ÖSTERREICHTirol

Neu im Zillertal: Kristallklarer Badesee auf 1.700 Metern Seehöhe

Die Zil­ler­tal Arena punk­tet mit sie­ben ver­schie­de­nen Er­leb­nis­wel­ten. Für den Gast be­deu­tet das die ganze Wo­che Ab­wechs­lung und je­den Tag ein neues Aben­teuer – vom Fich­ten­schloss in Zell am Zil­ler über die Gip­fel­welt in Kö­nigs­lei­ten bis zu den Krimm­ler Was­ser­fäl­len. Lang­wei­lig wird es da si­cher­lich nicht, weil auch je­des Jahr et­was Neues dazu kommt.

In die­sem Som­mer sorgt die Fer­tig­stel­lung des zwei Hektar gro­ßen und bis zu 13,7 Me­ter tie­fen Fich­ten­sees nach zwei­jäh­ri­ger Bau­zeit für ein neues tou­ris­ti­sches High­light in der Er­leb­nis­welt Ro­sen­alm auf 1.700 Me­tern See­höhe. Mit der „Wich­tel­bucht” wurde so­gar ein ei­ge­ner Nied­rig­was­ser­be­reich für die Kleins­ten ge­schaf­fen, wäh­rend die grö­ße­ren Gäste die Sprung­s­tege oder den Ru­der­boot- und Stand-Up-Paddle-Ver­leih nut­zen kön­nen.

Zillertal Fichtensee
Fich­ten­schloss /​ Er­leb­nis­welt Ro­sen­alm (c) Zil­ler­tal Arena /​ Jo­han­nes Saut­ner

Eine Aus­sichts­platt­form er­mög­licht beste Sicht auf die um­lie­gende Berg­welt, Ge­nuss­ni­schen und Schau­keln la­den zur Ent­span­nung ein. Mit ei­nem Food-Truck ist zu­dem auch für den klei­nen Hun­ger zwi­schen­durch bes­tens ge­sorgt.  Dazu ge­sellt sich mit dem „Fich­ten­schloss” ein mehr als 5.000 Qua­drat­me­ter gro­ßer Er­leb­nis-Spiel­platz mit vier be­geh­ba­ren Tür­men (Rut­schen­turm, Kran­turm, Klet­ter­turm und Aus­sichts­turm).

Ein Baum­wip­fel­weg, ein Wald­er­leb­nis­weg, eine Fich­ten­wich­tel-Bau­hütte, Ge­nuss- und Re­lax­plätze für Groß und Klein und ein Grill­platz (täg­lich von 11 bis 14 Uhr) run­den das An­ge­bot ab. Die bug­gy­taug­li­che „Alm­runde” ver­bin­det das Fich­ten­schloss in rund ei­ner hal­ben Stunde mit dem Fich­ten­see und der Berg­sta­tion der Ro­sen­alm­bahn.

Die sechs weiteren Erlebniswelten der Zillertal Arena

Was­ser­Wel­ten Krimml (c) Zil­ler­tal Arena

Was­ser­wel­ten Krimml. Die Krimm­ler Was­ser­fälle sind mit ei­ner Fall­höhe von 380 Me­tern die fünft­höchs­ten Was­ser­fälle der Welt und die größ­ten in Eu­ropa. Ein Pan­ora­ma­weg führt di­rekt zu die­sem im­po­san­ten Na­tur­schau­spiel. Das Be­su­cher­zen­trum Was­ser­Wel­ten Krimml steht al­len In­ter­es­sier­ten zum Ex­pe­ri­men­tie­ren, In­for­mie­ren und Stau­nen über das wert­volle Le­bens­mit­tel Was­ser of­fen.

Frei­zeit­park Zell am Zil­ler. Auf ei­ner Flä­che von mehr als 45.000 Qua­drat­me­tern war­ten ein Er­leb­nis­schwimm­bad mit Sport­be­cken und Rie­sen­rut­sche, Ten­nis­plätze, eine Ke­gel­bahn und Beach­vol­ley­ball. Das High­light bil­det aber der Ad­ven­ture Mi­ni­golf­platz „Die Schätze des Zil­ler­tals“ mit an­gren­zen­dem Er­leb­nis­spiel­platz, der Spaß und Span­nung für die ganze Fa­mi­lie ga­ran­tiert.

