Mallorca: Besondere Orte, an denen der Luxus zu Hause ist

Lange Zeit galt Mal­lorca nicht ge­rade als no­bel. Doch seit ei­ni­gen Jah­ren wan­delt sich das Image ra­di­kal: Die Ba­lea­ren-In­sel wird im­mer at­trak­ti­ver für eine gut- und best­be­tuchte Ziel­gruppe. Dem­entspre­chend steigt die Aus­wahl an tou­ris­ti­schen High-End-An­ge­bo­ten be­stän­dig. Der Finca-Ex­perte fincallorca.de weiß, wo der Lu­xus auf Mal­lorca zu Hause ist.

Son Vida

Son Vida © Ad­o­be­Stock /​ PH Alex Avi­les

Die kleine Pri­vat­ge­meinde Son Vida auf den Hü­geln ober­halb der In­sel­haupt­stadt Palma gilt zu Recht als „Be­verly Hills von Mal­lorca”. Im 16. Jahr­hun­dert als Land­gut an­ge­legt, hat sich der Stadt­teil mit sei­nen heute knapp 500 Ein­woh­nern längst zu ei­ner der be­gehr­tes­ten Wohn­adres­sen im ge­sam­ten Mit­tel­meer­raum ent­wi­ckelt.

Nur rund zehn Mi­nu­ten vom Zen­trum Pal­mas ent­fernt, woh­nen hier mitt­ler­weile auch et­li­che Pro­mi­nente, Mil­lio­näre und Mil­li­ar­däre. In­ter­na­tio­nal be­kannte Lu­xus­ho­tels wech­seln sich mit präch­ti­gen Vil­len und Her­ren­häu­sern ab. In­fi­nity-Pools, Hub­schrau­ber­lan­de­plätze und bes­tens be­stückte Wein­kel­ler sind keine Sel­ten­heit.

Bei­nahe alle Grund­stü­cke bie­ten traum­hafte Aus­bli­cke über die Stadt und das Meer und ver­fü­gen über ei­nen far­ben­fro­hen, me­di­ter­ra­nen Gar­ten. Zu­dem be­hei­ma­tet Son Vida gleich drei Golf­plätze auf Welt­klas­se­n­i­veau, auf de­nen die Rei­chen und Reichs­ten un­ge­stört ih­rem Lieb­lings­hobby frö­nen.

Deià

Deià © Pix­a­bay /​ Frank Nürn­ber­ger

Das Küs­ten­städt­chen Deià mit sei­nen 700 Ein­woh­nern zählt zu den schöns­ten Or­ten der ge­sam­ten In­sel. Nicht ohne Grund las­sen sich hier schon seit Be­ginn des 20. Jahr­hun­derts jede Menge Künst­ler nie­der – dar­un­ter nam­hafte Ma­ler und Schau­spie­ler wie etwa Pa­blo Pi­casso und Mi­chael Dou­glas.

Deià liegt im Nord­wes­ten Mal­lor­cas in der Serra de Tra­m­un­tana – nur eine Drei­vier­tel­stunde von Palma ent­fernt. Die Re­gion rund um die Ge­meinde gilt als UNESCO-Welt­kul­tur­erbe und steht für ein ein­zig­ar­ti­ges Zu­sam­men­spiel aus Na­tur, Kul­tur und Tra­di­tio­nen. Auch das ist Lu­xus auf Mal­lorca.

Im Ort selbst sind vor al­lem das Mu­seum von Son Mar­roig, die hüb­sche Kir­che Sant Joan Bau­tista und das Ro­bert-Gra­ves-Mu­seum se­hens­wert. Da­ne­ben kom­men die Ur­lau­ber in in­ter­es­san­ten Bou­ti­quen, uri­gen Le­bens­mit­tel­lä­den und groß­ar­ti­gen Re­stau­rants auf ihre Kos­ten. Ein High­light ist das mit ei­nem Mi­che­lin-Stern aus­ge­zeich­nete „Es Racó d’Es Teix”.

