More

    Mallorca: Die sieben schönsten Beach Clubs der Insel

    Chil­len mit ei­nem Drink in der Hand: Wer glaubt, dass Mal­lorca die sty­li­schen Be­ach Clubs und Szene-Bars am Meer aus­schließ­lich der Nach­bar­in­sel Ibiza über­lässt, irrt. Der Finca-Ver­­­mit­t­­ler fin­callorca hat die sie­ben schöns­ten Clubs auf der größ­ten Ba­­le­a­­ren-In­­­sel zu­sam­men­ge­stellt. Noch ist der Som­mer hier ja nicht vor­bei…

    Ponderosa Beach

    Ponderosa Be­ach (c) Juan Rueda

    Der Ponderosa Be­ach Club be­fin­det sich di­rekt am Strand von Can Pi­caf­ort. Läs­sige Klänge vom DJ sor­gen hier ebenso für eine ent­spannte At­mo­sphäre wie eine große Aus­wahl an Cock­tails. Für alle, die da­nach noch in den Miet­wa­gen stei­gen, gibt es na­tür­lich auch al­ko­hol­freie Va­ri­an­ten. Ins­ge­samt bie­tet der Club Platz für bis zu 130 Gäste. Wer auf der si­che­ren Seite sein will, sollte ge­rade mit meh­re­ren Per­so­nen im­mer vor­her re­ser­vie­ren.

    Anima Beach Club

    (c) Anima Be­ach

    Di­rekt in Palma mit ei­nem be­ein­dru­cken­den Blick über die Bucht fin­det sich der Anima Be­ach Club. Er eig­net sich her­vor­ra­gend zum Re­la­xen nach ei­nem Shop­­ping-Tag in der In­sel­haupt­stadt. Die Ter­rasse des Clubs reicht bis hin­un­ter zum Meer. Für Ent­span­nung sor­gen Son­nen­lie­gen, ba­li­ne­si­sche Bet­ten und ein VIP-Ser­vice mit Cham­pa­gner, Was­ser und Obst. Ei­nen Pool gibt es zwar nicht, da­für aber ei­nen di­rek­ten Me­er­zu­gang.

    Nikki Beach

    (c) Nikki Be­ach

    Der Name „Nikki Be­ach“ ist na­hezu welt­weit ein Be­griff. Auch auf Mal­lorca ist die Kette mit ei­nem ih­rer no­blen Be­ach Clubs ver­tre­ten, der sich im Süd­wes­ten der In­sel be­fin­det – rund 15 Mi­nu­ten von Santa Ponҁa ent­fernt. Das Am­bi­ente ist schick – da­her las­sen sich auch im­mer wie­der Pro­mi­nente sich­ten. Pool­zu­gang und Mas­sa­gen gibt es al­ler­dings auch für die „Nor­mal­sterb­li­chen“. Ge­öff­net hat der Nikki Be­ach bis weit in den Ok­to­ber hin­ein.

    Purobeach

    Pu­ro­be­ach /​​ Palma (c) Sora­vit L

    Auf ei­ner Halb­in­sel mit 180-Grad-Meer­­blick di­rekt in Palma thront schon seit 2005 der Pu­ro­be­ach. Der Pool­be­reich be­steht aus La­va­stein. Wer in die­sem heiß be­gehr­ten Club eine Son­nen­liege er­gat­tert, er­hält dazu als Will­kom­mens­gruß ei­nen Tel­ler mit fri­schen Früch­ten, Mi­ne­ral­was­ser, ei­nen Smoot­hie und eine Af­ter Sun Lo­tion. Ei­nen be­son­de­ren Blick bie­tet die Dach­ter­rasse. Mas­sa­gen, Yoga-Ses­­si­ons und Pad­del­sur­fen er­gän­zen das An­ge­bot.

    Balneario Illetas

    (c) Bal­nea­rio Il­le­tas

    Der Bal­nea­rio Il­le­tas ver­fügt über eine höchst pri­vi­le­gierte Lage di­rekt am Meer mit ei­nem ewig lan­gen Strand. Mit dem Sand zwi­schen den Ze­hen kön­nen die Gäste den Blick über die Bucht von Palma schwei­fen las­sen. Der Club hat eine ex­zel­lente Kü­che mit in­no­va­ti­ven me­di­ter­ra­nen Krea­tio­nen. Ins­ge­samt um­fasst das Areal 9.000 Qua­drat­me­tern und mehr als 200 Son­nen­lie­gen. Der Ein­tritt ist frei – Lie­ge­stühle und Son­nen­schirme kos­ten aber ex­tra. Re­ser­vie­ren wird vor al­lem in der Hoch­sai­son drin­gend emp­foh­len.

