Das luxuriöse Song Saa Private Island Resort in Kambodscha hat ein verlockendes Special „Stay 4 Pay 2” aufgelegt. Das Angebot gilt für Reisen bis 31. Oktober 2018. Buchungen sind bis 30. September 2017 möglich.

Song Saa Private Island ist das erste private Inselresort im noch ursprünglich erhaltenen Koh Rong Archipel in Kambodscha und nur mit dem hoteleigenen Speedboot erreichbar. Der Name bedeutet auf Khmer „Die Verliebten“.

(c) Song Saa Private Island / Kambodscha

Die Gäste sind in lediglich 27 Overwater-, Jungle- und Beachvillen untergebracht. Architektur und Design des Resorts, das sich auf zwei Inseln verteilt, wurden von den kambodschanischen Fischerdörfern inspiriert und setzen auf traditionelle und nachhaltige Materialen – wie zum Beispiel angeschwemmtes Holz.

Die Philosophie zieht sich auch durch das kulinarische Konzept des Resorts: Alle Zutaten für die eher modern interpretierte Khmer-Küche stammen aus regionalem Anbau und nachhaltiger Fischerei. Serviert wird sie im „360° Overwater Restaurant“ direkt über dem Ozean. Von der Lounge, die an das Restaurant angrenzt, lässt sich der Sonnenuntergang bei einem Sundowner verfolgen.

(c) Song Saa Private Island / Kambodscha

Ein besonderes Erlebnis bieten außerdem die „Private Dining Experiences“: Wer die Einsamkeit à la Robinson Crusoe genießen will, muss selbst beim Abendessen nicht auf andere Gäste treffen, sondern speist an einem Tisch mit den Füßen im Pool, genießt ein ganz privates Barbecue mit Fackeln unter dem Sternenhimmel am Strand oder nimmt auf der Brücke, welche die beiden Inseln verbindet, ein Khmer-Abendessen ein.

Das aktuelle Special „Stay 4 Pay 2” kann auch auf die Variante „Stay 8 Pay 4“ ausgedehnt werden und ist sowohl für die All-Inclusive-Variante des Resorts als auch für die Villa mit Frühstück verfügbar. Einige Wochen in der Hochsaison – zum Beispiel um Weihnachten, Neujahr und Ostern – sind von der Aktion ausgenommen. Nähere Informationen gibt‘s auf songsaa.com.

(c) Song Saa Private Island / Kambodscha
(c) Song Saa Private Island / Kambodscha
Malediven: Neue Luxusresorts im airtours-Programm
Wahre Raumwunder: Die kleinsten Häuser auf Airbnb