• FEATURES
More

    Abseits der Adria: Zehn exotische Reiseziele für Familien

    Es muss nicht im­mer das Mit­tel­meer sein. Für Fa­mi­lien bie­ten sich welt­weit zahl­rei­che De­sti­na­tio­nen an, die auch den Kin­dern un­ver­gess­li­che Er­leb­nisse ver­spre­chen. Der Sey­­chel­­len-Spe­zia­­list Sey­Vil­las prä­sen­tiert zehn exo­ti­sche Rei­se­ziele für die ganze Fa­mi­lie rund um den Glo­bus – von Ja­pan bis San­si­bar und von Neu­see­land bis Kuba.

    Japan: Sauberkeit und Sicherheit

    Ja­pan (c) pixabay

    Auf der Su­che nach ei­nem be­son­de­ren Er­leb­nis steht Ja­pan mit sei­nen vie­len kul­tu­rel­len Ei­gen­hei­ten für eu­ro­päi­sche Be­su­cher weit oben in der Hit­liste der exo­ti­schen De­sti­na­tio­nen. Das Wech­sel­spiel von pul­sie­ren­den Me­tro­po­len und viel­fäl­ti­ger Na­tur mit schö­nen Strän­den, Ber­gen und dich­ten Wäl­dern ist fas­zi­nie­rend.

    Die In­fra­struk­tur ist ge­rade für Fa­mi­lien vor­bild­lich, denn Ja­pa­ner lie­ben Kin­der. Spiel­plätze und Ver­gnü­gungs­parks sind über­all zu fin­den – ebenso Wi­ckel­ti­sche oder Kin­der­be­stecke in den Re­stau­rants. Zu­dem ist kaum ein Land so si­cher und sau­ber. Auch Be­den­ken über die Ge­sund­heits­ver­sor­gung sind über­flüs­sig: Das Ni­veau ist vor­bild­lich.

    Kambodscha: Strände und Tempel

    Ang­kor Wat (c) pixabay

    Un­be­schreib­li­che Strände und die pul­sie­rende Haupt­stadt Phnom Penh: Kam­bo­dscha ver­spricht den Be­su­chern ein ein­ma­li­ges Ur­laubs­er­leb­nis. Für eine mehr als an­ge­nehme At­mo­sphäre sor­gen die Freund­lich­keit und Sanft­heit der Men­schen. Eine schöne Kom­bi­na­tion für Fa­mi­lien ist eine Reise in die Stadt Siem Reap mit ei­nem an­schlie­ßen­den Ba­de­ur­laub an der Küste.

    Den ab­so­lu­ten Hö­he­punkt stellt der Be­such der rie­si­gen Tem­peln von Ang­kor dar, die Teil des UNESCO-Welt­­ku­l­­tur­er­­bes sind. Mehr als 1.000 Ge­bäude bil­den hier mit der Na­tur eine mys­ti­sche Ein­heit — ein Ma­gnet für Jung und Alt.

    Kuba: Karibik mit Oldtimern

    Ha­vanna /​​ Kuba (c) pixabay

    Mehr als nur ein ty­pi­sches Ka­ri­bik­ziel ler­nen Fa­mi­lien auf Kuba ken­nen. Die größte In­sel in der Ka­ri­bik bie­tet viel Ab­wechs­lung und eine viel­fäl­tige Na­tur. Die Alt­städte von Ha­vanna, Tri­ni­dad, Ci­en­fue­gos und Ca­ma­güey mit ih­ren Ko­lo­ni­al­bau­ten ge­hö­ren zum UNESCO-Welt­­ku­l­­tur­erbe. Im­mer wie­der sind hier Old­ti­mer und Pfer­de­kut­schen zu se­hen – be­son­ders für Kin­der ein Hin­gu­cker.

    Aus­flüge füh­ren zu den schöns­ten ka­ri­bi­schen Strän­den. Die Tou­ren be­geis­tern mit Tä­lern vol­ler Pal­men, Zu­cker­rohr oder dem be­rühm­ten ku­ba­ni­schen Ta­bak. Ein fast per­fek­tes Ziel, denn Kuba ist güns­tig und die Ku­ba­ner sind be­son­ders kin­der­lieb. Nur ein Tipp: Für Ba­bys sollte man aus­rei­chend Win­deln ein­pa­cken, denn sie sind auf Kuba schwer zu be­kom­men und re­la­tiv teuer.

    Laos: Ruhe abseits von Stränden

    Me­kong bei Luang Pra­bang /​​ Laos (c) Aman

    Bei der Su­che nach ei­nem Fern­rei­se­ziel für Fa­mi­lien ge­hört Laos oft nicht zur ers­ten Wahl. Denn das lange ver­ges­sene Land in Süd­ost­asien lockt nicht mit Strän­den wie die Nach­bar­län­der. Da­für ver­brin­gen El­tern mit ih­ren Kin­dern hier ent­spannte Tage in der Na­tur mit ho­hem Er­ho­lungs­wert, da die Ur­sprüng­lich­keit des Lan­des noch in wei­ten Tei­len er­hal­ten ist.

