EUROPASchweden

Museum, Party & Hotel: Ein ABBA-Wochenende in Stockholm

ABBA-Fans in al­ler Welt ging das Herz auf, als das Kult-Quar­tett aus Schwe­den im ver­gan­ge­nen Jahr neue Mu­sik an­kün­digte. Nach 35 Jah­ren wa­ren Benny, Agne­tha, Anni-Frid und Björn erst­mals wie­der zu­sam­men im Stu­dio, um zwei neue Lie­der auf­zu­neh­men: „I still have faith in you” und „Don’t shut me down”.

Die Ver­öf­fent­li­chung lässt je­doch auf sich war­ten: Min­des­tens bis zum Som­mer müs­sen sich die Fans noch ge­dul­den. Was wäre also ein bes­se­rer Zeit­ver­treib als ein Stock­holm-Wo­chen­ende im Zei­chen von ABBA?

ABBA The Mu­seum /​ Stock­holm (c) Love Stran­dell

Die Haupt­at­trak­tion für alle Fans ist na­tür­lich „ABBA The Mu­seum” auf der In­sel Dju­r­går­den, das die Ent­ste­hungs- und Er­folgs­ge­schichte der Band er­zählt. Die im Mai 2018 ein­ge­weihte Fort­set­zung der Dau­er­aus­stel­lung be­glei­tet die Mit­glie­der auf ih­ren se­pa­ra­ten We­gen nach der Auf­lö­sung von ABBA im Jahr 1982. Motto: „Some mu­sic ne­ver dies – it mul­ti­plies”.

Am Abend kommt Stim­mung auf bei der „Mamma Mia!”-Party im Re­stau­rant Ty­rol, das zwi­schen dem ABBA-Mu­seum und dem Ver­gnü­gungs­park Gröna Lund liegt. In ei­ner grie­chi­schen Ta­verne wer­den die Fans mit me­di­ter­ra­nen Köst­lich­kei­ten ver­wöhnt, wäh­rend um sie herum ein ra­san­tes Live-Mu­si­cal die größ­ten Hits von ABBA in ei­ner Ge­schichte ver­eint.

Das in­ter­ak­tive Din­ner-Kon­zept mit viel Wein und „Wa­ter­loo” ist so er­folg­reich, dass es im Herbst die­ses Jah­res auch nach Lon­don kommt. Aber Ach­tung: Die Ein­tritts­kar­ten muss man wie bei an­de­ren Mu­si­cals oder Kon­zer­ten im Vor­feld kau­fen.

Ho­tel Pop House /​ Stock­holm (c) Best Wes­tern

Nach der Party kön­nen die Fans gleich ne­benan im Ho­tel Pop House ins Bett fal­len. Das Vier-Sterne-Ho­tel der „Best Wes­tern Pre­mier Collec­tion” be­fin­det sich im sel­ben Ge­bäude wie „ABBA The Mu­seum”. Ne­ben den Stan­dard­zim­mern in mo­der­nem Skandi-De­sign sind hier auch Pre­mium-Zim­mer mit ABBA-Leit­mo­tiv, in­di­vi­du­el­ler Ein­rich­tung und Plat­ten und Fo­tos als De­ko­ra­tion buch­bar.

Eben­falls ABBA-Be­zug hat das Bou­ti­que­ho­tel Ri­val auf der In­sel Söder­malm, das Benny An­ders­son ge­hört. Ein bun­tes, schwarz-ro­tes Am­bi­ente mit ro­ten Samts­es­seln er­in­nert hier an die 1970er-Jahre, als die gol­de­nen Zei­ten der Band be­gan­nen, und auf den Zim­mern fin­den sich Mu­sik­an­la­gen in­klu­sive ABBA-CDs. Echte Fans soll­ten Zim­mer 409 ver­lan­gen, denn dort näch­ti­gen die Be­su­cher un­ter ei­nem Por­trät von Agne­tha Fälts­kog, Björn Ul­va­eus, Benny An­ders­son und Anni-Frid Lyng­stad.

www.visitstockholm.com

Ho­tel Pop House /​ Stock­holm (c) Best Wes­tern
Ho­tel Pop House /​ Stock­holm (c) Best Wes­tern
(c) Ho­tel Ri­val /​ Stock­holm
(c) Ho­tel Ri­val /​ Stock­holm
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"