Louvre Abu Dhabi feiert ein Jahr und eine Million Besucher

Seit sei­ner Er­öff­nung am 11. No­vem­ber 2017 konnte der Lou­vre Abu Dhabi be­reits mehr als eine Mil­lion Be­su­cher be­grü­ßen. Nach ei­ner zehn­jäh­ri­gen Pla­nungs- und Bau­zeit hat sich das uni­ver­selle Mu­seum da­mit schon zu sei­nem ers­ten Ge­burts­tag als eine der füh­ren­den kul­tu­rel­len Ein­rich­tun­gen auf der glo­ba­len Bühne eta­bliert.

Die Ein­woh­ner der Ver­ei­nig­ten Ara­bi­schen Emi­rate ha­ben den Lou­vre Abu Dhabi je­den­falls sehr schnell an­ge­nom­men: Sie stel­len 40 Pro­zent der Be­su­cher – und nicht we­nige ka­men auch mehr­fach. Der „Art Club“ als Treue­pro­gramm des Mu­se­ums hat da­her auch schon mehr als 5.000 Mit­glie­der.

Lou­vre Abu Dhabi (c) Mo­ha­med Somji

Das in­ter­na­tio­nale Pu­bli­kum stammt aus al­len Tei­len der Welt, wo­bei Frank­reich, Deutsch­land, China, Groß­bri­tan­nien, die USA und die Golf­staa­ten ganz oben auf der Liste ste­hen. An­ge­führt wird diese zwar von In­dien, aber da­bei wur­den so­wohl die in­di­schen Tou­ris­ten als auch die in den Emi­ra­ten le­ben­den In­der ge­zählt.

Bis­lang fan­den im Mu­seum mehr als 1.000 Schul­aus­flüge, 5.000 Füh­run­gen, Work­shops und Meis­ter­kurse statt. Dar­über hin­aus stan­den 115 Son­der­ver­an­stal­tun­gen auf dem Pro­gramm – von Auf­füh­run­gen der Mu­sik­schule „Bait Al Oud“ bis zu Ge­sprächs­run­den, Film-Scree­nings und Kon­zer­ten mit mehr als 400 Künst­lern aus 22 Län­dern.

Lou­vre Abu Dhabi (c) Mo­ha­med Somji

Im Fe­bruar 2018 rief der Lou­vre Abu Dhabi zu­dem mit der preis­ge­krön­ten „High­way Gal­lery“ die erste Stra­ßen­ga­le­rie der Welt ins Le­ben, die sich über 100 Ki­lo­me­ter ent­lang der Schnell­straße zwi­schen Du­bai und Abu Dhabi er­streckt. Sie lädt Pend­ler und Be­su­cher ein, sich über lo­kale Ra­dio­sen­der Au­dio-Prä­sen­ta­tio­nen zu den ein­zel­nen Wer­ken an­zu­hö­ren, die auf Pla­ka­ten dar­ge­stellt sind.

„Vor ei­nem Jahr ha­ben wir den Lou­vre Abu Dhabi als Abu Dha­bis Ge­schenk an die Welt be­zeich­net. Heute sind wir stolz, dass wir die­ses Ge­schenk be­reits mit mehr als ei­ner Mil­lion Be­su­chern tei­len konn­ten. Der Lou­vre Abu Dhabi ist zu ei­ner Ikone Abu Dha­bis ge­wor­den und zu ei­nem An­zie­hungs­punkt für Be­su­cher von nah und fern.“

S.E. Mo­ha­med Kha­lifa Al Mu­ba­rak, Chair­man des De­part­ment of Cul­ture & Tou­rism – Abu Dhabi

In der ers­ten Sai­son, die un­ter dem Motto „A World of Ex­ch­an­ges“ stand, prä­sen­tierte der Lou­vre Abu Dhabi ins­ge­samt vier in­ter­na­tio­nale Aus­stel­lun­gen und zwei wei­tere in sei­nem Kin­der­mu­seum. Gleich­zei­tig wur­den die Dau­er­aus­stel­lun­gen um 11 Neu­erwer­bun­gen und neue Leih­ga­ben aus 13 fran­zö­si­schen Part­ner­ein­rich­tun­gen so­wie re­gio­na­len und in­ter­na­tio­na­len Mu­seen er­wei­tert. Sie um­fas­sen nun ins­ge­samt 657 Werke – da­von 300 Leih­ga­ben.

