More
    22. Juli 2019

    Verliebt auf Ibiza: Fünf Tipps für die Zeit zu zweit

    Im Zweier-Kajak zu ent­le­genen Buchten und Höhlen pad­deln, Open-Air-Kino­­­nächte in der Alt­stadt erleben oder seinen eigenen Insel-Likör kre­ieren: Ibiza bietet viele Mög­lich­keiten für Unter­neh­mungen zu zweit. Wir haben fünf Tipps gesam­melt.

    Romantische Augenblicke

    Frei­­luft-Kino in Dalt Vila /​​ Ibiza (c) Gru­potel Hotels & Resorts /​​ Tamás Koo­ning Lans­bergen

    Auf eine Reise ins Mit­tel­alter begeben sich Ver­liebte bei einem Besuch von Dalt Vila – dem his­to­ri­schen Kern von Ibiza-Stadt. Der auf einem Hügel gele­gene, gut befes­tigte Ort mit engen Gassen, roman­ti­schen Plätzen und geschichts­träch­tiger Archi­tektur ist seit 1999 ein UNESCO-Welt­­ku­l­­tur­erbe.

    Von den Zinnen der Fes­tung eröffnet sich den Besu­chern die Aus­sicht über Häu­ser­meer und Mit­tel­meer – beson­ders schön bei Son­nen­un­ter­gang. In den lauen Som­mer­nächten von Juni bis Sep­tember dient das Cas­tillo zudem als Kulisse für ver­schie­dene Open-Air-Kino­­­vor­­­füh­­rungen. Infos: www.ibiza.travel /​​ www.cinemaparadisoibiza.com.

    Kräuterlikör selbst gemacht

    Ein Gläs­chen Ibiza: Wie der tra­di­tio­nelle Kräu­ter­likör „Hierbas Ibicencas“ ent­steht, erfahren Inter­es­sierte bei einem Besuch der Öko-Finca Can Musón im Osten der Balea­ren­insel. In Work­shops ver­mit­telt die Inha­berin María Marí Colomar alles Wis­sens­werte rund um den edlen Tropfen.

    Danach setzt sie gemeinsam mit den Urlau­bern deren eigenen Likör an. Dafür ver­wendet María Marí Colomar Zitronen- und Oran­gen­schalen, Wild­kräuter wie Salbei, Lavendel und Minze aus dem hof­ei­genen Garten und einen Schuss Anis­likör. Der etwa 2,5‑stündige Kurs kostet inklu­sive Ver­kos­tung und Likör zum Mit­nehmen 25 Euro pro Person. Nähere Infos und Buchung: www.ibizacanmuson.com/talleres.

    Per Kajak in den Sonnenuntergang

    Kajak­tour mit „Wal­king Ibiza“ (c) Gru­potel Hotels & Resorts /​​ Toby Clarke

    Pünkt­lich zum Son­nen­un­ter­gang ste­chen die Kajak-Fahrer am Puerto de San Miguel im Norden Ibizas ins Meer. Mit den fla­chen Booten können sie nah am Ufer ent­lang gleiten und haben so einen ein­zig­ar­tigen Blick auf die schroffen Felsen. Unter­wegs gelangen die Paddler zu ver­bor­genen Unter­was­serhöhlen und ein­samen Buchten – alle­samt in röt­li­ches Licht getaucht. Die etwa zwei­stün­dige Grup­pen­tour kostet 40 Euro pro Person und wird immer mitt­wochs und sonn­tags von April bis Oktober ange­boten. Auf Anfrage sind auch Aus­flüge zu zweit buchbar. Infos: www.walkingibiza.com/home-content/kayaking.

    Souvenir-Shopping am Hippie-Markt

    Hippie-Flair erleben die Gäste beim Bummel über den „Mer­ca­dillo de Las Dalias“ in Sant Carles im Norden Ibizas. Jeden Samstag (April bis Oktober 10 bis 20 Uhr, November bis März 10 bis 18 Uhr) erwarten sie dort mehr als 200 Stände mit einem Sam­mel­su­rium aus hand­ge­fer­tigten Schmuck, tex­tilen Uni­katen, bunten Stoffen, Anti­qui­täten und Deko-Arti­keln.

    Ab dem späten Nach­mittag legen DJs in der „Soul Bar“ auf. Als Romantik-Tipp gilt der Nacht­markt. Die ent­spannte Ver­sion des Ori­gi­nals lockt zwi­schen Juni und Sep­tember immer mon­tags und diens­tags von 19 bis 1 Uhr und im August auch sonn­tags mit einer stim­mungs­voller Beleuch­tung, Live-Acts und Open-Air-Dinner. Infos: www.lasdalias.es /​​ www.ibiza.travel.

    Schlamm-Packung am Strand

    Ibiza (c) Spa­ni­sches Frem­den­ver­kehrsamt

    Wer gerne hül­lenlos ent­spannt und auf natür­liche Well­ness setzt, findet am Strand S’Aigua Blanca im Nord­osten Ibizas eine Kom­bi­na­tion aus beidem. Der mehr als 300 Meter lange, gold­far­bene Küs­ten­ab­schnitt ver­fügt über einen offi­zi­ellen FKK-Bereich und erstreckt sich inmitten ursprüng­li­cher Natur unter­halb einer Steil­klippe. Wird der Lehm des Fel­sens mit Wasser gemischt, ent­steht ein Pee­ling, das für strei­chelz­arte Haut sorgt. Zum Abwa­schen geht’s ins kris­tall­klare Wasser. Infos: www.platgesdebalears.com.

    ÄHNLICHE ARTIKEL

    LETZTE ARTIKEL

    Schweden: Insider verraten die besten Sommertipps 2019

    Wenn jemand wissen muss, wo man die schönsten Ecken für beson­dere Urlaubs­er­leb­nisse in Schweden findet, dann sind es natür­lich die Schweden selbst – und die teilen ihre Lieb­lings­plätze gerne mit anderen Men­schen.

    Elf neue Leading Hotels of the World – von Ibiza bis Japan

    The Lea­ding Hotels of the World sind mit elf neuen Mit­glie­dern in die Som­mer­saison gestartet. Neben sechs Strand­ho­tels heißt die Luxus­ho­tel­kol­lek­tion auch neue Häuser in Süd­afrika und Japan will­kommen.

    Wilderness Safaris eröffnet „königliches“ Camp in Botswana 

    Nach einem voll­stän­digen Neubau hat Wil­der­ness Safaris sein King’s Pool Camp im Herzen der Lin­yanti Wild­life Con­ces­sion in Bots­wana wie­der­eröffnet. Die Region ist vor allem für ihre vielen Ele­fanten bekannt.

    Chicago hat ab sofort die größte Rooftop-Bar der Welt

    Guin­ness World Records hat es nun auch offi­ziell bestä­tigt: Mit dem gerade erst eröff­neten „Off­shore“ auf dem Dach des Navy Pier am Lake Michigan hat Chi­cago die größte Rooftop Bar der Welt.

    Griechenland pur: Neues Designhotel auf der Insel Paros

    Mit dem 2018 eröff­neten „Istoria” auf San­torin haben Kalia und Antonis Elio­poulos bereits einen echten Hit gelandet. Nun folgt mit dem „Parílio” der nächste Streich – diesmal auf der Nach­bar­insel Paros.

    Anantara eröffnet neues Luxusresort an der Costa del Sol

    Anan­tara hat das erste Haus in Spa­nien eröffnet: Das Anan­tara Villa Padierna Palace liegt in der Nähe von Mar­bella an der Costa del Sol und lockt mit einem traum­haften Aus­blick über drei Golf­plätze.