Wildschönau: Winter-Premiere für den neuen „Drachenflitzer“

WERBUNG

Seit dem Som­mer be­geis­tert der Frei­zeit­park „Fa­mi­li­en­er­leb­nis Dra­chen­tal Wild­schö­nau“ in Ti­rol die klei­nen und gro­ßen Gäste mit dem „Dra­chen­flit­zer“. Jetzt flitzt der welt­weit mo­dernste Al­pine Coas­ter erst­mals auch im Win­ter.

Di­rekt im Zen­trum von Oberau mar­kiert ein gro­ßer Holz­dra­che das Frei­zeit­areal „Fa­mi­li­en­er­leb­nis Dra­chen­tal Wild­schö­nau“ – und gleich da­hin­ter fin­det sich auch die zwei Ki­lo­me­ter lange Som­mer­ro­del­bahn na­mens „Dra­chen­flit­zer“, die nun in ihre erste Win­ter­sai­son ge­star­tet ist.

Eis­lau­fen in Oberau (c) Wild­schö­nau Tou­ris­mus /​ Alex Mayr

Zu­erst wird man lang­sam berg­auf ge­zo­gen – und dann düst man mit ei­ner Ge­schwin­dig­keit von bis zu 40 km/​h durch die ver­schneite Win­ter­land­schaft über Krei­sel, Kur­ven und Brü­cken hin­un­ter ins Tal. Zum Ach­ter­bahn-Fee­ling tra­gen die 25 Me­ter ho­hen Krei­sel bei, die ohne Netz aus­kom­men und so für schlanke Op­tik am Hang und Ner­ven­kit­zel bei den Fah­rern sor­gen.

WERBUNG

Ein Brems­sys­tem auf Wir­bel­strom­ba­sis, das sich nicht ab­nut­zen kann, die in­te­grierte Auf­fahr­sperre, mit der man au­to­ma­tisch 25 Me­ter vom Vor­der­mann ent­fernt bleibt, und der Si­cher­heits­gurt, der sich wäh­rend der Fahrt nicht öff­nen lässt, sor­gen für ma­xi­male Si­cher­heit. Auch dick ein­ge­mum­melt in Dau­nen­ja­cke und Ski­hose, bleibt auf den brei­ten Schlit­ten aus­rei­chend Platz, um das Aben­teuer auch zu zweit wa­gen zu kön­nen.

Übungs­piste (c) Ski Ju­wel Alp­bach­tal Wild­schö­nau

Im „Fa­mi­li­en­er­leb­nis Dra­chen­tal Wild­schö­nau“ lässt sich al­ler­dings noch viel mehr ent­de­cken. Am Eis­lauf­platz zie­hen Ein­hei­mi­sche und Gäste ihre Run­den. Auf Vor­anmel­dung ist auch Eis­stock­schie­ßen mög­lich. Schlitt­schuhe und Eis­stö­cke gibt es im Ver­leih vor Ort.

WERBUNG

Nicht weit da­von ent­fernt war­ten zu­dem mit­ten in Oberau ein Fa­mi­lien-Ski­hang mit Schlepp­lift und För­der­band Übungs­ski­ge­biet mit Ski­lift und För­der­band so­wie das Re­stau­rant „Grisu“. Eine Ein­zel­fahrt mit dem Dra­chen­flit­zer kos­tet 9 Euro für Er­wach­sene, 7 Euro für Kin­der bis 14 Jahre und 5 Euro bis zum Al­ter von sie­ben Jah­ren. Eis­lau­fen kos­tet für Er­wach­sene 4 Euro.

www.wildschoenau.com /​ www.drachental.at

Prev
Salzburgerhof in Zell am See: Eines der besten Wellnesshotels der Alpen

Salzburgerhof in Zell am See: Eines der besten Wellnesshotels der Alpen

In einer Top-Skidestination des Salzburger Landes verbindet der Salzburgerhof in

Next
Hotel Post Lermoos: Zum Skifahren auf die Tiroler Zugspitze

Hotel Post Lermoos: Zum Skifahren auf die Tiroler Zugspitze

Einmalig ist der Ausblick vom traditionsreichen Genießerhotel Post Lermoos auf

MEHR AUS DIESER KATEGORIE