Ob Ori­gi­nal­ge­mälde in der Biblio­thek, Werke hoch­ka­rä­tiger Künstler an den Wänden des Restau­rants oder Gänge, die Gale­rien glei­chen: Viele Hotels bieten ihren Gästen nicht nur eine luxu­riöse Unter­kunft, son­dern ver­wan­deln ihre Räum­lich­keiten auch in kleine Museen. Secret Escapes stellt Hotels vor, die mit außer­ge­wöhn­li­chen Kunst-Erleb­nissen auf­warten.

1Gramercy Park Hotel /​ New York

(c) Gram­ercy Park Hotel /​ New York
(c) Gram­ercy Park Hotel /​ New York
(c) Gram­ercy Park Hotel /​ New York

Hoch­ka­rätig ist beim Gram­ercy Park Hotel in New York nicht nur die Lage im beliebten „Fla­tiron District”. Einst tanzte sogar Hum­phrey Bogart über die Dach­ter­rasse – und auch Madonna und die Rol­ling Stones gingen hier ein und aus. Schließ­lich hat Julian Schnabel im Jahr 2006 das Hotel mit seinem Renais­sance-Revival-Stil neu erfunden.

Seitdem ver­fügt das Hotel über eine nam­hafte Kunst-Kol­lek­tion, die Bilder von Andy Warhol, Jean-Michel Bas­quiat, Damien Hirst oder Keith Haring ent­hält. Die zeit­ge­nös­si­schen Werke zeichnen sich durch mutige Farb­nu­ancen, über­di­men­sio­nale Bild­flä­chen und unkon­ven­tio­nelle Mate­ria­lien aus. Man kann dabei durchaus öfters im Gram­ercy Park Hotel ein­che­cken, denn die Werke von Welt­rang ändern sich ständig. Lan­ge­weile fürs Auge kommt also nicht auf.

221c Museum Hotel /​ Louisville /​ USA

(c) 21c Museum Hotel /​ Louis­ville
(c) 21c Museum Hotel /​ Louis­ville
(c) 21c Museum Hotel /​ Louis­ville

Mit seiner Lage an der his­to­ri­schen West Main Street ent­lang der „Museum Row” ist das 21c Museum Hotel in Louis­ville ideal für Kunst­lieb­haber. Seit mehr als einem Jahr­zehnt begeis­tert das Haus als Multi-Venue-Museum für zeit­ge­nös­si­sche Kunst. Das 91-Zimmer-Bou­tique-Hotel ist zudem die Heimat des renom­mierten Restau­rants „Proof on Main” von Chef­koch Mike Wajd.

Wech­sel­aus­stel­lungen mit modernen Werken und lokal inspi­rierten Instal­la­tionen gehen flie­ßend vom angren­zenden Hotel in das Restau­rant über. Die Gäste speisen so neben Werken inter­na­tio­naler Künstler, wie der leben­digen Instal­la­tion „The Prac­tices of Ever­yday Life” des Künst­ler­duos Fallen Fruit. In einem der Zimmer schlafen sie wort­wört­lich unter einem Meis­ter­werk: Vom Bett aus bli­cken sie auf die kun­ter­bunte Skulp­tu­ren­in­stal­la­tion „Asleep in a Cyclone” der Künstler Jonah Freeman und Justin Lowe.

3Brenners Park-Hotel & Spa /​ Baden-Baden

„Fritz & Felix” /​ Bren­ners Park-Hotel & Spa (c) Lukas Lien­hard
„Fritz & Felix” /​ Bren­ners Park-Hotel & Spa (c) Lukas Lien­hard
Bren­ners Park-Hotel & Spa (c) Lukas Lien­hard

Seit Oktober 2018 hat Baden-Baden mit dem „Fritz & Felix” im Bren­ners Park-Hotel & Spa einen neuen gas­tro­no­mi­schen Hot­spot. Neben dem modernen Inte­rieur, das der bri­ti­sche Desi­gner Robert Angell ent­worfen hat, bietet das Restau­rant auch eine außer­ge­wöhn­liche Art Collec­tion. So befinden sich in der Bar aus­ge­fal­lene Zeich­nungen der Künst­lerin Soyoung Kim, die Baden-Baden und Umge­bung dar­stellen.

Ergänzt werden die schwarz-weißen Skizzen von vier far­ben­frohen Gemälden des zeit­ge­nös­si­schen Künst­lers Tegen Richardson, die von den vier Jah­res­zeiten inspi­riert sind. Die Aus­wahl der Kunst­werke ver­deut­licht die Aus­rich­tung des „Fritz & Felix”: Auf der Spei­se­karte stehen nur sai­so­nale Gerichte. Daher wird das Menü regel­mäßig aktua­li­siert. Die Pro­dukte stammen über­wie­gend von regio­nalen Lie­fe­ranten.

4QT Museum Wellington /​ Neuseeland

(c) QT Museum Wel­lington
(c) QT Museum Wel­lington
(c) QT Museum Wel­lington

Von außen betrachtet, lässt das über­wie­gend in Schwarz gehal­tene Gebäude die wahre Pracht des QT Museum Wel­lington nicht wirk­lich erahnen. Drinnen aber erstrahlt das Design-Hotel in einem Meer aus bunten Farben, was unter anderem an den mehr als 270 Gemälden neu­see­län­di­scher Künstler liegt, die dort an den Wänden hängen.

Das Hotel mutiert somit regel­recht zur Kunst­ga­lerie: Für die Bett­kopf­wände der neun reno­vierten Zimmer der soge­nannten „Gal­lery 4” wurden zunächst per Aus­schrei­bung Kunst­werke gesucht. Die Reso­nanz war aber derart hoch, dass kur­zer­hand alle 25 Zimmer auf Ebene 4 mit maß­ge­schnei­derten Kunst­werken aus­ge­stattet wurden.

5Hotel Matilda /​ San Miguel de Allende /​ Mexiko

(c) Hotel Matilda /​ San Miguel de Allende
(c) Hotel Matilda /​ San Miguel de Allende
(c) Hotel Matilda /​ San Miguel de Allende

Bekannt wurde der Künstler Diego Rivera unter anderem durch seine Ehe mit Frida Kahlo. Sein Werk „Matilda“ ist Namens­geber des Hotel Matilda in San Miguel de Allende – rund vier Auto­stunden nord­west­lich von Mexiko-Stadt. Das berühmte Werk ist hier im Ori­ginal zu bestaunen und reiht sich ein in eine Reihe wei­terer Werke anderer nam­hafter Künstler wie Bosco Sodi und Aldo Chaparro.

Wech­sel­aus­stel­lungen insze­nieren die weit­läu­fige Galerie immer wieder neu und locken Kunst-Fans von überall her in das luxu­riöse Hotel, das zwar aus unserer Sicht im mexi­ka­ni­schen Nir­gendwo liegt, aber immerhin 2016 von „Conde Nast Tra­velle” zum besten Hotel in Mexiko und zum dritt­besten Hotel der Welt gekürt wurde. Also auf nach San Miguel de Allende!