    Wer mehr er­le­ben will be­sucht die ko­lo­nia­len Tem­pel­städte oder die alte Kö­nigs­stadt Luang Pra­bang. Zu den spek­ta­ku­lärs­ten Na­tur­schön­hei­ten ge­hö­ren die Tat Kuang Si Was­ser­fälle. Auf­grund des Mon­suns er­streckt sich die beste Rei­se­zeit zwi­schen Ok­to­ber und März mit re­la­tiv an­ge­neh­men Tem­pe­ra­tu­ren von 25 bis 30 Grad.

    Nepal: Hochgebirge und Safaris

    Ne­pal (c) pixabay

    Auch Ne­pal steht auf der Liste der Fa­mi­li­en­rei­se­ziele nicht ganz oben, was aber bei ge­naue­rer Be­trach­tung eine fal­sche Ein­schät­zung ist. Der gran­diose Aus­blick auf die Acht­tau­sen­der ist je­den­falls ein­zig­ar­tig. Für Wan­de­rer ist Land ein Pa­ra­dies – auch wenn man we­gen der Hö­hen­luft mit Vor­sicht agie­ren sollte.

    Im Sü­den des kin­der­freund­li­chen Lan­des fin­den Tier­freunde so­gar Mög­lich­kei­ten für Sa­fa­ris zu Ele­fan­ten, Nas­hör­nern und Kro­ko­di­len. Ab­ge­run­det wird das Rei­se­er­leb­nis für Kin­der durch die viel­fäl­tige Kul­tur, denn auf dem Dach der Welt sind Hin­dus und Bud­dhis­ten zu Hause. At­trak­tiv ist Ne­pal für mehr­köp­fige Fa­mi­lien auch durch das noch recht ge­mä­ßigte Preis­ni­veau.

    Sansibar: Tauchen in warmem Wasser

    San­si­bar (c) pixabay

    San­si­bar weist ge­gen­über vie­len an­de­ren Fern­rei­se­zie­len ei­nen für Fa­mi­lien nicht un­we­sent­li­chen Vor­teil auf: Die Zeit­ver­schie­bung be­trägt nur eine Stunde. Die Frage des Jet­lags stellt sich da­her nicht. Für Was­ser­sport­ler ist die zu Tan­sa­nia ge­hö­rende In­sel­welt im In­di­schen Ozean zu­dem das per­fekte Ziel mit wun­der­schö­nen Strän­den und ei­ner Durch­schnitts­tem­pe­ra­tur von rund 28 Grad.

    Ein Be­such der Schild­krö­ten­farm oder des Jo­zani Fo­rest Na­tio­nal­parks soll­ten un­be­dingt auf den Plan ste­hen. Zur Vor­be­rei­tung der Reise ge­hö­ren aber me­di­zi­ni­sche Vor­keh­run­gen: Wer ein­reist, muss eine Gelb­fie­ber­imp­fung nach­wei­sen. Zu­dem ge­hört ein Not­fall­me­di­ka­ment ge­gen Ma­la­ria ins Ge­päck – auch wenn das Ri­siko auf San­si­bar nur sehr ge­ring ist.

    Seychellen: Exotik ohne giftige Tiere oder Pflanzen

    Anse Cocos /​​ La Di­gue (c) Sey­Vil­las

    Auf der Su­che nach Traum­strän­den führt kein Weg an den Sey­chel­len vor­bei. Die In­seln im In­di­schen Ozean gel­ten als Traum­des­ti­na­tion für Paare, doch auch Fa­mi­lien kom­men hier voll auf ihre Kos­ten. Das größte High­light bil­det da­bei die Na­tur, denn die ein­zig­ar­tige Flora und Fauna – frei von ge­fähr­li­chen Tie­ren oder Pflan­zen – be­ein­druckt Er­wach­sene wie Kin­der.

    High­lights für die Klei­nen sind eine Tour mit dem Glas­bo­den­boot oder ein Be­such der Al­d­a­bra-Rie­­sen­­schil­d­krö­­ten, de­nen Fa­mi­lien bei­spiels­weise bei ei­nem Aus­flug von den Haupt­in­seln nach Cu­rieuse Is­land in freier Na­tur be­geg­nen. Die Zeit­ver­schie­bung be­trägt im Som­mer nur zwei Stun­den. Schutz­imp­fun­gen sind nicht nö­tig.

    Neuseeland: Postkartenmotive am Ende der Welt

    Mil­ford Sound /​​ Neu­see­land (c) pixabay

    Ein ac­tion­ge­la­de­nes Ziel für aben­teu­er­lus­tige Fa­mi­lien ist Neu­see­land. Das „Land der wei­ßen Wolke“ ist gut per Miet­wa­gen oder Wohn­mo­bil er­kund­bar. Glet­scher, Fjorde, Pin­guine und See­lö­wen: Bei ei­ner Ka­jak-Tour oder ei­ner Wan­de­rung se­hen die Ur­lau­ber die Viel­falt des Lan­des.

