Çırağan Palace Kempinski Istanbul: Neue Ära am Ufer des Bosporus

Für das le­gen­däre Çırağan Pa­lace Kem­pinski Is­tan­bul hat eine neue Ära be­gon­nen: Nach ei­ner um­fas­sen­den Neu­ge­stal­tung er­strahlt das Lu­xus­ho­tel am Ufer des Bos­po­rus in ei­nem fri­schen De­sign, das die präch­tige Ar­chi­tek­tur und die rei­che Ge­schichte des Pa­las­tes mit mo­der­ner Ele­ganz ver­bin­det.

Für die Re­no­vie­rung des Ein­gangs, der Lobby, der bei­den Re­stau­rants und der Zim­mer und Sui­ten war der os­ma­ni­sche Kunst­ex­perte Ser­dar Gül­gün ver­ant­wort­lich. Ihm ge­lang es, der Ho­tel-Ikone eine zeit­lose Iden­ti­tät zu schen­ken, in der sich his­to­ri­sche Tex­tu­ren, präch­tige De­tails os­ma­ni­scher Kunst und in­no­va­tive De­sign­ele­mente naht­los er­gän­zen.

Wäh­rend der Ein­gangs­be­reich mit sei­nen Git­ter­säu­len, der kup­pel­för­mi­gen De­cke, dem spe­zi­ell ent­wor­fe­nen Kron­leuch­ter und dem mit Kie­sel ge­pflas­ter­ten Bo­den an den Gar­ten des Top­kapi-Pa­las­tes er­in­nert, prä­sen­tiert sich die Lobby in bur­gun­der­far­be­nen Tö­nen mit wun­der­ba­rer Iz­nik-Ke­ra­mik, die einst zwi­schen dem 15. und 17. Jahr­hun­dert in der gleich­na­mi­gen Stadt in West­ana­to­lien ent­stand.

Bei der Neu­ge­stal­tung der Zim­mer und Sui­ten stand eine mo­der­ni­sierte Ver­sion der tra­di­tio­nel­len Pracht des Os­ma­ni­schen Rei­ches im Mit­tel­punkt. Ge­mus­terte Stoffe, Mö­bel aus Perl­mutt und mit Cin­te­mani-Tul­pen ver­zierte Bet­ten er­in­nern hier an prunk­volle os­ma­ni­sche Zelte, wäh­rend die Mar­mor­bä­der auf die tief in der tür­ki­schen Kul­tur ver­wur­zelte Ba­de­tra­di­tion ver­wei­sen.

Çırağan Pa­lace Kem­pinski /​ Is­tan­bul (c) Kem­pinski Ho­tels

Ein be­son­de­res Über­nach­tungs­er­leb­nis bie­tet die neu ein­ge­rich­tete Suite auf der obers­ten Etage mit ein­zig­ar­ti­gen Stof­fen, Mö­beln und Ac­ces­soires, ei­nem Ba­de­zim­mer mit Ham­mam, ei­nem Ess­zim­mer mit spe­zi­el­len Ta­pe­ten aus al­ter Bos­po­rus-Gra­vur und gro­ßen Bal­ko­nen mit Blick auf das Was­ser.

Die bei­den neuen Re­stau­rants zeich­nen sich nicht nur durch ihr ein­zig­ar­ti­ges De­sign aus, son­dern auch durch ihre Me­nüs und den erst­klas­si­gen Ser­vice. Lieb­ha­ber der me­di­ter­ra­nen Kü­che wer­den da­bei im „Ak­de­niz by Esra Muslu” von ei­ner der er­folg­reichs­ten Kö­chin­nen der Tür­kei be­grüßt: Nach ei­ni­gen Jah­ren in Lon­din hält Esra Muslu nun im Çırağan Pa­lace die tür­ki­schen Tra­di­tio­nen le­ben­dig.

Ak­de­niz by Esra Muslu /​ Çırağan Pa­lace Kem­pinski Is­tan­bul (c) Kem­pinski Ho­tels

Die köst­li­chen Ge­richte wer­den zum Tei­len zu­be­rei­tet, auf dem Holz­feuer ge­gart und in den Gär­ten des Pa­las­tes mit Blick auf den Bos­po­rus ser­viert. Eine Bi­blio­thek und eine War­te­zone im Ein­gangs­be­reich emp­fan­gen die Gäste, der Gar­ten­be­reich ist mit Pa­ra­vents aus­ge­stat­tet und die blauen, wei­ßen und ro­ten Pols­ter­mö­bel wer­den mit rie­si­gen Wür­feln und ele­gan­ten Va­sen aus os­ma­ni­schen Ka­cheln kom­bi­niert.

Im „Ga­zebo” ge­nie­ßen die Gäste wie­derum köst­li­che Sand­wi­ches, ei­nen Früh­stücks­ser­vice à la carte, Sa­late, leichte Snacks und ei­nen Af­ter­noon Tea in ei­nem ex­tra­va­gan­ten Am­bi­ente. Das In­nere des Re­stau­rants öff­net sich zum Gar­ten hin und nimmt mit sei­ner Auf­tei­lung in vier sym­me­tri­sche Teile den Gar­ten­plan im Os­ma­ni­schen Reich auf. Ein Zier­brun­nen in der Mitte und de­ko­ra­tive Ele­mente mit Rosen‑, Tulpen‑, Nel­ken- und Hya­zin­then­blü­ten schmü­cken die Räume.

Çırağan Pa­lace Kem­pinski /​ Is­tan­bul (c) Kem­pinski Ho­tels

Das Çırağan Pa­lace steht seit sei­ner Er­öff­nung als Lu­xus­ho­tel im Jahr 1991 un­ter der Lei­tung von Kem­pinski. Da­mals wur­den die Som­mer­villa und der his­to­ri­sche Mar­mor­pa­last aus dem 17. Jahr­hun­dert re­stau­riert und um ein mo­der­nes Ho­tel­ge­bäude er­wei­tert. Die Zim­mer­preise für zwei Per­so­nen mit Früh­stück be­gin­nen bis Ende Ok­to­ber bei rund 680 Euro pro Nacht, im No­vem­ber und De­zem­ber aber zu ei­ni­gen Ter­mi­nen auch schon bei 420 Euro.

www.kempinski.com/de/ciragan-palace

NEWSLETTER

Die aktuellen News – zweimal pro Woche kostenlos in Ihrem Postfach!

Folgen Sie uns:

In un­se­ren Tex­ten wird aus Grün­den der bes­se­ren Les­bar­keit das ge­ne­ri­sche Mas­ku­li­num ver­wen­det. Die­ses um­fasst aus­drück­lich – so­fern die ent­spre­chende Aus­sage nichts an­de­res er­ken­nen lässt – so­wohl das männ­li­che als auch das weib­li­che Ge­schlecht und an­der­wei­tige Ge­schlech­ter­iden­ti­tä­ten. Von ei­ner Nähe zu po­li­ti­schen oder ge­sell­schaft­li­chen Grup­pie­run­gen di­stan­zie­ren wir uns aus­drück­lich.