More

    Tasty Townships: Südafrikas spannende neue Food-Szene

    Fernab der ku­li­na­ri­schen Hoch­bur­gen Süd­afri­kas hat sich eine wach­sende Food-Szene in den Town­ships des Lan­des ent­wi­ckelt. Mit neuen und un­ge­wöhn­li­chen Kon­zep­ten er­obern hippe Ca­fés, Ster­ne­kü­chen und Bis­tros in Schiff­s­con­tai­nern in Alex­an­dra, Kaye­litsha und Langa die Foo­­die-Her­­zen der Süd­afri­ka­ner und Ur­lau­ber.

    „Ubuntu” ist ein al­tes afri­ka­ni­sches Wort, das das ge­mein­same Ge­fühl von Mensch­lich­keit und Fa­mi­lie be­schreibt: „Ich bin, weil wir es sind”. Es­sen und Trin­ken bringt Men­schen zu­sam­men – und so ist es nicht ver­wun­der­lich, dass Ku­li­na­rik zum neuen Trend in Süd­afri­kas Town­ships ge­wor­den ist.

    Mzansi /​​ Kapstadt

    (c) Mzansi Re­stau­rant /​​ Kap­stadt

    Das beste Re­stau­rant Kap­stadts be­fin­det sich laut Tri­pAd­vi­sor da­her auch nicht in Camps Bay oder Con­stan­tia. Es ist das „Mzansi” – ein Selbst­be­die­nungs­re­stau­rant in Kap­stadts Town­ship Langa, das vor al­lem für seine ehr­li­che afri­ka­ni­sche Kü­che und warme Gast­freund­schaft be­kannt ist. Die Ei­gen­tü­mer No­monde und Vu­kile Si­yaka be­zeich­nen es da­her als Zu­hause – und nicht als Re­stau­rant. Folg­lich wird das Es­sen auch nicht von ei­nem aus­ge­bil­de­ten Koch zu­be­rei­tet – viel­mehr ste­hen hier Frauen und Män­ner am Grill, die echte Haus­manns­kost ko­chen. Und das kommt gut an. Zum but­ter­wei­chen Rin­der­ein­topf, cre­mi­gen Spi­nat und Mais­grieß gibt es zu­dem afri­ka­ni­sche Ma­­rimba-Li­ve­­mu­­sik.

    4 Roomed eKasi Culture /​​ Kapstadt

    Abi­gail Mbalo /​​ 4 Roo­med eKasi Cul­ture (c) An­drew Gor­man Pho­to­gra­phy

    Fine Di­ning im Town­ship Khaye­litsha – die­ses un­ge­wöhn­li­che Kon­zept ver­folgt die ge­lernte Zahn­tech­ni­ke­rin Abi­gail Mbalo aus Kap­stadt, die heute ih­rer gro­ßen Lei­den­schaft als Kö­chin folgt. In ih­rem Re­stau­rant „4 Roo­med eKasi Cul­ture“ bie­tet sie ei­gens kre­ierte Fünf- bis Zehn-Gänge-Me­­nüs an, für die sie die tra­di­tio­nelle eKasi-Kü­che mit mo­der­nen ku­li­na­ri­schen Trends neu in­sze­niert.

    Kaffa Hoist /​​ Kapstadt

    (c) Kaffa Hoist /​​ Kap­stadt

    Als Bul­umko Go­vuza und Chris Ban­gira im Jahr 2016 ihr Café „Kaffa Hoist” in Kap­stadts Town­ship Langa er­öff­ne­ten, war es hier der erste Cof­fee Shop. „Kaffa” lei­tet sich vom Wort „Kaf­fee” ab und „Hoist” steht für „Ver­bes­se­rung”. Mit ih­rem Café möch­ten sie Kaf­fee­kul­tur in ihr Town­ship brin­gen und die lo­kale Ge­mein­schaft stär­ken. Das „Kaffa Hoist” be­fin­det sich im Guga S’Thebe Arts & Cul­tu­ral Centre, das ein zen­tra­ler An­lauf­punkt für Ein­hei­mi­sche und Ur­lau­ber zu­gleich ist, denn von hier star­ten die Town­ship-Tou­­ren durch Langa. Ne­ben köst­li­chem Kaf­fee ste­hen frisch zu­be­rei­tete Sand­wi­ches und haus­ge­machte Pfann­ku­chen auf der Spei­se­karte, die im haus­ei­ge­nen Gar­ten ge­nos­sen wer­den kön­nen.

