More

    Neu in Kroatien: Luxus-Camping mit Wasserpark in Istrien

    Das Tou­ris­mus­un­ter­neh­men Val­a­mar er­öff­net im kom­men­den Jahr sein lu­xu­riö­ses „Is­tra Pre­mium Cam­ping Re­sort“ auf der kroa­ti­schen Halb­in­sel Is­trien. Als High­light er­war­tet die Gäste ein Was­ser­park mit Rut­schen und un­ter­schied­li­chen Be­cken. 

    Rund sie­ben Mo­nate wer­den die Ar­bei­ten dau­ern, um die ehe­ma­lige, mit zwei Ster­nen klas­si­fi­zierte FKK-An­lage „Is­tra Sunny Cam­ping“ recht­zei­tig zum Start der Sai­son 2019 in das lu­xu­riö­ses „Is­tra Pre­mium Cam­ping Re­sort“ zu ver­wan­deln.

    Die An­lage be­fin­det sich di­rekt am Meer in ei­nem ge­schütz­ten Stein­ei­chen­wald – nicht weit vom Küs­ten­ort Fun­tana und der Stadt Po­reč ent­fernt. Mit ei­ner Flä­che von 37 Hektar – um­ge­rech­net rund 52 Fuß­ball­fel­der – bie­tet sie ge­nü­gend Platz für un­ter­schied­li­che Un­ter­künfte.

    So wer­den ne­ben rund 650 Par­zel­len für die Cam­per auch 150 Un­ter­künfte zur Ver­fü­gung ste­hen – von lu­xu­riö­sen Glam­ping­zel­ten über „Bella Vista Pre­mium Cam­ping Vil­las“ mit ei­ge­nen Pools bis zu „Ro­man­tic Cam­ping Cha­lets“ für Paare. Sie wer­den al­le­samt aus Holz er­rich­tet, um ein „na­tür­li­ches Cam­ping­ge­fühl“ zu ver­mit­teln.

    Viel Wert legt Val­a­mar auf ein neues, viel­fäl­ti­ges Rah­men­pro­gramm. Auf der Piazza war­ten ver­schie­dene Ge­schäfte und Re­stau­rants auf die Gäste. Da­ne­ben gibt es eine Bühne für un­ter­schied­li­che Events und Kon­zerte. Das „Su­per Maro“-Programm spricht ex­pli­zit Kin­der an – un­ter an­de­rem mit Bäl­le­bad, Kino und Spiel­plät­zen. Für die Be­auf­sich­ti­gung der Kids ist ge­schul­tes Per­so­nal im Ein­satz.

    Für Teen­ager wer­den Get-to­g­e­ther, Disco-Abende und Strand­par­tys ge­bo­ten. Auf ei­nem Mehr­zweck­feld kön­nen die Gäste un­ter an­de­rem Fuß­ball oder Bas­ket­ball spie­len. Zu­dem bie­ten die ge­schul­ten Mit­ar­bei­ter mit dem Sport­pro­gramm „Stay Fit“ zeit­gleich Fit­ness, Ver­gnü­gen und Ent­de­ckun­gen – zum Bei­spiel mit Bi­ke­tou­ren oder Se­gel­trips.

    Der neue, mehr als 1.000 Qua­drat­me­ter große Was­ser­park „Aqua­mar“ wird über meh­rere Be­cken ver­fü­gen: Ein gro­ßer Pool für Schwim­mer ist ebenso ge­plant wie ein Pool zum Ent­span­nen, ein Pool mit ei­nem Was­ser­schloss und ein Baby-Pool. Zu­sätz­lich war­ten neun Was­ser­rut­schen un­ter­schied­li­cher Schwie­rig­keits­grade mit ei­ner Ge­samt­länge von rund 350 Me­tern. Wer es klas­si­scher ha­ben möchte, kann sich na­tür­lich auch im Meer ab­küh­len. Da­für steht ein 1.500 Me­ter lan­ger Kies­strand be­reit, der durch­ge­hend ge­pflegt wird.

    ÄHNLICHE ARTIKEL

    LETZTE ARTIKEL

    Norwegen: Kistefos Museum eröffnet spektakulären Neubau

    Das Kis­te­fos Mu­seum in Nor­we­gen ist be­kannt für sei­nen In­dus­trie- und Skulp­tu­ren­park. Nun war­tet es mit ei­nem wei­te­ren ar­chi­tek­to­ni­schen High­light auf – dem neuen Mu­se­ums­ge­bäude „The Twist“.

    Sandals Resorts in der Karibik locken mit 50 Prozent Rabatt

    Früh­bu­cher, die sich bis 31. Ok­to­ber 2019 für ei­nes der San­dals Re­sorts in der Ka­ri­bik ent­schei­den, dür­fen sich über ei­nen Spe­cial Sale mit bis zu 50 Pro­zent Ra­batt freuen.

    NH baut Hotel auf dem bekanntesten Bunker von Hamburg

    Die NH Ho­tel Group hat die Aus­schrei­bung für den Be­trieb ei­nes Ho­tels auf dem Dach des Bun­kers St. Pauli in Ham­burg ge­won­nen. Das neue nhow Ham­burg soll Mitte 2021 mit 136 Zim­mern er­öff­nen.

    Griechenland: Immer mehr Infektionen mit West-Nil-Fieber

    Seit Juli nimmt die Zahl der In­fek­tio­nen mit dem West-Nil-Fie­ber in Grie­chen­land wie­der deut­lich zu. Be­trof­fen ist bis­her vor al­lem der Nor­den des Lan­des ein­schließ­lich der Halb­in­sel Chal­ki­diki.

    Zehn Hotels mit Badezimmern, die alle nicht alltäglich sind

    Du­sche und Wasch­be­cken fin­det man in je­dem Ba­de­zim­mer. In man­chen Ho­tels ist aber al­les et­was an­ders. Se­cret Es­capes hat zehn au­ßer­ge­wöhn­li­che Bei­spiele rund um die Welt zu­sam­men­ge­stellt.

    Im „Majestic Imperator Train de Luxe” von Wien nach Opatija

    Der „Ma­jes­tic Im­pe­ra­tor Train de Luxe“ be­gibt sich im No­vem­ber wie­der auf eine nost­al­gi­sche Zeit­reise: Wie zu den Zei­ten der Mon­ar­chie geht es von Wien ins le­gen­däre k.u.k. See­bad Ab­ba­zia – das heu­tige Opa­tija.