More

    Israel: Kreuzfahrerfestung öffnet erstmals für Besucher

    Die mit­tel­al­ter­li­che Kreuz­fah­rer­fes­tung im is­rae­li­schen Cae­s­area Na­tio­nal­park ist nach um­fas­sen­den Re­stau­rie­run­gen zum al­ler­ers­ten Mal für die Öf­fent­lich­keit zu­gäng­lich: Ent­lang der Pro­me­nade auf der Fes­tungs­mauer kön­nen die Be­su­cher die Be­fes­ti­gun­gen, die Quar­tiere und den Markt im Ha­fen von Cae­s­area be­sich­ti­gen.

    Be­tre­ten wird die im Jahr 1251 er­baute Be­fes­ti­gungs­an­lage durch ei­nen Zu­gangs­tun­nel, der in den Fes­tungs­gra­ben führt und den die Kreuz­fah­rer einst für den Trans­port von Nah­rung und Mu­ni­tion nutz­ten.

    Kreuz­fah­rer­fes­tung im Cae­­s­area-Na­­ti­o­­nal­­park (c) Cae­s­area De­ve­lop­ment Cor­po­ra­tion /​​ Vic­tor Levy

    Auf der Pro­me­nade an­ge­kom­men, kön­nen die Be­su­cher auf ei­nem Rund­gang die mit Mo­sa­ik­bö­den und Mar­mor­plat­ten ver­zier­ten Quar­tiere und den al­ten Kreuz­fah­rer­markt be­stau­nen, auf dem Mit­ar­bei­ter des Na­tio­nal­parks nun Wa­ren und Kunst­hand­werk aus der da­ma­li­gen Zeit prä­sen­tie­ren.

    Kreuz­fah­rer­fes­tung im Cae­­s­area-Na­­ti­o­­nal­­park (c) Cae­s­area De­ve­lop­ment Cor­po­ra­tion /​​ Vic­tor Levy

    Von ei­nem Aus­sichts­turm über­blickt man das ehe­ma­lige rö­mi­sche Ver­gnü­gungs­vier­tel. Hier be­fin­den sich Über­reste des Ba­de­hau­ses, des Hip­po­droms, des Am­phi­thea­ters und des He­ro­­des-Pa­las­­tes. Er­gänzt wird die An­lage durch eine Samm­lung rö­mi­scher Funde aus dem Na­tio­nal­park. Zu den aus­ge­stell­ten Re­lik­ten ge­hö­ren Säu­len, Ka­pi­telle, Grab­steine und Skulp­tu­ren, die vom eins­ti­gen Wohl­stand der Stadt zeu­gen.

    Kreuz­fah­rer­fes­tung im Cae­­s­area-Na­­ti­o­­nal­­park (c) Cae­s­area De­ve­lop­ment Cor­po­ra­tion /​​ Vic­tor Levy

    Der Cae­s­area Na­tio­nal­park ist von Mai bis Au­gust von Sams­tag bis Don­ners­tags je­weils von 8 bis 18 Uhr und am Frei­tag von 8 bis 16 Uhr ge­öff­net. Ti­ckets kos­ten um­ge­rech­net rund 10 Euro oder er­mä­ßigt etwa 8 Euro, Kin­der zah­len rund 5,50 Euro. Wei­tere In­fos über den Na­tio­nal­park gibt es auf www.caesarea.com und all­ge­meine In­for­ma­tio­nen zum Rei­se­land Is­rael auf www.goisrael.com.

    ÄHNLICHE ARTIKEL

    LETZTE ARTIKEL

    Gefahr beim Langstreckenflug: Hilfe bei verpasstem Anschlussflug

    Ein ver­pass­ter An­schluss­flug zählt zu den un­an­ge­nehms­ten Er­fah­run­gen für Rei­sende. Wir fas­sen zu­sam­men, was Pas­sa­giere vor Ort tun kön­nen, um die Si­tua­tion zu meis­tern.

    Indian Summer: Die 10 schönsten Herbstwälder der Welt

    Ei­nen „In­dian Sum­mer” gibt es nicht nur in Nord­ame­rika. Tra­vel­cir­cus hat da­her die schöns­ten Herbst­wäl­der rund um die Welt aus­fin­dig ge­macht, die sich nun lang­sam wie­der in ein Far­ben­meer ver­wan­deln.

    Kubas beste Geheimnisse: Insidertipps von Inselbewohnern

    Kuba ist mehr als nur Rum, Ta­bak und weiße Traum­strände. Das wis­sen vor al­lem die Ein­hei­mi­schen. Der deut­sche Kuba-Spe­zia­list Cuba Buddy stellt sie­ben ih­rer In­si­der­tipps vor.

    Ras Al Khaimah plant Silvester-Feuerwerk mit Weltrekorden

    Ras Al Khai­mah be­geis­terte zum Jah­res­wech­sel 2018/​19 mit ei­nem glanz­vol­len Feu­er­werk. Zum Start in das Jahr 2020 soll das Spek­ta­kel noch ein­mal deut­lich über­trof­fen wer­den.

    Neues Spa im Royal Palm Beachcomber Luxury auf Mauritius

    Das Spa im Royal Palm Be­ach­com­ber Lu­xury auf Mau­ri­tius fei­ert nach ei­nem um­fang­rei­chen Face­lift seine Wie­der­eröff­nung: Be­ach­com­ber Re­sorts & Ho­tels hat eine Mil­lion Euro in die Re­no­vie­rung in­ves­tiert.

    Tipps vom Experten: Dos & Don’ts in der Airport Lounge

    Die Zeit am Flug­ha­fen vor dem Ab­flug oder beim Zwi­schen­stopp ist für viele das Ge­gen­teil von Er­ho­lung, wäh­rend es sich die Pas­sa­giere der Busi­ness oder First Class in ei­ner Lounge gut ge­hen las­sen.