Dubai: Touristen können jetzt eine Alkohollizenz erwerben

Bis­her war Al­ko­hol für die Be­su­cher von Du­bai nur in Ho­tels und Re­stau­rants er­hält­lich, die über eine ent­spre­chende Li­zenz ver­fü­gen. Das än­dert sich nun: Ab so­fort kön­nen alle nicht-mus­li­mi­schen Be­su­cher ab 21 Jah­ren eine kos­ten­lose Li­zenz er­wer­ben, um Al­ko­hol in spe­zi­el­len Spi­ri­tuo­sen-Ge­schäf­ten zu kau­fen und da­nach pri­vat zu kon­su­mie­ren.

Laut lo­ka­len Me­di­en­be­rich­ten möchte Du­bai mit die­ser neuen Re­ge­lung ver­hin­dern, dass die Be­su­cher ver­se­hent­lich ge­gen die Al­ko­hol-Ge­setze des Emi­rats ver­sto­ßen und sich da­mit straf­bar ma­chen. Da­her wird den Tou­ris­ten mit der Li­zenz auch eine Bro­schüre aus­ge­hän­digt, in der sich Richt­li­nien für ver­ant­wor­tungs­vol­les Trin­ken in Du­bai fin­den.

Du­bai (c) DTCM

Die Li­zenz kann in den je­weils 17 Spi­ri­tuo­sen-Ge­schäf­ten Lä­den von „Af­ri­can + Eas­tern“ und Mercan­tile & Mar­ke­ting In­ter­na­tio­nal (MMI) er­wor­ben wer­den. Da­für müs­sen die Be­su­cher ih­ren Pass vor­le­gen, ein For­mu­lar aus­fül­len und eine of­fi­zi­elle Er­klä­rung un­ter­zeich­nen, dass sie nicht in den Ver­ei­nig­ten Ara­bi­schen Emi­ra­ten le­ben.

Au­ßer­dem stim­men sie da­mit den Re­geln und Vor­schrif­ten für den Kauf, Trans­port und Kon­sum von Al­ko­hol in Du­bai zu. So ist bei­spiels­weise der Kon­sum von Al­ko­hol an al­len öf­fent­li­chen Plät­zen ver­bo­ten. Nie­mand darf sich be­trun­ken in der Öf­fent­lich­keit zei­gen oder mit dem Auto fah­ren.

Du­bai (c) DTCM

Zu­dem müs­sen al­ko­ho­li­sche Ge­tränke im­mer in ei­ner neu­tra­len Ver­pa­ckung trans­por­tiert wer­den. Das Ge­schäft macht eine Ko­pie des Pas­ses und des Ein­rei­se­stem­pels. Die Li­zenz ist dann 30 Tage lang gül­tig, kann aber pro­blem­los ver­län­gert wer­den, wenn auch der Be­su­cher sei­nen Auf­ent­halt ver­län­gert.

Erst An­fang die­ses Jah­res wur­den die Vor­schrif­ten für Aus­län­der stark ver­ein­facht, die vor­über­ge­hend in Du­bai le­ben und Li­zen­zen für Spi­ri­tuo­sen kau­fen wol­len. Die Spi­ri­tuo­sen-Ge­schäfte be­nö­ti­gen jetzt nur noch Ko­pien des Per­so­nal­aus­wei­ses, des Rei­se­pas­ses, des Vi­sums und ei­nes Pass­fo­tos für die Be­ar­bei­tung des Li­zenz­an­trags. Wei­tere In­for­ma­tio­nen sind auf den Web­sites von Af­ri­can + Eas­tern und Mercan­tile & Mar­ke­ting In­ter­na­tio­nal zu fin­den.

MEHR AUS DIESER KATEGORIE