Port d‘Andratx

Port d‘Andratx /​ Mal­lorca (c) pix­a­bay /​ Sieg­fried Foes­sel

Vom Nord­wes­ten Mal­lor­cas geht es wei­ter in den äu­ßers­ten Süd­wes­ten nach Port d‘Andratx. Der lu­xu­riöse Ha­fen­ort be­geis­tert mit ei­nem der bes­ten Na­tur­hä­fen der In­sel. Wun­der­schöne Buch­ten mit kris­tall­kla­rem Was­ser auf der ei­nen und eine ma­le­ri­sche Ge­birgs­ku­lisse auf der an­de­ren Seite um­ge­ben das Ört­chen.

Eine zen­trale An­lauf­stelle in Port d‘Andratx ist der ex­klu­sive Yacht­club, der über 450 Lie­ge­plätze ver­fügt. Be­son­ders im Som­mer sor­gen zahl­rei­che Bars und Re­stau­rants auf die­ser Seite des Ha­fens für eine leb­hafte At­mo­sphäre.

Dar­über hin­aus be­her­bergt das Ört­chen ver­schie­dene his­to­ri­sche Ge­bäude, wie die be­ein­dru­cken­den Ver­tei­di­gungs­türme, die noch heute von der Be­dro­hung durch die Kor­sa­ren zeu­gen. Auch der be­kannte Fels­vor­sprung La Mola, von dem man den viel­leicht schöns­ten Son­nen­un­ter­gang der In­sel er­le­ben, liegt nur ei­nen Kat­zen­sprung vom Ha­fen ent­fernt.

Beachclub Purobeach

Cala Es­tancia nahe dem Beach Club © fin­cal­lorca

„Se­hen und ge­se­hen wer­den“ lau­tet das Motto im Be­ach­club „Pur­obeach”, der idyl­lisch auf ei­ner Halb­in­sel im Os­ten von Palma de Mal­lorca liegt und mit Lu­xus pur auf­war­tet. Im Jahr 2005 er­öff­net, prägt ele­gan­tes Weiß das ge­samte Am­bi­ente des Clubs. Dem­entspre­chend ge­stal­tet sich auch der Dress­code.

Das mo­derne Life­style-Kon­zept über­zeugt mit ei­ner Mi­schung aus Self­care, Ku­li­na­rik und Kom­fort und bie­tet den oft­mals pro­mi­nen­ten Gäs­ten ne­ben ge­müt­li­chen Son­nen­lie­gen und Day­beds eine große Aus­wahl an hoch­wer­ti­gen Spei­sen und Ge­trän­ken, eine groß­zü­gige Lounge, eine Dach­ter­rasse, meh­rere Pools und zahl­rei­che Well­ness­an­wen­dun­gen.

Vom ge­sam­ten Ge­lände aus lässt sich auf­grund der pri­vi­le­gier­ten Lage ein traum­haf­ter 180-Grad-Blick auf das Mit­tel­meer ge­nie­ßen, denn das Was­ser um­gibt den Be­ach­club gleich an drei Sei­ten.

Shopping in Palma

Pa­seo del Borne © Ad­o­be­Stock /​ Jür­gen Fälchle

Wer Lu­xus-Shop­ping mag, wird Mal­lorca lie­ben. Be­son­ders in der Haupt­stadt Palma gibt es zahl­rei­che Mög­lich­kei­ten, sein Geld los­zu­wer­den. Zu den Hot­spots zählt un­ter an­de­rem der be­rühmte Pa­seo del Borne. Ver­schie­denste Lu­xus­mar­ken von Louis Vuit­ton über Ro­lex bis zu Ca­ro­lina Her­rera sind auf der wohl ele­gan­tes­ten Al­lee der Stadt zu fin­den, die da­her im Volks­mund auch nur „Gol­dene Meile” heißt.

In un­mit­tel­ba­rer Nähe zur Pa­seo del Borne be­fin­det sich mit dem „Ri­alto Li­ving” auch ei­nes der be­ein­dru­ckends­ten Ge­schäfte von Palma. Der le­gen­däre Ein­zel­händ­ler steht wie kein an­de­rer für Lu­xus und Life­style und bie­tet eine span­nende Mi­schung aus Kunst, Mode, In­nen­ein­rich­tung, Bü­chern und Ge­schen­ken. Ein schmu­ckes Café run­det das ein­zig­ar­tige Ein­kaufs­er­leb­nis in dem ehe­ma­li­gen Ki­no­pa­last stim­mig ab.