Lou­vre Abu Dhabi (c) Mo­ha­med Somji

Im nächs­ten Jahr wer­den zwei in­ter­na­tio­nale Flagg­schiff-Aus­stel­lun­gen prä­sen­tiert: „Rem­brandt and the Dutch Gol­den Age: Mas­ter­pie­ces of the Lei­den Collec­tion and the Mu­sée du Lou­vre“ von 14. Fe­bruar bis 18. Mai 2019 und die Fo­to­gra­fie-Show „Ope­ning the Al­bum of the World, Pho­to­graphs 1842–1896“ in Part­ner­schaft mit dem Mu­sée du quai Branly – Jac­ques Chi­rac von 25. April bis 13. Juli 2019.

Zu­vor lädt das Mu­seum von 11. bis 15. De­zem­ber 2018 zum „Rain of Light Fes­ti­val“, bei dem die erste Sai­son des Lou­vre Abu Dhabi mit Kon­zer­ten, Bal­lett, Street Dance Batt­les, Zir­kus, Stra­ßen­kunst-Dar­bie­tun­gen und tra­di­tio­nel­ler Mu­sik ge­fei­ert wird.

In der zwei­ten Sai­son, die un­ter das Motto „Chan­ging So­cie­ties“ ge­stellt wird, fol­gen dann vier Aus­stel­lun­gen: „School of Pa­ris (1900–1940)“ von Sep­tem­ber bis De­zem­ber 2019, „The Thousand Faces of Lu­xury“ von Ok­to­ber 2019 bis Fe­bruar 2020, „Chi­valry and Fu­ru­si­yya“ von Fe­bruar bis Mai 2020 und „Char­lie Chap­lin. Ci­nema & Avant­garde“ von April bis Juli 2020. Nä­here In­for­ma­tio­nen sind auf www.louvreabudhabi.ae zu fin­den.

Aktuelle und künftige Ausstellungen
  • Ani­mals: Bet­ween Real and Ima­gi­nary /​ 6. Sep­tem­ber 2018 bis Juli 2019: Die Aus­stel­lung im Kin­der­mu­seum zeigt die krea­tive Dar­stel­lung von Tie­ren in al­len Re­gio­nen und Epo­chen der Kunst­ge­schichte. Im Work­shop „Ani­mal Foot­prints“ kön­nen die Kin­der in die Fuß­stap­fen der aus­ge­stell­ten Tiere tre­ten und die Kraft ih­rer künst­le­ri­schen Dar­stel­lung er­le­ben.
  • „Roads of Ara­bia: Ar­cheo­lo­gi­cal Tre­a­su­res from Saudi Ara­bia /​ 8. No­vem­ber 2018 bis 16. Fe­bruar 2019 Ar­chäo­lo­gi­sche und kul­tu­relle Ar­te­fakte er­zäh­len die um­fas­sende Ge­schichte der Ara­bi­schen Halb­in­sel. Das Ge­mein­schafts­pro­jekt der Saudi-Ara­bi­schen Kom­mis­sion für Tou­ris­mus und Kul­tu­rel­les Erbe und des Mu­sée du Lou­vre in Pa­ris wurde 2010 erst­mals prä­sen­tiert und bis­lang von mehr als fünf Mil­lio­nen Be­su­chern aus al­ler Welt be­staunt.
  • Rem­brandt and the Dutch Gol­den Age: Mas­ter­pie­ces of the Lei­den Collec­tion and the Mu­sée du Lou­vre /​14. Fe­bruar bis 18. Mai 2019: Diese erst­mals ku­ra­tierte Aus­stel­lung ist der „gol­de­nen“ Epo­che ge­wid­met, in der die nie­der­län­di­sche Kunst eine un­ver­gleich­li­che Blü­te­zeit er­lebte. Die Ex­po­nate stam­men aus der Lei­den-Samm­lung in New York und dem Lou­vre.
  • Ope­ning the Al­bum of the World. Pho­to­graphs (1842–1896) /​ 25. April bis 13. Juli 2019: Diese Aus­stel­lung in Part­ner­schaft mit dem Mu­sée du quai Branly – Jac­ques Chi­rac ver­folgt die Aus­wir­kun­gen der Fo­to­gra­fie auf das Welt­ver­ständ­nis der Ge­sell­schaf­ten und hebt vor al­lem das Werk von Fo­to­gra­fen aus Afrika, Asien, dem Na­hen Os­ten und dem ame­ri­ka­ni­schen Kon­ti­nent her­vor.
Lou­vre Abu Dhabi (c) Mo­ha­med Somji