Del­fine, Mond­fi­sche, Rie­sen­haie, Zwerg­wale, Finn­wale und Buckel­wale wan­dern auf ihrer Nah­rungs­suche all­mäh­lich wieder in die iri­schen Gewässer. Diese wurden von der Regie­rung schon vor mehr als 25 Jahren zum Schutz­ge­biet für Mee­res­säuger erklärt.

Das Meer vor der Süd­west­küste der grünen Insel gilt dabei als beson­ders arten­reich: Bis zum heu­tigen Tag wurden hier 24 Wal- und Del­finarten doku­men­tiert. Diese Region ist daher einer der loh­nendsten Orte Europas, um vom Früh­ling bis in den Winter hinein auf Wal­sa­faris den Giganten der Meere ganz nah zu kommen.

Buckelwal vor der Küste von Cork im Süd­westen Irlands (c) Padraig Whooley
Buckelwal vor der Küste von Cork im Süd­westen Irlands (c) Padraig Whooley

Auch andere Spe­zies lassen sich vor der Küste im Süd­westen der Insel gele­gent­lich bli­cken – unter anderem Blau­haie, Schweins­wale, Grind­wale und sogar Orkas. Daneben sind diese Gewässer die Heimat von Delfin- und Rob­ben­be­ständen, die man das ganze Jahr über mit hoher Zuver­läs­sig­keit beob­achten kann. Glei­ches gilt für eine Reihe von See­vö­geln – wie Tölpel, Kor­mo­rane, Tord­alken oder die beliebten Papa­gei­en­tau­cher.

Del­fine vor der Küste Irlands (c) Richard Creagh
Del­fine vor der Küste Irlands (c) Padraig Whooley

Loh­nende Spots für die Wal- und Del­fin­be­ob­ach­tung finden sich vor allem an der Küste vor der Graf­schaft Cork, wo rie­sige Schwärme von Plankton, Krill und Heringen zahl­reiche Wal­arten anziehen. Wenn die Sonne hinter Irlands süd­lichster Insel Cape Clear unter­geht, bietet sich bei­spiels­weise ein fan­tas­ti­scher Anblick – und an den Som­mer­abenden haben die Besu­cher beste Chancen, Wale auf­tau­chen zu sehen. Ent­spre­chende Touren kann man unter anderem auf www.corkwhalewatch.com und www.whalewatchwestcork.com buchen.

Im Westen Irlands ist Carri­gaholt in der Graf­schaft Clare ein idealer Aus­gangs­punkt, wenn man hohen See­gang ver­meiden möchte. An der Mün­dung des Shannon begegnet man Europas größter Schule von Tümm­lern, die aus 200 stand­ort­treuen Art­ge­nossen besteht – und in der Wal­be­ob­ach­tungs­saison oft auch Finn- und Zwerg­walen. Nähere Infos sind auf www.dolphinwatch.ie zu finden.

Whale-Watching-Saison in Irland:

- März bis Mai: Rund­kopf­del­fine (Risso-Delfin)
– März bis November: Zwerg­wale (Minkwal)
– April bis Juli: Rie­sen­haie
– Juli bis August: Mond­fi­sche
– August bis Dezember: Gemeine Del­fine
– Sep­tember bis Dezember: Finn­wale
– November bis Jänner: Buckel­wale

Del­fine vor der Küste Irlands (c) Richard Creagh
Kegel­robben an der Küste Irlands (c) Tou­rism Ire­land /​ Valerie O’Sullivan

 

 

 

 

.