Alm­pa­ra­dies Ger­loss­tein (c) Zil­ler­tal Arena

Alm­pa­ra­dies Ger­loss­tein. Auf dem Weg zur Zil­ler­ta­ler Alm­tri­büne, die ei­nen ein­zig­ar­ti­gen Blick in das Zil­ler­tal ga­ran­tiert, wird dem Be­trach­ter spie­le­risch Kul­tur und Na­tur des Zil­ler­tals nä­her ge­bracht. De­zent in die Na­tur in­te­grierte „Mar­terln“ er­zäh­len diese Ge­schich­ten. Ein Strei­chel­zoo und ein Alm­spiel­platz las­sen Kin­der­her­zen hö­her schla­gen – und mit dem „Alm­flie­ger Ger­loss­tein” saust man mit bis zu 50 km/​h über das Ge­lände.

Lat­schen­land Ger­los. Die Auf­fahrt ins „Lat­schen­land” er­folgt mit der Iss­ko­gel­bahn di­rekt von Ger­los. Von der Berg­sta­tion ist es dann nur noch ein Spa­zier­gang von rund zehn Mi­nu­ten bis zur Lat­schen­alm. Hier war­ten zwei Holz­ku­gel­bah­nen mit 150 Me­tern Länge, die Kin­der­träume wahr wer­den las­sen. Ver­schie­dene Spiel­ge­räte und In­for­ma­tio­nen über die Tiere und Blu­men auf der Alm ma­chen die Wan­de­rung zu ei­nem ein­zig­ar­ti­gen Er­leb­nis.

Hoch­seil­gar­ten (c) Zil­ler­tal Arena

Aben­teu­er­land Ger­los. Am Ein­gang von Ger­los liegt das Aben­teu­er­land Ger­los idyl­lisch im Wald. „Wir bie­ten ei­nen Hoch­seil­gar­ten in­klu­sive Fly­ing Fox Par­cours, wo je­der mal so rich­tig Mut und Ge­schick un­ter Be­weis stel­len kann – und für die Kleins­ten in der Fa­mi­lie gibt es oben­drein zehn kind­ge­rechte Sta­tio­nen“, be­rich­tet Mi­chael Stau­da­cher von „Berg Ak­tiv” in Ger­los.

Gip­fel­welt Kö­nigs­lei­ten. Mit der Dorf­bahn ist die Gip­fel­welt Kö­nigs­lei­ten leicht zu er­rei­chen. Von der Berg­sta­tion be­gibt sich der Be­su­cher dann auf die Spu­ren des sa­gen­haf­ten „Kröndlwurms“. Meh­rere Er­leb­nis­sta­tio­nen – wie etwa eine Holz­ku­gel­bahn – füh­ren spie­le­risch rund um den Kröndlwurm­see. Für mehr Ad­re­na­lin-Ge­fühl steht der „Gip­fel­li­ner” be­reit: Mit ihm glei­tet man über den See und kann die ein­ma­lige Berg­welt aus der Vo­gel­per­spek­tive ge­nie­ßen.

www.zillertalarena.com

Zillertal Fichtensee
Fich­ten­see /​ Er­leb­nis­welt Ro­sen­alm (c) Zil­ler­tal Arena /​ Jo­han­nes Saut­ner
Zillertal Fichtensee
Fich­ten­see /​ Er­leb­nis­welt Ro­sen­alm (c) Zil­ler­tal Arena /​ Jo­han­nes Saut­ner
Zillertal Fichtensee
Fich­ten­schloss /​ Er­leb­nis­welt Ro­sen­alm (c) Zil­ler­tal Arena /​ Jo­han­nes Saut­ner
Zillertal Fichtensee
Fich­ten­schloss /​ Er­leb­nis­welt Ro­sen­alm (c) Zil­ler­tal Arena /​ Jo­han­nes Saut­ner
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"