More

    Kopenhagen trotzt der Dunkelheit mit einem Lichterfest

    Im Fe­bruar heißt es in Ko­pen­ha­gen: Es werde Licht! Das „Co­pen­ha­gen Light Fes­ti­val” lässt die dä­ni­sche Haupt­stadt ei­nen Mo­nat lang mit zahl­rei­chen Licht­in­stal­la­tio­nen hell er­leuch­ten.

    Wer schon ein­mal bei strah­len­dem Son­nen­schein durch Ko­pen­ha­gens Stra­ßen spa­ziert ist und die bun­ten Haus­fas­sa­den be­wun­dern konnte, weiß: Dies ist be­reits ein High­light für sich. Doch auch der Abend bie­tet die Chance, die Stadt in ei­nem sprich­wört­lich „neuen Licht“ zu se­hen.

    Co­pen­ha­gen Light Fes­ti­val (c) Da­nish Ligh­t­ing Cen­ter

    Dazu lässt das „Co­pen­ha­gen Light Fes­ti­val” von 2. Fe­bruar bis 2. März 2018 die In­nen­stadt mit Tau­sen­den Lam­pen auf­leuch­ten. So kön­nen Be­su­cher und Ein­hei­mi­sche die Bau­werke und Stra­ßen­züge auf ganz neue Weise er­le­ben. Zu be­stau­nen sind die Licht­in­stal­la­tio­nen an kul­tu­rel­len Hot­spots so­wie his­to­ri­schen Ge­bäu­den und Ka­nä­len. Ins­ge­samt um­fasst das Fes­ti­val in der In­nen­stadt und am Ha­fen bis zu 40 In­stal­la­tio­nen, die man auch im Rah­men ge­führ­ter Tou­ren und Boots­fahr­ten be­sich­ti­gen kann.

    „Das Fes­ti­val ba­siert auf der Idee, Licht in die Dun­kel­heit zu brin­gen“, sagt Pro­jekt­lei­te­rin Catja Thys­trup: „Licht­fes­ti­vals kön­nen sehr far­ben­froh und hell sein, doch wir möch­ten es auf un­sere ei­gene dä­ni­sche Art um­set­zen. Da­her ge­stal­ten wir die Be­leuch­tun­gen auch auf poe­ti­sche Weise.“

    Dass diese Idee ge­rade in Ko­pen­ha­gen ent­stand, ist kein Zu­fall, wie Anne Bay, Di­rek­to­rin des Da­nish Light Cen­ters, er­klärt: „Ko­pen­ha­gen ist dunk­ler als die meis­ten an­de­ren Städte. Zu­sam­men mit den wun­der­schö­nen al­ten Ge­bäu­den kre­iert die Dun­kel­heit das ideale Um­feld für Ex­pe­ri­mente, Kunst und Licht­er­leb­nisse.“

    Co­pen­ha­gen Light Fes­ti­val im Ti­voli (c) Lasse Sal­ling

    Auch der be­liebte Ti­voli Gar­dens hat sich dem Pro­jekt an­ge­schlos­sen und er­freut seine Gäste in sei­ner Ju­bi­lä­ums­sai­son „Vin­ter i Ti­voli“ mit ei­nem be­son­de­ren Licht­kon­zept, das dem Park eine fast schon ma­gi­sche At­mo­sphäre ver­leiht. Mit Be­ginn des Abends sind die geo­me­tri­schen Licht­kunst­werke des be­rühm­ten Künst­lers Olafur Eli­as­son be­son­ders gut zu se­hen, die wie Fa­bel­we­sen zwi­schen den Baum­wip­feln zu schwe­ben schei­nen.

    Eben­falls ei­nen Be­such wert ist die Ein­kaufs­straße Strøget, wo auf 1,2 Ki­lo­me­tern Länge zahl­rei­che chi­ne­si­sche Lam­pen den Nacht­him­mel in war­mes ro­tes Licht tau­chen. Ne­ben alt­be­kann­ten Be­su­cher­ma­gne­ten sind auch mo­derne Bau­werke il­lu­mi­niert – dar­un­ter die 2015 er­öff­nete Brü­cke „Cir­kel­broen“, die eben­falls von Olafur Eli­as­son ent­wor­fen wurde. Dank ei­nes in­di­vi­du­el­len Be­leuch­tungs­kon­zepts kommt ihre be­ein­dru­ckende Struk­tur noch bes­ser zur Gel­tung.

    Zu­dem bie­tet der Haupt­spon­sor des Fes­ti­vals, der Lam­pen­her­stel­ler Louis Poul­sen, eine Reihe leuch­ten­der Über­ra­schun­gen ent­lang der his­to­ri­schen Straße Gam­mel Strand. Zu den Grün­dungs­part­nern des Fes­ti­vals ge­hört dar­über hin­aus die Stadt Ko­pen­ha­gen. Alle In­for­ma­tio­nen gibt’s auf copenhagenlightfestival.org.

    LETZTE ARTIKEL

    Zehn Luxushotels, in denen Prominente ihre Hochzeit feierten

    Zehn lu­xu­riöse Ho­tels zwi­schen St. Mo­ritz und Ha­waii, in de­nen Stars wie Me­gan Fox, Kate Be­ck­in­sale, Ca­the­rine Zeta-Jo­nes, Ro­bert Red­ford oder Jus­tin Tim­ber­lake ge­hei­ra­tet ha­ben.

    Design & Wein: Sechs besondere Winzerhotels in Europa

    Im­mer mehr Spit­zen­win­zer er­wei­tern ihre Wein­gü­ter um ex­tra­va­gante Ho­tels und er­mög­li­chen ein ganz an­de­res Woh­nen beim Wein. Wir ha­ben sechs Tipps in Ös­ter­reich, Kroa­tien und Por­tu­gal.