    Moving Feast /​​ Johannesburg

    (c) Mo­ving Fe­ast /​​ Jo­han­nes­burg

    Hap­pi­ness Makha­lemele be­gann ihre Koch­kar­riere mit dem Stra­ßen­ver­kauf von Vet­koek – klei­nen frit­tier­ten Brot­bäll­chen. Heute ist sie eine der ge­frag­tes­ten Kö­chin­nen in Jo­han­nes­burgs Town­ship Alex­an­dra und wird lie­be­voll die „Queen of Tripe“ ge­nannt. „Tripe“ – zu Deutsch Kut­teln – sind in Süd­afrika eine De­li­ka­tesse und Hap­pi­ness weiß sie be­son­ders le­cker zu­zu­be­rei­ten. Je­den Mon­tag und Frei­tag öff­net sie die Tü­ren ih­res Re­stau­rants „Mo­ving Fe­ast“ und bie­tet hier tra­di­tio­nelle afri­ka­ni­sche Kü­che an – dar­un­ter Och­sen­schwanz, Steak und Kut­teln so­wie fri­scher ge­grill­ter Fisch und ge­schmor­tes Schwei­ne­fleisch.

    Spinach King /​​ Kapstadt

    (c) Spi­n­ach King /​​ Kap­stadt

    Mit 40 Rand in der Ta­sche, dem Ofen ei­nes Nach­barn und vier Bün­deln Spi­nat grün­dete Lufefe Nom­jana das „Spi­n­ach King“. Je­den Abend buk er drei Brote – eins zum Pro­bie­ren und zwei zum Ver­kauf – und zog da­mit von Tür zu Tür. In­zwi­schen ist sein glu­ten­freies Spi­nat­brot so be­liebt, dass es in aus­ge­wähl­ten Cof­fee Shops, Bio- und Su­per­märk­ten in ganz Kap­stadt er­hält­lich ist. Am bes­ten schmeckt es aber frisch aus dem Ofen am Ort sei­nes Ur­sprungs – ei­nem Flagship­store in ei­nem gras­grü­nen Schiff­s­con­tai­ner ne­ben der Mall in Khaye­litsha. Lufefe be­zieht den Spi­nat aus Com­­mu­nity-Gär­­ten in Khaye­litsha und Phil­ippi und er­mög­licht so Be­schäf­ti­gung für wei­tere Men­schen.

    Imbizo Shisanyama /​​ Johannesburg

    (c) Im­bizo Shi­san­yama /​​ Jo­han­nes­burg

    Be­reits 1997 er­öff­net Rita Zwane – ehe­mals Kell­ne­rin und Re­zep­tio­nis­tin – ihr klei­nes „Im­bizo Shi­san­yama” im Town­ship Ivory Park in Jo­han­nes­burg, wo sie Pap und Vleis (Mais­brei und Fleisch) zum Mit­neh­men ver­kaufte. Heute wird ihr Im­bizo mit Stolz „busy cor­ner“ (ge­schäf­tige Ecke) ge­nannt, denn Ri­tas Im­biss ist längst zum be­lieb­tes­ten Treff­punkt des Town­ships ge­wor­den. Au­then­ti­sche afri­ka­ni­sche Kü­che bie­tet sie noch im­mer an, steht selbst aber nicht mehr in der Kü­che, son­dern setzt sich da­für ein, dass sich junge Men­schen aus dem Town­ship eine Zu­kunft im süd­afri­ka­ni­schen Gast­ge­werbe auf­bauen.

    www.southafrica.net

    LETZTE ARTIKEL

    Neu bei Preferred Hotels: Fünf Luxushotels von China bis Mexiko

    Pre­fer­red Ho­tels & Re­sorts freut sich über 16 neue Mit­glie­der. Fünf da­von stel­len wir hier kurz vor. Viel­leicht kom­men Sie ja dem­nächst nach Süd­afrika, Eng­land, Ir­land, China oder Me­xiko …

    Weihnachten in Israel: Die schönsten Events im Heiligen Land

    Mit Hei­li­gen Mes­sen, Märk­ten und Fes­ti­vi­tä­ten in Je­ru­sa­lem, Tel Aviv, Haifa und Na­za­reth lädt Is­rael die Be­su­cher ein, dem Geist der Weih­nacht nach­zu­spü­ren – von be­sinn­lich bis bunt.

    Nordlichter in Glaskuppeln: Erstes Aurora Basecamp in Island

    Auf der Jagd nach der mys­ti­schen „Au­rora Bo­rea­lis” fin­den Fans der Nord­lich­ter auf Is­land ab so­fort die bes­ten Tipps im neuen Au­rora Base­camp in Haf­narf­jörður.

