Hier gibt es garan­tiert keine Eck­zimmer: Das Online-Buchungs­portal Secre­tEscapes hat sich nach runden Hotels umge­sehen, in denen Urlauber einen rundum schönen Urlaub erwarten können. Zu finden sind diese archi­tek­to­ni­schen High­lights in China, aber auch in der Türkei, in Tsche­chien und in Frank­furt.

1Sunrise Kempinski Hotel /​ China

(c) Sun­rise Kem­pinski Hotel
(c) Sun­rise Kem­pinski Hotel
(c) Sun­rise Kem­pinski Hotel

Von der Seite betrachtet hat das Sun­rise Kem­pinski Hotel die Form einer Jakobs­mu­schel, die für die Chi­nesen vor allem Glück und Reichtum bedeutet. Von vorne ähnelt der Bau wie­derum einer auf­ge­henden Sonne, die für die wach­sende Wirt­schaft Chinas steht – und der Ein­gang stellt den Mund eines Fisches dar und ist damit ein Symbol für Wohl­stand. Das 97 Meter hohe Hotel umfasst 306 Zimmer und liegt außer­halb der Haupt­stadt Bei­jing am male­ri­schen Yanqi See, der sich am Fuße des Yan-Gebirges erstreckt. Der obere Teil des mar­kanten Gebäudes reflek­tiert dabei den Himmel, der mitt­lere Teil das Gebirge und der untere den See.  www.kempinski.com

2Radisson Blu Hotel /​ Deutschland

(c) Radisson Blu Hotel Frank­furt
(c) Radisson Blu Hotel Frank­furt
(c) Radisson Blu Hotel Frank­furt

Das Radisson Blu Hotel in Frank­furt am Main ist das ein­zige Hotel in Europa, das rund und ganz aus Glas gebaut ist. 19 Stock­werke hoch ragt das Gebäude über die Dächer der Stadt hinaus. Vom Pool auf der 18. Etage haben die Gäste einen ein­zig­ar­tigen Pan­ora­ma­blick auf die Stadt­land­schaft und den Taunus. Das Haus ver­fügt über 426 Zimmer und zwei noble Suiten und befindet sich in nur rund zehn Minuten Fahr­zeit von der Frank­furter Innen­stadt ent­fernt.  www.radissonblu.com

3Calista Luxury Resort /​ Türkei

Calista Luxury Resort (c) Calista Pic­tures
Calista Luxury Resort (c) Calista Pic­tures
Calista Luxury Resort (c) Calista Pic­tures

Von oben ist die außer­ge­wöhn­liche Struktur des Calista Luxury Resorts im tür­ki­schen Belek bei Antalya beson­ders gut zu erkennen: Auf einer Fläche von rund 120.000 Qua­drat­me­tern ver­teilen sich grö­ßere und klei­nere, aber stets runde Gebäude. Seinen Namen ver­dankt das Hotel der wun­der­schönen Calista aus der grie­chi­schen Mytho­logie, die durch das Ver­schmelzen ihrer inneren und äußeren Schön­heit unsterb­lich wurde. Beson­deren Luxus bietet die VIP-Villa „Leo“, die sich in drei runden, mit­ein­ander ver­bun­denen Kom­plexen befindet. Sie ver­fügt unter anderem über ein pri­vates Spa mit Mas­sa­ge­zimmer, Hamam und Whirl­pool. www.calista.com.tr

4Hotel Ještěd /​ Tschechische Republik

Hotel Ještěd (c) jested.cz
Hotel Ještěd (c) jested.cz
Hotel Ještěd (c) jested.cz

Auf 1.012 Metern See­höhe thront das Hotel Ještěd hoch über der tsche­chi­schen Stadt Liberec. Bereits vor der Fer­tig­stel­lung wurde Archi­tekt Karel Hub­acek mit dem Auguste-Perret-Preis aus­ge­zeichnet. Sein Ziel war es, einen Fern­seh­turm und ein Hotel in einem Gebäude zu ver­einen. So ent­stand ein Luxus­hotel in ganz beson­derer Lage mit ins­ge­samt 52 Betten, das von ver­schie­denen Künst­lern gestaltet wurde – wie etwa dem Künst­ler­paar Sta­nislav Libensky und Jaros­lava Brych­tova. Im Jahr 2007 wurde der rund 100 Meter hohe Turm, der durch eine Seil­bahn mit Liberec ver­bunden ist, sogar in die Liste des UNESCO-Welt­kul­tur­erbes auf­ge­nommen. jested.cz

5Sheraton Huzhou Hot Spring Resort /​ China

(c) She­raton Huzhou Hot Spring Resort
(c) She­raton Huzhou Hot Spring Resort
(c) She­raton Huzhou Hot Spring Resort

Der Schatten des She­raton Huzhou Hot Spring Resorts wirft die Umrisse eines Mondes auf die Ober­fläche des Taihu Sees in der chi­ne­si­schen Pro­vinz Zhe­jiang, die sich direkt vor den Toren von Shanghai erstreckt. Geplant wurde das mehr als 100 Meter hohe Gebäude vom renom­mierten Archi­tekten Ma Yan­song, der auch für den Bau des „Marylin Monroe Tower“ im kana­di­schen Mis­sissauga ver­ant­wort­lich war. In jedem der 281 Zimmer ist ein Jade­stein zu finden, der nach Auf­fas­sung vieler Chi­nesen für Gesund­heit und men­tale Balance sorgt. Als High­light des Hotels gilt die „Star­light Bar“: Sie wurde an der Stelle ein­ge­richtet, an der sich die beiden gebo­genen Türme – der Crystal Tower und der Jade Tower – mit­ein­ander ver­binden. www.sheratonresorts-ap.com