    Dublins bester Ausblick: Neu gestaltete Bar im Guinness Storehouse

    Die Gra­vity Bar auf dem Dach des be­rühm­ten Guin­ness Storeh­ouse in Dub­lin wurde nach ei­ner In­ves­ti­tion von 20 Mil­lio­nen Euro mit dop­pelt so gro­ßer Flä­che wie­der er­öff­net.

    Die Seele der Malediven: COMO Cocoa Island ist wieder geöffnet

    Nach ei­ner um­fas­sen­den Re­no­vie­rung emp­fängt das COMO Cocoa Is­land im Süd-Malé-Atoll der Ma­le­di­ven nun wie­der Gäste in sei­nen le­dig­lich 34 Over­wa­ter-Vil­len.

    Winter 20/​​21: Condor fliegt erstmals ab Düsseldorf nach Cancun

    Con­dor bie­tet im Win­ter­flug­plan 2020/​21 nicht nur Lang­stre­cken­flüge ab Frank­furt und Mün­chen, son­dern auch ab Düs­sel­dorf: Ab No­vem­ber geht es zwei­mal pro Wo­che nach Can­cun.

    Für unvergessliche Momente: „The Hilltop“ im Six Senses Yao Noi

    Es gibt nur sehr we­nige Plätze in Süd­ost­asien, an de­nen sich ein Cock­tail so be­ein­dru­ckend ge­nie­ßen lässt wie im neu ge­stal­te­ten „The Hill­top“ im Six Sen­ses Yao Noi in Thai­land.

    Superdeals von Singapore Airlines: Stopover schon ab 1 Euro

    Mit den neuen Su­per­de­als von Sin­g­a­pore Air­lines geht es der­zeit von Frank­furt be­reits ab 619 Euro nach Sin­ga­pur und zu­rück. Ein Sto­po­ver ist schon ab 1 Euro für zwei Nächte buch­bar.

    „The Witcher“: Das sind die Top-Drehorte der neuen Netflix-Serie

    „The Wit­cher“ zählt zu den bis­her er­folg­reichs­ten Se­rien-Neu­hei­ten auf Net­flix. Tra­vel­cir­cus hat aus al­len Dreh­or­ten in Eu­ropa die elf be­ein­dru­ckends­ten Film­sets her­aus­ge­sucht.

    SCHON GELESEN?

    Elf neue Leading Hotels of the World – von Ibiza bis Japan

    The Lea­ding Ho­tels of the World sind mit elf neuen Mit­glie­dern in die Som­mer­sai­son ge­star­tet. Ne­ben sechs Strand­ho­tels heißt die Lu­xus­ho­tel­kol­lek­tion auch neue Häu­ser in Süd­afrika und Ja­pan will­kom­men.

    Silvester in Europa: Die schönsten Aussichten auf das Feuerwerk

    Wo fei­ern Sie Sil­ves­ter? Tra­vel­cir­cus hat seine Rei­se­ex­per­ten quer durch Eu­ropa ge­schickt, um die bes­ten Aus­sichts­punkte für das Sil­ves­ter-Feu­er­werk aus­fin­dig zu ma­chen.

    UNESCO-Welterbe: Das sind die neuen Orte auf der Liste

    Die UNESCO hat 29 neue Orte und Re­gio­nen in das Welt­kul­tur- oder Welt­na­tur­erbe auf­ge­nom­men. Zwölf da­von, die tou­ris­tisch be­son­ders in­ter­es­sant sind, stel­len wir hier kurz vor.

    Über den Dächern der Stadt: Europas versteckte Rooftop Bars

    Roof­top Bars gibt es mitt­ler­weile in vie­len Städ­ten. Doch man­che sind gut ver­steckt und nur schwer zu fin­den. Das Team von Flix­Mo­bi­lity hat sich auf die Su­che nach Ge­heim­tipps in Eu­ropa ge­macht.

    Absolut verrückt: Sechs skurrile Festivals rund um die Welt

    Ge­treu dem Motto „An­dere Län­der, an­dere Sit­ten“ fei­ern Men­schen auf der gan­zen Welt die un­ter­schied­lichs­ten Dinge und Bräu­che auf ver­rück­ten Fes­ti­vals – von Bier­boot-Ren­nen bis zu Wein­schlach­ten.

    Von Bergamo bis Odessa: Zehn Trendstädte im Reisejahr 2020

    Im­mer mehr Städ­te­rei­sende ent­schei­den sich be­wusst für we­ni­ger be­kannte De­sti­na­tio­nen. weekend.com ver­rät zehn Ge­heim­tipps, die als Trend­städte im Jahr 2020 hoch im Kurs ste­hen.

    Seychellen: Die fünf kulinarischen Stars der kreolischen Küche

    Eine Reise auf die Sey­chel­len ist auch ein auf­re­gen­des Er­leb­nis für den Gau­men. Am stärks­ten prägt fri­scher Fisch die Kü­che – und in­di­sche Ein­flüsse ver­lei­hen ihr ei­nen wür­zig-exo­ti­schen Touch.

    Fünf luxuriöse Inseln für einen Urlaub wie Robinson Crusoe

    Die Münch­ner PR-Agen­tur Schaf­fel­hu­ber Com­mu­ni­ca­ti­ons hat den 300. Jah­res­tag des Bu­ches „Ro­bin­son Cru­soe“ am 25. April zum An­lass ge­nom­men, um fünf be­son­dere In­seln vor­zu­stel­len, die man nicht mehr ver­las­sen möchte.