Edle und stilvolle Bars

Bars auf Mal­lorca © Ad­o­be­Stock /​ Ni­ko­lai Link

Je­der Be­su­cher von Mal­lorca weiß um die be­rühmt-be­rüch­tig­ten Bars von S’Arenal, die vor al­lem als „Bal­ler­mann” be­kannt sind. „Me­ga­park”, „Bier­kö­nig” und Co. stan­den für viele Rei­sende jah­re­lang sym­bo­lisch für die Ba­lea­ren-In­sel. In Wirk­lich­keit ma­chen die Bal­ler­mann-Eta­blis­se­ments aber nur ei­nen ver­schwin­dend ge­rin­gen Teil des ab­wechs­lungs­rei­chen Nacht­le­bens aus.

Dass es auf dem Ei­land in puncto Bars auch sehr edel und stil­voll zu­geht, be­weist un­ter an­de­rem die „Ritzi Lounge Bar” im pul­sie­ren­den Ört­chen Pu­erto Por­tals. In­mit­ten des ex­klu­si­ven Yacht­ha­fens ge­le­gen, be­fin­det sich die glit­zernde Dach­ter­rasse di­rekt über dem gleich­na­mi­gen Re­stau­rant, das seit mehr als 20 Jah­ren als Treff­punkt der High So­ciety gilt.

Auch in der „Ab­aco Cock­tail Bar” in Palma tum­meln sich im­mer wie­der Stars und Stern­chen, denn hier gibt es ne­ben köst­li­chen Drinks auch ein­zig­ar­tige Ar­chi­tek­tur, jede Menge lie­be­volle De­ko­ra­tion und eine fan­tas­ti­sche At­mo­sphäre zu be­stau­nen. Ein wei­te­res Mar­ken­zei­chen der Bar ist ihre laute, klas­si­sche Mu­sik.

Wenn die Stars ihre Segel setzen

Su­per­yacht Cup Palma © Ad­o­be­Stock /​ Tolo

Sport­li­che Groß­ereig­nisse sind im­mer ein An­zie­hungs­punkt für Pro­mi­nente. Das ist auch auf Mal­lorca nicht an­ders. Zu den be­lieb­tes­ten Ver­an­stal­tun­gen ge­hö­ren un­ter an­de­rem die pres­ti­ge­träch­ti­gen Se­gel­re­gat­ten „Copa del Rey” und „Su­per­yacht Cup Palma”.

Die „Copa del Rey” zählt da­bei zu den ab­so­lu­ten High­lights des in­ter­na­tio­na­len Se­gel­ka­len­ders und lockt Jahr für Jahr die bes­ten Ath­le­ten welt­weit an. Auch Mit­glie­der der spa­ni­schen Kö­nigs­fa­mi­lie ge­hö­ren re­gel­mä­ßig zu den Teil­neh­mern.

Wer die spek­ta­ku­lä­ren Boote ein­mal aus der Nähe be­trach­ten möchte, be­gibt sich am bes­ten zum Port Adriano. Der von Phil­ippe Starck ent­wor­fene Ha­fen be­hei­ma­tet zahl­rei­che se­hens­werte Se­gel- und Mo­tor­yach­ten. Au­ßer­dem ge­nie­ßen die Be­su­cher eine edle Aus­wahl an Mo­de­bou­ti­quen, Chill-out Bars und Re­stau­rants.

Golfplätze

Ben­di­nat Golf Course © Ad­o­be­Stock /​ JCVStock

Kaum ein Ort sym­bo­li­siert Reich­tum so sehr wie ein Golf­platz. Auf Mal­lorca fin­den sich gleich meh­rere der schöns­ten Lu­xus-An­la­gen Spa­ni­ens und viel­leicht so­gar Eu­ro­pas. Sie ma­chen die In­sel zu ei­nem Pa­ra­dies für Gol­fer aus al­ler Welt. Zu den pres­ti­ge­träch­tigs­ten Plät­zen zählt da­bei „Golf Son Mun­ta­ner” im No­bel­vier­tel Son Vida, der sich mit sei­nem Bil­der­buch-Club­haus und dem ein­ma­li­gen Aus­blick über Palma ge­rade bei Pro­mi­nen­ten gro­ßer Be­liebt­heit er­freut.

