Ziele, die nicht von Tou­ris­ten­massen über­schwemmt werden, gibt es auf der Welt nicht mehr allzu viele. Wer danach sucht, findet sie auf kleinen Inseln, die meist nur per Heli­ko­pter zu errei­chen sind. Sey­Villas – der Spe­zi­al­rei­se­ver­an­stalter für die Sey­chellen – kennt sieben dieser Traum­ziele rund um den Globus.

1Australien: Orpheus Island

Orpheus Island (c) Maxime Coquard

In Aus­tra­lien ist das Syn­onym für Traum­ur­laub an end­losen Stränden mit unbe­schreib­li­chen Tauch­re­vieren in Queens­land zu finden: Im Norden des Bun­des­staats zwi­schen Cairns und Towns­ville bietet Orpheus Island inmitten des Great Bar­rier Reefs den Besu­chern absolut para­die­si­sche Zustände. Das Riff ist als UNESCO-Welt­na­tur­erbe ein abso­lutes High­light. Errei­chen können die Gäste die Insel nur per Heli­ko­pter oder Pri­vat­flug­zeug – von Cairns in rund 90 Minuten und von Towns­ville in 30 Minuten.

2Seychellen: Denis Private Island

Denis Pri­vate Island (c) Sey­Villas

Die Sey­chellen bieten herr­liche Strände und ange­nehme Was­ser­tem­pe­ra­turen – und das alles bei bestem Wetter. Ein beson­deres Ziel für alle Strand­ur­lauber ist Denis Pri­vate Island. Auf der prak­tisch unbe­rührten Insel nörd­lich von Mahé befindet sich nur ein Hotel mit 25 Villas, die alle einen eigenen Strand­zu­gang besitzen und har­mo­nisch in die Natur ein­ge­fügte wurden. Wem das Aus­spannen am Strand nicht reicht, kann sich auf der Insel mit dem Fahrrad bewegen oder um die Insel mit dem Kajak pad­deln. Die Anreise zum Hotel erfolgt mit Klein­flug­zeug oder in rund 40 Minuten mit dem Heli­ko­pter.

3Belize: Gladden Private Island

(c) Gladden Pri­vate Island /​ Belize

Unein­ge­schränktes Karibik-Fee­ling findet sich im Belize Bar­rier Reef Reserve System. Inmitten des zweit­größten Riffs der Welt liegt Gladden Pri­vate Island – ein All-Inclu­sive-Luxus­re­sort mit nur einer Villa für zwei Per­sonen. Die Mit­ar­beiter wohnen auf einer anderen Insel. Auf dem „Pri­vacy Meter“ ist zu sehen, ob sich gerade ein Mit­ar­beiter im Resort befindet. Für Ruhe und Abge­schie­den­heit sorgt auch die Lage der Insel, denn keine ist weiter vom Fest­land ent­fernt. Die Anreise von Belize City dauert mit dem Heli­ko­pter rund 35 bis 40 Minuten.

4Frankreich: Ile de Cavallo

Ile de Cavallo (c) korsika.fr

Die Mit­tel­meer-Insel­gruppe der Iles Lavezzi besteht aus rund 100 Inseln, bewohnt ist aber einzig die Ile de Cavallo. Das rund ein Qua­drat­ki­lo­meter große Eiland liegt in der Straße von Boni­facio zwi­schen Kor­sika und Sar­di­nien. Die Geschichte als Urlaubs­ziel begann in den 1980er-Jahren als exklu­sives Ferien-Resort für Mil­lio­näre und Mil­li­ar­däre – und noch heute besticht die Insel durch Exklu­si­vität und ein beson­deres Flair. Den Vorzug, die Insel per Heli­ko­pter errei­chen zu können, steht nur Insel­be­woh­nern oder Gästen des Hotels zu. Mit dem Boot ist die Insel mehr­mals am Tag vom kor­si­schen Hafen Pia­n­t­arella aus zu errei­chen.

5Tahiti: The Brando, Tetiaroa

The Brando /​ Teti­aroa (c) Tim Mc Kenna

Mehr Südsee-Gefühl als in Tahiti geht nicht. Dies galt auch für die Hol­ly­wood-Kory­phäe Marlon Brando, der 1967 das aus zwölf Inseln bestehende, 42 Kilo­meter nörd­lich von Tahiti gele­gene Archipel Teti­aroa kaufte. Alle Inseln befinden sich in Pri­vat­be­sitz, betreten dürfen sie nur Wis­sen­schaftler und Gäste des Resorts, das 2014 eröffnet wurde und seinen Namen im Andenken an den Oscar-Preis­träger erhalten hat. Exklu­si­vität ist in den 35 Villen garan­tiert. Der Flug­hafen von Tahiti Faa’a liegt 20 Minuten Flug­zeit ent­fernt, die Strecke wird mit kleinen Ver­kehrs­flug­zeugen von Air Teti­aroa oder mit dem Heli­ko­pter bedient

6British Virgin Islands: Necker Island

Necker Island (c) uns­plash /​ Kevin Wolf

Auch die Bri­tish Virgin Islands können den Gästen abso­lute Exklu­si­vität bieten: Auf der rund 30 Hektar großen Pri­vat­insel Necker Island stehen 17 Zimmer und Suiten bereit, die sich auf das „Great House“, sechs indi­vi­du­elle „Bali Houses“ und zwei „Temple Houses“ ver­teilen. Über­nachten können auf der Insel von Sir Richard Branson maximal 34 Gäste und sechs Kinder. Die Trans­fers von den Flug­häfen der Inseln Virgin Gorda und Tor­tola sind wie alle Mahl­zeiten und eine Viel­zahl der Getränke bereits im Preis ent­halten. Die Insel wird aller­dings nur exklusiv ver­mietet. Nur in den „Cele­bra­tion Weeks“ können auch ein­zelne Zimmer oder Suiten gebucht werden.

7Tansania: Thanda Island

(c) Thanda Island

Tan­sania ist nicht als Desti­na­tion für Strand­ur­lauber bekannt. Doch auch in Ost­afrika sind per­fekte Bedin­gungen und Rei­se­ziele für Son­nen­an­beter zu finden. Dazu gehört die Pri­vat­insel Thanda Island im Shun­gim­bili Island Marine Reserve des Indi­schen Ozeans. Die Gäste finden hier ihr Zuhause auf Zeit nach einem Hub­schrau­ber­transfer von der Haupt­stadt Dar es Salaam in einer Villa mit fünf Schlaf­zim­mern, die nur exklusiv buchbar ist. Von hier können sie ihre Touren starten, um mit Wal­haien zu schwimmen oder Mee­res­schild­kröten beim Nisten zu beob­achten.