AMERIKALateinamerika

Panama: W Hotels eröffnet das erste Haus in Mittelamerika

Mit der Er­öff­nung des W Pa­nama ist die zu Mar­riott In­ter­na­tio­nal ge­hö­rende Marke W Ho­tels World­wide nun auch in Mit­tel­ame­rika ver­tre­ten. Das neue Ho­tel be­fin­det sich im ul­tra­mo­der­nen, 50-stö­cki­gen Evo­lu­tion Tower mit­ten im Ge­schäfts­vier­tel von Pa­nama City.

„Pa­nama City ist eine der pul­sie­rends­ten und dy­na­mischs­ten Städte Mit­tel­ame­ri­kas – eine Mi­schung aus Neu und Alt, Ost und West, Busi­ness und Ver­gnü­gen. Da­mit passt die Stadt per­fekt in un­ser Pro­fil“, er­klärt An­thony Ing­ham, Glo­bal Brand Lea­der bei W Ho­tels.

(c) W Pa­nama

Beim Be­tre­ten des Ho­tels über die 15. Etage des be­ein­dru­cken­den Wol­ken­krat­zers wer­den die Gäste von ei­nem mo­der­nen, ver­spiel­ten De­sign emp­fan­gen, das vom Stu­dio Gaia und dem kon­zern­ei­ge­nen De­sign­team der W Ho­tels stammt: Sie nah­men den In­dus­trie-Look von Fracht­con­tai­nern, wie man sie häu­fig ent­lang des Pa­na­ma­ka­nals sieht, und ver­sa­hen diese mit Ori­gi­nal-Graf­fi­tis des Künst­lers Os­car Mel­gar.

So ent­stand aus je­dem Con­tai­ner eine ei­gene De­sti­na­tion: Orte, an de­nen sich die Gäste tref­fen und ken­nen­ler­nen kön­nen. Die ins­ge­samt fünf Con­tai­ner be­fin­den sich in der Ho­tel­lobby „Li­ving Room“, auf dem weit­läu­fi­gen, rund 635 Qua­drat­me­ter gro­ßen Pool­deck und in der Bar Cargo, die in ei­nem se­pa­ra­ten Fracht­con­tai­ner un­ter­ge­bracht ist und mit ei­ge­nen Cock­tail-Krea­tio­nen lockt.

(c) W Pa­nama

Viele der 175 Zim­mer und 28 Sui­ten bie­ten ei­nen wei­ten Blick über die nahe Bucht und den Ka­nal. Ge­schmückt wer­den sie von mo­dern ab­ge­wan­del­ten Mola-Stof­fen und Mola-Mo­ti­ven der hei­mi­schen Guna- und Em­berá-In­dia­ner so­wie im­po­san­ten Wand­bil­dern. De­cken­hohe Spie­gel ver­lei­hen da­bei den an­sons­ten ganz in Weiß ge­hal­te­nen Räu­men eine spe­zi­elle Dy­na­mik.

Ei­nen ech­ten Hin­gu­cker stellt die knapp 150 Qua­drat­me­ter große „Ex­treme Wow Suite“ dar – die W Ver­sion ei­ner Prä­si­den­ten­suite. Hier fin­den die Gäste ein funk­ti­ons­tüch­ti­ges DJ-Pult, ei­nen ein­ge­bau­ten Ki­cker­tisch, eine ei­gene Lounge, eine Re­gen­du­sche und eine im Bo­den ein­ge­las­sene Ba­de­wanne vor.

(c) W Pa­nama

Das Re­stau­rant „Moró“ lockt mit Si­gna­ture Dis­hes aus feins­ten re­gio­na­len Zu­ta­ten – Es­sen, das glück­lich macht. Für ei­nen Hap­pen zwi­schen­durch bie­tet sich das „La Ca­jita“ an, das ähn­lich ei­nem Foodtruck rund um die Uhr Smoot­hies, Ge­tränke und Street­food an­bie­tet.

Der W In­si­der gibt zu­dem gerne maß­ge­schnei­derte Tipps zu den an­ge­sag­tes­ten Events, Se­hens­wür­dig­kei­ten und Er­leb­nis­sen – je nach der in­di­vi­du­el­len Vor­liebe des Gas­tes. Wer gerne ent­span­nen möchte oder ei­nen En­er­gie­kick sucht, ist im 325 Qua­drat­me­ter gro­ßen Fit­ness­be­reich oder im „Away Spa“ ge­nau rich­tig.

1.950 Qua­drat­me­ter an fle­xi­bel ge­stalt­ba­ren Kon­fe­renz- und Ver­an­stal­tungs­flä­chen, die sich auf sechs Räume ver­tei­len, er­gän­zen die Aus­stat­tung – dar­un­ter ein ein­drucks­vol­ler Ball­saal, des­sen de­cken­hohe Fens­ter den Blick auf die fas­zi­nie­rende Sky­line von Pa­nama City frei­ge­ben. Das Ho­tel liegt üb­ri­gens nahe der Uru­guay Street – ei­nem als Pa­na­mas „Zona Rosa“ be­kann­ten Sze­ne­vier­tel vol­ler Re­stau­rants und Clubs.

www.wpanama.com

ÄHNLICHE ARTIKEL

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"