Auch „Real Golf de Ben­di­nat” liegt in ei­nem be­gehr­ten Wohn­vier­tel der In­sel­haupt­stadt und prä­sen­tiert sich nicht min­der ex­klu­siv. Mit ei­ner traum­haf­ten Aus­sicht aus­ge­stat­tet, be­geis­tert die An­lage Pro­fi­gol­fer und An­fän­ger glei­cher­ma­ßen. Ein wei­te­res High­light ist der „Club de Golf Al­ca­nada” an der Bucht von Al­cu­dia im Nor­den Mal­lor­cas. Der vom be­kann­ten Golf­ar­chi­tek­ten Trent Jo­nes ent­wor­fene Platz heimste be­reits fünf­mal Mal den Ti­tel als Eu­ro­pas beste An­lage ein.

Luxus-Fincas für Dich und mich

Finca Casa Iris © fin­cal­lorca

Dass Lu­xus auf Mal­lorca nicht ein­zig und al­lein den Rei­chen und Reichs­ten vor­be­hal­ten ist, zeigt der Finca-Ex­perte Fin­cal­lorca. Der auf die Ver­mie­tung von Fin­cas spe­zia­li­sierte An­bie­ter hat zahl­rei­che traum­hafte Un­ter­künfte im Port­fo­lio, die mal­lor­qui­ni­schen Lu­xus er­leb­bar ma­chen. Sie alle bie­ten Pri­vat­sphäre und viel Platz für die Liebs­ten. Mit ei­ge­nem Pool und Grill­aben­den las­sen es sich die Gäste hier gut ge­hen.

Be­son­ders reiz­voll ist bei­spiels­weise die Finca Casa Iris in Port d’Andratx, die ei­nen traum­haf­ten Blick über die Bucht und den im­po­san­ten Ha­fen ver­spricht. Die Ge­stal­tung des lu­xu­riö­sen Fe­ri­en­hau­ses und des weit­läu­fi­gen Out­door-Be­reichs ist sehr äs­the­tisch. Edle Mö­bel, Säu­len, Na­tur­stein­ele­mente, ef­fekt­volle Be­leuch­tung und kunst­volle Deko schaf­fen eine über­aus stil­volle At­mo­sphäre. Preis: ab 2.193 Euro pro Nacht für bis zu zehn Per­so­nen.

Villa Mar­bella © fin­cal­lorca

Auch die Villa Blanca in Can­ya­mel im Os­ten der In­sel hält für ihre Gäste jede Menge Lu­xus pa­rat. Das so ex­klu­sive wie mon­däne Fe­ri­en­haus thront in ein­zig­ar­ti­ger Lage über dem Meer und zieht den Be­trach­ter so­fort in sei­nen Bann. Im In­nen­raum punk­tet die me­di­ter­rane Villa vor al­lem mit vie­len, zum Meer hin aus­ge­rich­te­ten Fens­tern und dem durch­wegs tren­dig-ele­gan­ten Stil. Preis: ab 760 Euro pro Nacht für bis zu sechs Per­so­nen.

In der Villa Mar­bella in Cala Rat­jada füh­len sich die Gäste wie im Vor­gar­ten zum Pa­ra­dies. Nur 50 Me­ter von Strand ent­fernt und um­ge­ben von ei­ner hüb­schen Ter­ras­sen­land­schaft mit saf­tig grü­nen Ra­sen­flä­chen, bie­tet das Fe­ri­en­haus mit sei­ner leuch­tend wei­ßen Fas­sade mehr als ge­nug Platz für Freunde und Fa­mi­lie. Preis: ab 1.195 Euro pro Nacht für bis zu zwölf Per­so­nen.

www.fincallorca.de

NEWSLETTER

Die aktuellen News – zweimal pro Woche kostenlos in Ihrem Postfach!

Folgen Sie uns:

In un­se­ren Tex­ten wird aus Grün­den der bes­se­ren Les­bar­keit das ge­ne­ri­sche Mas­ku­li­num ver­wen­det. Die­ses um­fasst aus­drück­lich – so­fern die ent­spre­chende Aus­sage nichts an­de­res er­ken­nen lässt – so­wohl das männ­li­che als auch das weib­li­che Ge­schlecht und an­der­wei­tige Ge­schlech­ter­iden­ti­tä­ten. Von ei­ner Nähe zu po­li­ti­schen oder ge­sell­schaft­li­chen Grup­pie­run­gen di­stan­zie­ren wir uns aus­drück­lich.