ÖSTERREICHTirol

Gault Millau: Zwei Hauben für das Hotel Juffing in Hinterthiersee

Im Adults-Only-Ho­tel Juf­fing in Hin­terthier­see in Ti­rol ste­hen tra­di­tio­nel­les Hand­werk und der Mut zu Neuem seit je­her in per­fek­ter Ba­lance. Vor knapp 60 Jah­ren legte Sigi Juf­fin­ger als Koch des ehe­ma­li­gen Gast­hau­ses Juf­fing das Fun­da­ment für das heu­tige Ho­tel mit 53 Zim­mern und Sui­ten so­wie ei­nem gro­ßen Spa.

Heute bringt an die­ser Stelle der Salz­bur­ger Kü­chen­chef Ma­nuel Schratl na­hezu ver­ges­sene Re­zepte, Zu­ta­ten und Zu­be­rei­tungs­ar­ten krea­tiv und aus­ge­wo­gen auf die Tel­ler. Eine ge­lun­gene ku­li­na­ri­sche Zeit­reise, die der „Gour­met­stube Alt Juf­fing” gleich im Er­öff­nungs­jahr stolze 14,5 Punkte und zwei Hau­ben im Gault Mil­lau ein­brachte.

Gour­met­stube Alt Juf­fing /​ Kü­chen­chef Ma­nuel Schratl © Juf­fing Ho­tel & Spa /​ Netz­werk Ku­li­na­rik /​ wildbild.at

Die Gäste kön­nen die ein­zig­ar­ti­gen Kom­po­si­tio­nen wahl­weise als „Fauna Menü” mit Fisch und Fleisch oder als ve­ge­ta­ri­sches „Flora Menü” ge­nie­ßen. Im Win­ter ist bei­spiels­weise eine voll­mun­dige Och­sen­schlep­pes­senz mit Zunge und Markra­violi eine der Prot­ago­nis­ten. Für die ve­ge­ta­ri­sche Va­ri­ante ste­hen un­ter an­de­rem Ti­ro­ler Ca­mem­bert mit Kar­tof­feln, Wir­sing und Po­widl und eine Kom­bi­na­tion aus Kar­fiol und Wach­telei auf der Karte.

Das „Alt Juf­fing” ist je­weils von Mon­tag bis Mitt­woch ab 18.30 Uhr für bis zu 15 Per­so­nen ge­öff­net. Haus­gäste kom­men für ei­nen Auf­preis von 45 bis 55 Euro in den Ge­nuss des Fünf-Gang-Fine-Di­ning-Me­nüs. Für ex­terne Gäste kos­tet das Menü zwi­schen 79 Euro und 94 Euro. Die Ge­trän­ke­be­glei­tung gibt es für 30 Euro dazu. Sie um­fasst die auf die ein­zel­nen Gänge ab­ge­stimm­ten Weine oder al­ko­hol­freie Va­ri­an­ten.

Juf­fing Ho­tel & Spa (c) Rai­ner Hof­mann

Im Rah­men des Ar­ran­ge­ments „Ro­man­ti­sche Aus­zeit“ sind zwei Über­nach­tun­gen im Juf­fing Ho­tel & Spa ganz­jäh­rig ab 376 Euro pro Per­son im Dop­pel­zim­mer buch­bar – in­klu­sive Drei­vier­tel-Pen­sion, Früh­stück im Bett, Sun­dow­ner-Cock­tail am Ka­min und ei­ner 50-mi­nü­ti­gen Duo-Ganz­kör­per­mas­sage mit 20-mi­nü­ti­gem Ro­man­tik­pa­ket. Der Well­ness­be­reich kann am Ab­rei­se­tag noch bis 17 Uhr ge­nutzt wer­den.

Ge­mäß der Phi­lo­so­phie der „Grü­nen Haube”, die das Haus seit 2014 durch­ge­hend schmückt, stam­men sämt­li­che Pro­dukte für Haupt­re­stau­rant und Gour­met­stube aus der re­gio­na­len Land­wirt­schaft und sind zum größ­ten Teil bio­zer­ti­fi­ziert. Zu­dem zählt das Juf­fing Ho­tel & Spa zu den „Be­wusst Tirol“-Betrieben und ist mit dem AMA-Gastro­sie­gel aus­ge­zeich­net. Bei­des un­ter­streicht den Fo­kus auf Pro­dukte mit hoch­wer­ti­ger re­gio­na­ler Her­kunft.

Juf­fing Ho­tel & Spa (c) Rai­ner Hof­mann

Wäh­rend das Re­stau­rant mit teils raum­ho­hen Glas­fron­ten und ei­ner un­ver­bau­ba­ren Aus­sicht auf den Wil­den und Zah­men Kai­ser auf­war­tet, schaf­fen in der mit Zir­ben­holz ver­klei­de­ten Stube edle Stoffe von De­dar in Alt­rosa, Beige- und Braun­tö­nen mit Gold­schim­mer die per­fekte Ku­lisse für ei­nen be­son­de­ren Abend. Ge­schirr von Serax, Ge­mi­niano Cozzi und Cook­play un­ter­streicht die mo­derne Tisch­kul­tur.

Die Gast­ge­ber Sonja Juf­fin­ger-Kon­zett und ihr Mann El­mar Kon­zett füh­ren das Haus in drit­ter Ge­nera­tion und be­geis­tern da­bei mit ei­nem dem Zeit­geist ent­spre­chen­den, ganz­heit­li­chen Well­ness­kon­zept. Ne­ben der Ku­li­na­rik ge­hö­ren dazu ent­span­nende und ak­ti­vie­rende An­ge­bote – von Me­di­ta­tion über Yoga bis Wald­ba­den. Gleich­zei­tig wer­den die Werte der El­tern und Groß­el­tern – wie herz­li­che Gast­freund­schaft und Hei­mat­ver­bun­den­heit – ge­lebt.

www.juffing.at

ÄHNLICHE ARTIKEL

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"