    Purobeach Illetas

    Pu­ro­be­ach Il­le­tas (c) Xisco Monts­er­rat

    Der Pu­ro­be­ach Il­le­tas be­fin­det sich im Süd­wes­ten der In­sel – etwa zehn Mi­nu­ten von Sant Agustí ent­fernt. Ein­drucks­voll auf Stein­fel­sen ge­le­gen, bie­tet er ei­nen schö­nen Pan­orama-Blick über die Bucht von Palma. Mas­sa­gen las­sen sich ge­gen Auf­preis bu­chen – bei gu­tem Wet­ter auch di­rekt am Meer. Zwei­mal pro Wo­che gibt es zu­dem Yoga-Stun­­­den, bei de­nen die Gäste zu ih­rer in­ne­ren Mitte fin­den. Na­tür­lich ver­fügt der Pu­ro­be­ach Club auch über ei­nen pri­va­ten Strand.

    The Royal Beach

    The Royal Be­ach (c) Ar­thur Le Blanc

    Im Nord­os­ten der In­sel zieht der Royal Be­ach Club aus­­geh- und ge­nuss­freu­dige Gäste an. Das Re­stau­rant mit Beach­bar liegt di­rekt am lan­gen, wei­ßen Sand­strand in Playas de Muro und bie­tet von drei Ter­ras­sen aus ei­nen wun­der­schö­nen Pan­ora­ma­blick auf die Bucht von Al­cú­dia. Ne­ben Son­nen­lie­gen kön­nen auch ba­li­ne­si­sche Bet­ten ge­mie­tet wer­den. Wer hier in der Sonne sitzt – mit ei­nem Cock­tail in der Hand, coo­ler Mu­sik im Hin­ter­grund – er­lebt das per­fekte Ur­laubs­fee­ling.

    ÄHNLICHE ARTIKEL

    LETZTE ARTIKEL

    Norwegen: Kistefos Museum eröffnet spektakulären Neubau

    Das Kis­te­fos Mu­seum in Nor­we­gen ist be­kannt für sei­nen In­dus­trie- und Skulp­tu­ren­park. Nun war­tet es mit ei­nem wei­te­ren ar­chi­tek­to­ni­schen High­light auf – dem neuen Mu­se­ums­ge­bäude „The Twist“.

    Sandals Resorts in der Karibik locken mit 50 Prozent Rabatt

    Früh­bu­cher, die sich bis 31. Ok­to­ber 2019 für ei­nes der San­dals Re­sorts in der Ka­ri­bik ent­schei­den, dür­fen sich über ei­nen Spe­cial Sale mit bis zu 50 Pro­zent Ra­batt freuen.

    NH baut Hotel auf dem bekanntesten Bunker von Hamburg

    Die NH Ho­tel Group hat die Aus­schrei­bung für den Be­trieb ei­nes Ho­tels auf dem Dach des Bun­kers St. Pauli in Ham­burg ge­won­nen. Das neue nhow Ham­burg soll Mitte 2021 mit 136 Zim­mern er­öff­nen.

    Griechenland: Immer mehr Infektionen mit West-Nil-Fieber

    Seit Juli nimmt die Zahl der In­fek­tio­nen mit dem West-Nil-Fie­ber in Grie­chen­land wie­der deut­lich zu. Be­trof­fen ist bis­her vor al­lem der Nor­den des Lan­des ein­schließ­lich der Halb­in­sel Chal­ki­diki.

    Zehn Hotels mit Badezimmern, die alle nicht alltäglich sind

    Du­sche und Wasch­be­cken fin­det man in je­dem Ba­de­zim­mer. In man­chen Ho­tels ist aber al­les et­was an­ders. Se­cret Es­capes hat zehn au­ßer­ge­wöhn­li­che Bei­spiele rund um die Welt zu­sam­men­ge­stellt.

    Im „Majestic Imperator Train de Luxe” von Wien nach Opatija

    Der „Ma­jes­tic Im­pe­ra­tor Train de Luxe“ be­gibt sich im No­vem­ber wie­der auf eine nost­al­gi­sche Zeit­reise: Wie zu den Zei­ten der Mon­ar­chie geht es von Wien ins le­gen­däre k.u.k. See­bad Ab­ba­zia – das heu­tige Opa­tija.