Singapur: Marina Bay Sands investiert eine Milliarde US-Dollar

Das Ma­rina Bay Sands in Sin­ga­pur in­ves­tiert eine Mil­li­arde US-Dol­lar in eine um­fas­sende Mo­der­ni­sie­rung: In den Jah­ren 2022 und 2023 sol­len schritt­weise alle Ho­tel­zim­mer und Sui­ten in den Tür­men 1 und 2 des Lu­xus­ho­tels neu ge­stal­tet und zu­sätz­li­che ku­li­na­ri­sche An­ge­bote ge­schaf­fen wer­den.

Das er­klärte Ziel der Ei­gen­tü­mer sind „lu­xu­riöse Life­style-Er­leb­nisse, die es so auf dem Markt noch nie ge­ge­ben hat”, heißt es in ei­ner Pres­se­mit­tei­lung. Dazu ge­hört na­tür­lich auch die 55. Etage mit dem welt­be­rühm­ten In­fi­nity-Pool. Hier sind eine neu ge­stal­tete Exe­cu­tive Club Lounge, erst­klas­sige Re­stau­rants und neue Ge­sund­heits- und Well­ness­an­ge­bote ge­plant. De­tails sol­len „zu ei­nem spä­te­ren Zeit­punkt“ be­kannt ge­ge­ben wer­den.

Für das Ma­rina Bay Sands in Sin­ga­pur be­deu­tet die Mo­der­ni­sie­rung die größte In­ves­ti­tion seit der Er­öff­nung im Jahr 2010. Gleich­zei­tig hält die Mut­ter­ge­sell­schaft Las Ve­gas Sands an der be­reits im April 2019 an­ge­kün­dig­ten Er­wei­te­rung des iko­ni­schen Ho­tels um meh­rere Mil­li­ar­den US-Dol­lar fest.

Sie soll ei­nen zu­sätz­li­chen Ho­tel­turm, eine hoch­mo­derne Un­ter­hal­tungs­arena und wei­tere MICE-Be­rei­che um­fas­sen, die ne­ben dem ak­tu­el­len Ho­tel er­rich­tet wer­den. Seit sei­ner Er­öff­nung hat das Ma­rina Bay Sands laut ei­ge­nen An­ga­ben mehr als 380 Mil­lio­nen Be­su­cher ge­se­hen und mehr als 1.000 Kon­gresse und Events nach Sin­ga­pur ge­lockt. Die Er­rich­tung des Ho­tels soll ge­schätzte 5,6 Mil­li­ar­den US-Dol­lar ge­kos­tet ha­ben.

www.marinabaysands.com

MEHR AUS DIESER KATEGORIE