Karibik: Barbados lädt wieder zum „Food & Rum Festival“

Bar­ba­dos ist nicht nur der Ge­burts­ort des Rums, son­dern auch die ku­li­na­ri­sche Haupt­stadt der Ka­ri­bik. Das all­seits be­liebte High­light des Jah­res ist das„Food & Rum Fes­ti­val“, das im­mer im Ok­to­ber statt­fin­det.

In die­sem Jahr er­le­ben die Be­su­cher von 19. bis 22. Ok­to­ber 2023 be­reits zum 12. Mal, was die Kul­tur von Bar­ba­dos aus­macht – näm­lich Es­sen, Rum und die Freude am Fei­ern. Bei der vom Bar­ba­dos Tou­rism Mar­ke­ting or­ga­ni­sier­ten Ver­an­stal­tung stel­len ein­hei­mi­sche und in­ter­na­tio­nale Kö­che ihr Kön­nen und ihre Krea­ti­vi­tät un­ter Be­weis.

Chefköche und Nachwuchs

Food & Rum Fes­ti­val (c) Bar­ba­dos Tou­rism Mar­ke­ting Inc.

Zu den dies­jäh­ri­gen Stars ge­hö­ren die bri­ti­sche Mas­ter­Chef-Kö­chin She­lina Per­mal­loo, die Food-Net­work-Kö­chin Anne Bur­rell aus den USA, Kü­chen­chef Juan Diego Va­ne­gas aus Ko­lum­bien und die in Bar­ba­dos ge­bo­rene und in den USA le­bende Star­kö­chin Re­neé Black­man.

Das „Bar­ba­dos Food & Rum Fes­ti­val” fei­erte im ver­gan­ge­nen Jahr ein er­folg­rei­ches Come­back un­ter dem Motto „Feed the Fu­ture“. Die­ses Motto wird auch 2023 bei­be­hal­ten, in­dem das Fes­ti­val ein­mal mehr dar­auf ab­zielt, die nächste Ge­ne­ra­tion ku­li­na­ri­scher Ta­lente zu för­dern und die Zu­kunft der bar­ba­di­schen Kü­che zu si­chern.

Chefköche, Konditoren und Mixologen

Food & Rum Fes­ti­val (c) Bar­ba­dos Tou­rism Mar­ke­ting Inc.

Die Be­su­cher von Bar­ba­dos kön­nen die ver­lo­ckende Ge­schmacks­pa­lette der In­sel an vier Ta­gen bei ver­schie­de­nen Ver­an­stal­tun­gen ent­de­cken. Von Pop-ups über die ul­ti­ma­tive Früh­stücks­party bis zu üp­pi­gen Fes­ten ist für alle Fein­schme­cker und Par­ty­gän­ger et­was da­bei.

Zu­sätz­lich zu den be­kann­ten sie­ben Ver­an­stal­tun­gen des Fes­ti­vals fin­det in die­sem Jahr erst­mals die „Ba­jan Fair“ statt – ein ku­li­na­ri­scher Spaß für die ganze Fa­mi­lie mit lo­ka­len Pro­duk­ten, Un­ter­hal­tung und Fahr­ge­schäf­ten.

Food & Rum Fes­ti­val (c) Bar­ba­dos Tou­rism Mar­ke­ting Inc.

Zu den wei­te­ren Ver­an­stal­tun­gen ge­hö­ren das be­liebte „Rise & Rum Break­fast“, das Früh­auf­ste­her und Nacht­schwär­mer ab vier Uhr mor­gens mit Beach Vi­bes, köst­li­cher bar­ba­di­scher Früh­stücks­kü­che und ex­qui­si­ten Cock­tails an die Strände lockt, und die Live-Koch­shows, bei de­nen sich be­rühmte Kö­che dem Pu­bli­kum prä­sen­tie­ren.

Auf der „Rum Route“ er­fah­ren In­ter­es­sierte al­les über das flüs­sige Gold von Bar­ba­dos, wäh­rend sie be­quem von ei­ner Rum­ver­kos­tung zur nächs­ten ge­fah­ren wer­den. Für die ex­klu­sive Ver­an­stal­tung „Li­quid Gold“ ma­chen sich die Teil­neh­mer rich­tig schick und las­sen sich von acht Kö­chen und fünf Mixolo­gen mit al­ler­lei Köst­lich­kei­ten ver­wöh­nen.

www.foodandrum.com /​ visitbarbados.org

NEWSLETTER

Die aktuellen News – zweimal pro Woche kostenlos in Ihrem Postfach!

Folgen Sie uns:

In un­se­ren Tex­ten wird aus Grün­den der bes­se­ren Les­bar­keit das ge­ne­ri­sche Mas­ku­li­num ver­wen­det. Die­ses um­fasst aus­drück­lich – so­fern die ent­spre­chende Aus­sage nichts an­de­res er­ken­nen lässt – so­wohl das männ­li­che als auch das weib­li­che Ge­schlecht und an­der­wei­tige Ge­schlech­ter­iden­ti­tä­ten. Von ei­ner Nähe zu po­li­ti­schen oder ge­sell­schaft­li­chen Grup­pie­run­gen di­stan­zie­ren wir uns aus­drück­lich.