    Für alle, die das Aben­teuer su­chen, ist ein Fal­l­­schirm-Sprung, Bun­­gee-Jum­­ping oder eine Jet-Boat-Fahrt ge­nau das Rich­tige. Die An­reise nach Neu­see­land ist zwar lang, ver­kürzt sich je­doch mit ei­nem Zwi­schen­stopp in Sin­ga­pur. Neu­see­land ist ein sehr si­che­res Rei­se­land und so­mit ideal für Fa­mi­lien.

    Thailand: Nachtmärkte und Inselhopping

    Rai­lay Be­ach /​​ Thai­land (c) pixabay

    Bei den Ur­laubs­zie­len in Süd­ost­asien steht Thai­land im­mer noch an obers­ter Stelle. Das Land ver­fügt über eine erst­klas­sige tou­ris­ti­sche In­fra­struk­tur – und die Dichte und Breite des An­ge­bots al­ler Ho­tel­klas­sen ist für alle Be­su­cher­grup­pen her­vor­ra­gend.

    Mit sei­ner un­glaub­li­chen Viel­falt ist Thai­land auch für El­tern mit ih­ren Kin­dern das ideale Ein­stiegs­land in den Fern­rei­se­tou­ris­mus. Jede Fa­mi­lie fin­det hier das für sie pas­sende An­ge­bot. Vom Strand­ur­laub über den Ci­tytrip mit Nacht­märk­ten und Gar­kü­chen bis zu spek­ta­ku­lä­rer Na­tur mit Dschun­gel und Ge­birge oder ei­nem In­sel­hop­ping ist al­les da­bei.

    Vietnam: Zwischen Tempeln und Stränden

    Viet­nam (c) pixabay

    Viet­nam weist viele un­ter­schied­li­che Fa­cet­ten auf – eine Ein­stu­fung nur als Ba­der­eise­ziel wäre eine Fehl­ein­schät­zung. Ohne Frage fin­den Strand­ur­lau­ber au­ßer­ge­wöhn­li­che Be­din­gun­gen vor, doch die span­nen­den Groß­städte, die atem­be­rau­ben­den Land­schaf­ten und die zahl­rei­chen Tem­pel, Klös­ter und Pa­läste sor­gen für viel Ab­wechs­lung.

    Ge­rade El­tern mit ih­ren Kin­dern wis­sen dies als we­sent­li­chen Fak­tor für ei­nen Ur­laub mit viel Spaß zu schät­zen. Pro­blem­los lässt sich der Ur­laub bei den kin­der­freund­li­chen Viet­na­me­sen in­di­vi­du­ell zu­sam­men­stel­len. Die In­fra­struk­tur vor Ort stellt kein Hin­der­nis da­für dar. Ne­ben den güns­ti­gen In­lands­flü­gen ste­hen auch Ver­bin­dun­gen per Bus und Bahn zur Ver­fü­gung.

    ÄHNLICHE ARTIKEL

    LETZTE ARTIKEL

    Gefahr beim Langstreckenflug: Hilfe bei verpasstem Anschlussflug

    Ein ver­pass­ter An­schluss­flug zählt zu den un­an­ge­nehms­ten Er­fah­run­gen für Rei­sende. Wir fas­sen zu­sam­men, was Pas­sa­giere vor Ort tun kön­nen, um die Si­tua­tion zu meis­tern.

    Indian Summer: Die 10 schönsten Herbstwälder der Welt

    Ei­nen „In­dian Sum­mer” gibt es nicht nur in Nord­ame­rika. Tra­vel­cir­cus hat da­her die schöns­ten Herbst­wäl­der rund um die Welt aus­fin­dig ge­macht, die sich nun lang­sam wie­der in ein Far­ben­meer ver­wan­deln.

    Kubas beste Geheimnisse: Insidertipps von Inselbewohnern

    Kuba ist mehr als nur Rum, Ta­bak und weiße Traum­strände. Das wis­sen vor al­lem die Ein­hei­mi­schen. Der deut­sche Kuba-Spe­zia­list Cuba Buddy stellt sie­ben ih­rer In­si­der­tipps vor.

    Ras Al Khaimah plant Silvester-Feuerwerk mit Weltrekorden

    Ras Al Khai­mah be­geis­terte zum Jah­res­wech­sel 2018/​19 mit ei­nem glanz­vol­len Feu­er­werk. Zum Start in das Jahr 2020 soll das Spek­ta­kel noch ein­mal deut­lich über­trof­fen wer­den.

    Neues Spa im Royal Palm Beachcomber Luxury auf Mauritius

    Das Spa im Royal Palm Be­ach­com­ber Lu­xury auf Mau­ri­tius fei­ert nach ei­nem um­fang­rei­chen Face­lift seine Wie­der­eröff­nung: Be­ach­com­ber Re­sorts & Ho­tels hat eine Mil­lion Euro in die Re­no­vie­rung in­ves­tiert.

    Tipps vom Experten: Dos & Don’ts in der Airport Lounge

    Die Zeit am Flug­ha­fen vor dem Ab­flug oder beim Zwi­schen­stopp ist für viele das Ge­gen­teil von Er­ho­lung, wäh­rend es sich die Pas­sa­giere der Busi­ness oder First Class in ei­ner Lounge gut ge­hen las­sen.