    Florida: Hard Rock Hotel eröffnet eine 137 Meter hohe Gitarre

    Das Se­mi­nole Hard Rock Ho­tel & Ca­sino Hol­ly­wood in Flo­rida hat 1,5 Mil­li­ar­den US-Dol­lar in ei­nen spek­ta­ku­lä­ren, 137 Me­ter ho­hen Zu­bau in Form ei­ner rie­si­gen Gi­tarre in­ves­tiert.

    Zeit zu zweit auf Bali: Neue Infinity Pool Suiten im Amankila

    Das Amankila gilt als ei­nes der schöns­ten Lu­xus­re­sorts auf Bali. Nun hat das traum­hafte Hi­dea­way drei neue In­fi­nity Pool Sui­ten mit ei­ner Größe von 99 bis 185 Qua­drat­me­tern er­hal­ten.

    Tourismus-Boom: Das sind die meistbesuchten Städte der Welt

    Eu­ro­mo­ni­tor In­ter­na­tio­nal hat die 100 meist­be­such­ten Städte 2018 er­mit­telt. Asien do­mi­niert da­bei mit 43 Me­tro­po­len. Den­noch dürfte die Num­mer 1 nicht we­nige über­ra­schen…

    Luxushotels für Silvester: Die schönsten Aussichten ins neue Jahr

    Das Lu­xus­rei­se­un­ter­neh­men INTOSOL emp­fiehlt fünf Ho­tels, die eine per­fekte Sicht auf das Sil­ves­ter-Feu­er­werk und ei­nen höchst ex­klu­si­ven Start ins neue Jahr ver­spre­chen.

    Emerald Maldives: Neues „Leading Hotel of the World“ im Raa-Atoll

    Das Eme­rald Mal­di­ves Re­sort & Spa will neue Maß­stäbe auf den Ma­le­di­ven set­zen. Mit­glied der „Lea­ding Ho­tels of the World“ ist die neue Well­ness-Oase im Raa-Atoll be­reits.

    Luxus-Safari in Zimbabwe: Neuer Look für Singita Malilangwe House

    Das Sin­gita Ma­li­langwe House im ent­le­ge­nen Ma­li­langwe Wild­life Re­serve in Zim­babwe prä­sen­tiert sich in ei­nem neuen De­sign. Die Villa mit fünf Schlaf­zim­mer wird nur ex­klu­siv ver­mie­tet.

    SCHON GELESEN?

    Die zehn schönsten Hotelpools für das Wochenende

    Manch­mal ist das Gute ganz nah: Als Ex­perte für Kurz­ur­laube hat weekend4two die zehn schöns­ten Ho­tel­pools in Deutsch­land, Ös­ter­reich und der Schweiz zu­sam­men­ge­stellt.

    Bären, Vampire und viel Kultur: Fünf Roadtrips durch Osteuropa

    Mit­tel­al­ter­li­che Städte, ro­man­ti­sche Dör­fer, un­be­rührte Wäl­der und alte Tra­di­tio­nen: Der Miet­wa­gen-Ex­perte Sunny Cars stellt die fünf schöns­ten Road­trips durch Ost­eu­ropa vor.

    Fünf luxuriöse Inseln für einen Urlaub wie Robinson Crusoe

    Die Münch­ner PR-Agen­tur Schaf­fel­hu­ber Com­mu­ni­ca­ti­ons hat den 300. Jah­res­tag des Bu­ches „Ro­bin­son Cru­soe“ am 25. April zum An­lass ge­nom­men, um fünf be­son­dere In­seln vor­zu­stel­len, die man nicht mehr ver­las­sen möchte.

    Wahre Raumwunder: Die kleinsten Häuser auf Airbnb

    Platz ist auch in der kleins­ten Hütte. Des­halb gibt es auf Airbnb so­ge­nannte „Tiny Houses“ – kleine Wohl­fühl­oa­sen, die mit Ori­gi­na­li­tät, Raf­fi­nesse und Charme punk­ten. Wir ha­ben sechs Bei­spiele aus­ge­wählt.

    Residieren wie die Royals: Fünf romantische Schlosshotels

    Sich ein­mal so füh­len wie ein Prin­zen­paar kön­nen Ver­liebte in ro­man­ti­schen Schloss­ho­tels. Für ih­ren Wohn­sitz ha­ben Kö­nige und Fürs­ten schließ­lich auch die schöns­ten Plätze der Welt aus­er­ko­ren.

    Nur für Nachtschwärmer: Das sind die exklusivsten Bars der Welt

    Im prunk­vol­len Am­bi­ente des Burj Al Arab schmeckt der Drink gleich dop­pelt so gut:. Die Ur­laub­s­pi­ra­ten stel­len die ex­klu­sivs­ten Bars der Welt vor – von Ber­lin und Stock­holm über Pa­ris bis Du­bai und Bang­kok.