Gut Sonnberghof: „Vier Sterne Superior“ für das Naturhotel in Mittersill

Der Sonn­berg­hof in Mit­ter­sill im Salz­bur­ger Land hat sich vor kur­zem ei­ner Sterne-Klas­si­fi­zie­rung un­ter­zo­gen und darf ab so­fort die Be­zeich­nung „Vier Sterne Su­pe­rior“ füh­ren. Gleich­zei­tig hat das Well­ness-Re­fu­gium auch die Na­mens­än­de­rung in „Gut Sonn­berg­hof Na­tur­ho­tel” be­kannt ge­ge­ben.

Aus­schlag­ge­bend für den Auf­stieg war un­ter an­de­rem das neue Fit­ness­stu­dio mit sei­ner voll ver­glas­ten Pan­ora­ma­front, die den Blick auf die Ho­hen Tau­ern frei­gibt, aber auch das ab­wechs­lungs­rei­che Wo­chen­pro­gramm, das täg­li­che Ak­tiv­ein­hei­ten wie mor­gend­li­ches Yoga oder ge­führte Wan­de­run­gen und ku­li­na­ri­sche The­men­abende in­klu­diert.

(c) Gut Sonn­berg­hof Na­tur­ho­tel

Gleich­zei­tig baut der Fa­mi­li­en­be­trieb die Kom­pe­tenz sei­ner Mit­ar­bei­ter kon­ti­nu­ier­lich aus – bei­spiels­weise durch Fort- und Wei­ter­bil­dun­gen, wie Gast­ge­be­rin Chris­tine Riedls­ber­ger be­tont: „Wir sind stolz über die­sen neuen Mei­len­stein. Su­pe­rior spie­gelt die Wert­schät­zung der Gäste und die Ar­beit un­se­res Teams wi­der.“

Gast­ge­ber (c) Gut Sonn­berg­hof Na­tur­ho­tel

Das Gut Sonn­berg­hof Na­tur­ho­tel liegt ein­sam zwi­schen Wie­sen und Wäl­dern auf ei­nem Hoch­pla­teau im Na­tio­nal­park Hohe Tau­ern. Chris­tine und Franz Riedls­ber­ger ha­ben hier ein Idyll er­schaf­fen, bei dem sich die Na­tur wie ein ro­ter Fa­den durch das Ho­tel und den von Bio Aus­tria zer­ti­fi­zier­ten Bio­bau­ern­hof mit an­ge­schlos­se­nem Hof­la­den zieht.

Zim­mer (c) Gut Sonn­berg­hof Na­tur­ho­tel

Auf­ge­teilt auf meh­rere un­ter­ir­disch mit­ein­an­der ver­bun­dene Ge­bäude bie­ten die 59 Zim­mer und Sui­ten ei­nen idea­len Rück­zugs­ort, in dem Ge­nuss groß­ge­schrie­ben wird. Die Drei­vier­tel­pen­sion ist im Zim­mer­preis in­klu­diert. Da­bei prägt der Bau­ern­hof die Kü­che, denn von die­sem stam­men viele Zu­ta­ten wie Fleisch, Wurst und Milch.

Zim­mer (c) Gut Sonn­berg­hof Na­tur­ho­tel

Für Ent­span­nung sorgt das „Aqua Ma­rin Spa” mit ei­nem be­heiz­ten In­door- und Out­door-Pool, meh­re­ren Sau­nen, Ruhe- und Be­hand­lungs­räu­men so­wie ei­nem Schwimm­bio­top mit Quell­was­ser. Auch hier steht der scho­nende Um­gang mit den Res­sour­cen im Mit­tel­punkt, in­dem pri­mär öko­lo­gi­sche Pro­dukte für die Auf­güsse ver­wen­det wer­den – viele da­von aus ei­ge­ner Her­stel­lung.

Schwimm­bio­top (c) Gut Sonn­berg­hof Na­tur­ho­tel

Ein Bei­spiel, wie das Ho­tel wert­volle En­er­gie spart, ist das in­no­va­tive Sys­tem des Out­door-Pools: Nachts hält ein un­ter­ir­di­sches Auf­fang­be­cken das Was­ser warm, um es dann am Mor­gen – ähn­lich dem Prin­zip ei­ner Ther­mos­kanne – wie­der in den Pool zu­rück zu pum­pen. Eine Über­nach­tung kos­tet ab 250 Euro im Dop­pel­zim­mer in­klu­sive Drei­vier­tel­pen­sion.

(c) Gut Sonn­berg­hof Na­tur­ho­tel

www.sonnberghof.at

NEWSLETTER

Die aktuellen News – zweimal pro Woche kostenlos in Ihrem Postfach!

Folgen Sie uns:

In un­se­ren Tex­ten wird aus Grün­den der bes­se­ren Les­bar­keit das ge­ne­ri­sche Mas­ku­li­num ver­wen­det. Die­ses um­fasst aus­drück­lich – so­fern die ent­spre­chende Aus­sage nichts an­de­res er­ken­nen lässt – so­wohl das männ­li­che als auch das weib­li­che Ge­schlecht und an­der­wei­tige Ge­schlech­ter­iden­ti­tä­ten. Von ei­ner Nähe zu po­li­ti­schen oder ge­sell­schaft­li­chen Grup­pie­run­gen di­stan­zie­ren wir uns aus­drück­lich.