter lan­gen Sand­strand an der süd­öst­li­chen Spitze von Ma­lay­sia und ist von Sin­ga­pur sehr gut zu er­rei­chen.

Von der Kalahari bis Kapstadt: Die besten Instagram-Spots in Südafrika

South Af­ri­can Tou­rism hat eine kleine Aus­wahl der bes­ten In­sta­gram-Spots in Süd­afrika zu­sam­men­ge­stellt. Im­mer­hin zählt das Land zu den fünf bes­ten In­sta­gram-De­sti­na­tio­nen welt­weit.

Shopping-Tipps: Die zehn besten Städte für Fashion-Victims in Europa

Die Fe­ri­en­haus-Such­ma­schine Ho­lidu hat die zehn bes­ten Städte für Fa­shion-Vic­tims in Eu­ropa er­mit­telt und gibt dazu Shop­ping-Tipps mit auf den Weg zu be­son­de­ren Lä­den und Bou­ti­quen.

The Oberoi, Marrakech: Ein Luxushotel wie ein Palast

Im Stil ei­nes ma­rok­ka­ni­schen Pa­las­tes prä­sen­tiert sich das neue The Oberoi, Mar­ra­k­ech. Von den 84 Zim­mern, Sui­ten und Vil­len ver­fü­gen 76 über pri­vate Pools und Gär­ten.

El Llorenç Parc de la Mar: Neues Boutiquehotel in Palma de Mallorca

In Palma de Mal­lorca hat ein neues Bou­ti­que­ho­tel er­öff­net: Das High­light des El Llo­renç Parc de la Mar bil­det die Dach­ter­rasse mit Lounge, Bar, In­fi­nity Pool und Blick über die Alt­stadt.

Authentische Kulinarik in Irland: Vier Geheimtipps für Gourmets

Seit mehr als zehn Jah­ren sam­melt und tes­tet „Good Food Ire­land” die bes­ten Adres­sen und Ge­heim­tipps für Gour­mets in Ir­land – ganz gleich in wel­chem Preis­seg­ment.

Preferred Hotels & Resorts: 20 Eröffnungen im Jahr 2020

Pre­fer­red Ho­tels & Re­sorts – die welt­weit größte un­ab­hän­gige Ho­tel­marke – kün­digt für 2020 ins­ge­samt 20 Er­öff­nun­gen an. Die span­nends­ten neuen Ho­tels stel­len wir hier kurz vor.

SCHON GELESEN?

Strände, Märkte und Rum: Die To-Do-Liste für die Seychellen

Der Sey­chel­len-Spe­zia­list SeyVillas.com hat die ul­ti­ma­tive To-Do-Liste mit zehn Pflicht-Punk­ten für ei­nen Be­such auf den drei Haupt­in­seln Mahé, Pras­lin und La Di­gue zu­sam­men­ge­stellt.

10 Geheimtipps: Die schönsten Stadtstrände Europas

Es gibt viele Städte mit Strand, die nicht je­dem so­fort in den Sinn kom­men. Der Kurz­trip-Spe­zia­list wee­kengo hat seine Top 10 der noch we­ni­ger be­kann­ten Stadt­strände Eu­ro­pas zu­sam­men­ge­stellt.

Schlafen über den Wolken: Die höchsten Hotelzimmer

Das JW Mar­riott Mar­quis in Du­bai ist mit 355 Me­tern das der­zeit höchste Ge­bäude der Welt, das aus­schließ­lich als Ho­tel ge­nutzt wird. Noch wei­ter in den Wol­ken liegt aber das Grand Hyatt in Shang­hai.

Von Bergamo bis Odessa: Zehn Trendstädte im Reisejahr 2020

Im­mer mehr Städ­te­rei­sende ent­schei­den sich be­wusst für we­ni­ger be­kannte De­sti­na­tio­nen. weekend.com ver­rät zehn Ge­heim­tipps, die als Trend­städte im Jahr 2020 hoch im Kurs ste­hen.

Von der Kalahari bis Kapstadt: Die besten Instagram-Spots in Südafrika

South Af­ri­can Tou­rism hat eine kleine Aus­wahl der bes­ten In­sta­gram-Spots in Süd­afrika zu­sam­men­ge­stellt. Im­mer­hin zählt das Land zu den fünf bes­ten In­sta­gram-De­sti­na­tio­nen welt­weit.

Schräg, schaurig, schön: Kuriose Museen rund um den Globus

In wie vie­len ver­schie­de­nen Ge­stal­ten kann der Teu­fel ei­gent­lich er­schei­nen? Ge­hö­ren See­mons­ter tat­säch­lich ins Mu­seum? Und wer kommt ei­gent­lich auf die Idee, dem Ham­mer ein ei­ge­nes Mu­seum zu wid­men?

UNESCO-Welterbe: Das sind die neuen Orte auf der Liste

Die UNESCO hat 29 neue Orte und Re­gio­nen in das Welt­kul­tur- oder Welt­na­tur­erbe auf­ge­nom­men. Zwölf da­von, die tou­ris­tisch be­son­ders in­ter­es­sant sind, stel­len wir hier kurz vor.

Indian Summer: Die 10 schönsten Herbstwälder der Welt

Ei­nen „In­dian Sum­mer” gibt es nicht nur in Nord­ame­rika. Tra­vel­cir­cus hat da­her die schöns­ten Herbst­wäl­der rund um die Welt aus­fin­dig ge­macht, die sich nun lang­sam wie­der in ein Far­ben­meer ver­wan­deln.