Zur Eröff­nung des Louvre Abu Dhabi bot Etihad Air­ways den vielen Besu­chern am Samstag ein beson­deres Erlebnis: Ein Airbus A380 im Tief­flug begrüßte das von Jean Nouvel ent­wor­fene Archi­tek­tur­wunder auf spek­ta­ku­läre Art und Weise.

Das für den Über­flug aus­ge­wählte Flagg­schiff der Flug­ge­sell­schaft trug zusätz­lich zu der für Etihad typi­schen Lackie­rung auf allen vier Trieb­werken das offi­zi­elle Logo des Louvre Abu Dhabi, um auf die Eröff­nung des Museums auf­merksam zu machen.

Die Ein­rich­tung des Airbus A380 und der Boeing 787 wurden nicht nur von der Archi­tektur und der Land­schaft Abu Dhabis inspi­riert, son­dern auch vom neuen Louvre Abu Dhabi: Die Decken­de­signs und Licht­pro­jek­tionen in den Boar­ding­be­rei­chen, der Lobby Lounge, der First Class und der Resi­dence im A380 sowie die Wand­be­leuch­tung in den Busi­ness Stu­dios beider Flug­zeug­typen ori­en­tieren sich an der spek­ta­ku­lären Muse­ums­kuppel und an den Licht­ef­fekten des Louvre.

Diese „Licht­regen” genannten Effekte ver­dankt das Gebäude einem teil­weise trans­pa­renten Gewölbe: Es lässt Licht ins Innere des Hauses – in einer Art, die an durch Palmen flim­mernde Son­nen­strahlen in einer Wüs­ten­oase erin­nert.

Airbus A380 im Tief­flug über dem neuen Louvre Abu Dhabi (c) Etihad Air­ways

Etihad unter­zeich­nete im Oktober die erste exklu­sive Platin-Part­ner­schaft mit dem Louvre Abu Dhabi und koope­riert nun als offi­zi­eller Air­line-Partner eng in den Berei­chen Marken-Part­ner­schaft, Mar­ke­ting, Social Media und Öffent­lich­keits­ar­beit sowie bei Aus­stel­lungen, Ver­an­stal­tungen, dem kul­tu­rellen Aus­tausch und der Logistik.

Dar­über hinaus wird das Unter­nehmen Hala, das bei Etihad das Desti­na­tions-Manage­ment ver­ant­wortet, gemeinsam mit dem Museum maß­ge­schnei­derte Tour-Pakete für Abu Dhabi ent­werfen. Auch Etihad Holi­days hat sich auf den Louvre Abu Dhabi ein­ge­stellt: Die neuen All-Inclu­sive-Rei­se­pa­kete beinhalten künftig neben den vielen Sehens­wür­dig­keiten des Emi­rats auch das neue Museum.