Nakar Hotel: Neues Designjuwel für Palma de Mallorca

Als ed­ler Rück­zugs­ort vom Tru­bel der Stra­ßen von Palma de Mal­lorca emp­fiehlt sich das so­eben er­öff­nete Na­kar Ho­tel. Ne­ben licht­durch­flu­te­ten Loun­ges war­tet das De­sign­ho­tel mit ei­nem Spa und ei­nem In­fi­nity-Pool auf dem Dach samt ei­ner spek­ta­ku­lä­ren Aus­sicht auf.

Das Ho­tel liegt an ei­nem der Shop­ping-Bou­le­vard Pal­mas, der Jaime III Ave­nue, zwi­schen De­si­gner­lä­den, Con­cept Stores und Ga­le­rien. Wer dem Klang der Kir­chen­glo­cken folgt, ge­langt am Ufer zur Ka­the­drale von Palma, die im 13. Jahr­hun­dert er­baut wurde, und auch die Strände Ciu­dad Jar­din und Can Pas­tilla sind zu Fuß in nur 15 Mi­nu­ten er­reich­bar.

Na­kar Ho­tel /​ Palma de Mal­lorca (c) De­sign Ho­tels

Die Fa­mi­lie Rami prägte den Cha­rak­ter des Hau­ses seit drei Ge­nera­tio­nen – jede auf ihre ei­gene Art. Toni Rami ver­knüpft nun das Ori­gi­nal ver­gan­ge­ner Tage mit dem Zeit­geist des heu­ti­gen Palma. Un­ter sei­ner Re­gie und in Zu­sam­men­ar­beit mit der De­si­gne­rin Marga Rot­ger und dem Ar­chi­tek­ten Magi Mar­gués ist nun ein Ho­tel ent­stan­den, das ebenso ur­sprüng­lich wie mo­dern ist und me­di­ter­ra­nen Chic mit kos­mo­po­li­ti­schem Flair ver­bin­det.

In den hel­len Räu­men kon­tras­tie­ren Stein und Ei­chen­holz aus lo­ka­ler Pro­duk­tion mit in­dus­tri­el­len Werk­stof­fen wie etwa schwarz la­ckier­tem Ei­sen und Glas. Die Zim­mer und Sui­ten zeich­nen sich durch erd­far­bene Stoffe und eine neu­trale Farb­pa­lette aus. Apple-TV’s mit Net­flix und Spo­tify-Zu­gang bie­ten me­dia­len Kom­fort. Die Gäste der De­luxe-Zim­mer kom­men zu­dem in den Ge­nuss ei­nes ei­ge­nen Whirl­pools und pri­va­ter Ter­ras­sen.

Na­kar Ho­tel /​ Palma de Mal­lorca (c) De­sign Ho­tels

Im ach­ten Stock ge­wäh­ren das Re­stau­rant und die Bar „CUIT“ ei­nen wei­ten, un­ge­stör­ten Blick über die Bucht, wäh­rend die „Ur­ban Majorquine“-Küche den Gau­men kit­zelt. Kü­chen­chef Mi­quel Ca­lent in­ter­pre­tiert die tra­di­tio­nelle mal­lor­qui­ni­sche Kü­che neu und sorgt mit lo­ka­len, bio­lo­gi­schen Zu­ta­ten für eine viel­fäl­tige Spei­se­karte. Spa­ni­sche Weine run­den Ge­richte wie den See­teu­fel mit mal­lor­qui­ni­schen Man­deln ab. An der Bar und am Pool wer­den Ta­pas ge­reicht.

Das Son­nen­deck und der Pool am Dach sind tags­über aus­schließ­lich den Ho­tel­gäs­ten vor­be­hal­ten, bei Son­nen­un­ter­gang öff­nen sich aber die Tü­ren und das Na­kar ver­wan­delt sich in ei­nen der Hot­spots der Stadt. Den Blick über die Alt­stadt ge­nie­ßen Lo­cals und Gäste nun ge­mein­sam – oder sie lau­schen vom Pool aus ent­spannt den Sets von DJ Toni Ji­me­nez.

Na­kar Ho­tel /​ Palma de Mal­lorca (c) De­sign Ho­tels

Wer eine Pause braucht von der per­ma­nen­ten Cock­tail-Hour der Ba­lea­ren, fin­det im haus­ei­ge­nen Spa im Un­ter­ge­schoss se­une Ruhe. Ob man sich im ein­zi­gen In­door-Pool der Alt­stadt trei­ben lässt oder für die Sauna ent­schei­det – Ent­span­nung ist ga­ran­tiert. Die Zim­mer­preise be­gin­nen bei 168 Euro pro Nacht.

designhotels.com

MEHR AUS DIESER KATEGORIE