ÖSTERREICHTirol

BrauKunstHaus: Zillertal Bier eröffnet eine neue Erlebniswelt

Ti­rol ist mit dem neu er­öff­ne­ten Brau­Kunst­Haus von Zil­ler­tal Bier um eine span­nende At­trak­tion rei­cher. Auf ei­ner Aus­stel­lungs­flä­che von mehr als 5.000 Qua­drat­me­tern er­war­tet die Be­su­cher ein mul­ti­me­dial in­sze­nier­ter Rund­gang, der tiefe Ein­bli­cke in Ti­rols äl­teste Pri­vat­braue­rei in Zell am Zil­ler gibt. Die Ver­kos­tung der Bier-Spe­zia­li­tä­ten bil­det den krö­nen­den Ab­schluss.

Seit mehr als 500 Jah­ren wer­den in der äl­tes­ten Pri­vat­braue­rei Ti­rols nun schon Bier-Spe­zia­li­tä­ten ge­braut. Das Hand­werk hat ei­nen Wan­del durch­lebt, die Phi­lo­so­phie ist in dem seit 16 Ge­nera­tio­nen fa­mi­li­en­geführ­ten Be­trieb aber die glei­che ge­blie­ben: Zil­ler­tal Bier setzt seit je­her auf ei­nen nach­hal­ti­gen Um­gang mit den Res­sour­cen und re­gio­nale Zu­ta­ten – und das wird den Be­su­chern im Brau­Kunst­Haus in ei­nem ein­zig­ar­ti­gen Am­bi­ente ver­mit­telt.

Brau­Kunst­Haus (c) Zil­ler­tal Bier

Be­reits 2008 wurde mit dem Bau der neuen Braue­rei am Orts­rand von Zell am Zil­ler auch der Grund­stein für das Brau­Kunst­Haus ge­legt. Nun ist die neue, von den Ar­chi­tek­ten Gi­ner + Wu­che­rer und Tris­tan Ko­bler von Hol­zer Ko­bler Ar­chi­tek­tu­ren kon­zi­pierte Er­leb­nis­welt be­reit, ihre ers­ten Be­su­cher zu emp­fan­gen.

Der „Weg des Bie­res“ führt von den hoch­wer­ti­gen Zu­ta­ten über den Brau­pro­zess bis zur Ab­fül­lung der Bier-Spe­zia­li­tä­ten. Da­bei darf auch der Blick di­rekt in das In­nere von Zil­ler­tal Bier nicht feh­len: Über ei­nen Bal­kon kann die Ab­fül­lung der Fla­schen und Fäs­ser be­ob­ach­tet wer­den.

Brau­Kunst­Haus (c) Zil­ler­tal Bier

Der Trans­port des Bie­res zu den schöns­ten, aber oft auch ab­ge­le­gens­ten Gast­hö­fen und Hüt­ten des Lan­des ist eben­falls Thema. Denn Zil­ler­tal Bier wird aus­schließ­lich in Ti­rol ver­trie­ben – und hier er­folgt die Zu­stel­lung auch schon mal per Pferd, mit­tels Ski­doo oder so­gar mit dem He­li­ko­pter.

Na­tür­lich ist auch dem Zil­ler­tal selbst ein Teil der Aus­stel­lung ge­wid­met. Das Gau­der Fest als zen­tra­ler Treff­punkt von Tra­di­tion und Brauch­tum, die hei­mi­sche Alm­wirt­schaft, die Be­son­der­hei­ten der Mu­sik im Tal und die Men­ta­li­tät der Men­schen fin­den ebenso Platz wie eine Jo­del­sta­tion, bei der sich die Be­su­cher im Jo­deln üben und dann di­rekt ei­nen Gruß per E‑Mail an ihre Liebs­ten nach Hause schi­cken kön­nen.

Brau­Kunst­Haus (c) Zil­ler­tal Bier

So wie die Braue­rei selbst sind auch die ein­zel­nen Sta­tio­nen tech­nisch auf dem neu­es­ten Stand. Ge­mein­sam mit Mul­ti­me­dia-Künst­lern wird der Brau­pro­zess mit ei­ner auf­wän­di­gen Vi­deo­in­stal­la­tion di­rekt auf den Sud­ge­fä­ßen dar­ge­stellt und so ein „Blick ins In­nere“ des Kes­sels er­mög­licht. „Ne­ben do­ku­men­ta­ri­schen Bei­trä­gen war­ten ver­spielte und wit­zige Bei­träge und so man­che De­tails, die erst auf den zwei­ten Blick sicht­bar wer­den,“ ver­rät die Fil­me­ma­che­rin Me­la­nie Hol­laus.

Den krö­nende Ab­schluss im Brau­Kunst­Haus bil­det die Ver­kos­tung der Zil­ler­tal Bier­spe­zia­li­tä­ten. Im Ein­tritts­preis von 15,90 Euro sind be­reits drei Kost­pro­ben Bier zu je­weils 0,2 Li­tern und eine Bier­breze ent­hal­ten. Auch für eine al­ko­hol­freie Va­ri­ante in Form des haus­ei­ge­nen na­tur­trü­ben Ap­fel­safts ge­spritzt ist ge­sorgt.

Zu­sätz­lich kön­nen im Shop nicht nur alle Bier-Spe­zia­li­tä­ten von Zil­ler­tal Bier, son­dern auch hei­mi­sche Köst­lich­kei­ten er­wor­ben wer­den. Bis An­fang No­vem­ber ist das neue Brau­Kunst­Haus von Mon­tag bis Sams­tag von 10 bis 18 Uhr ge­öff­net, von Mitte De­zem­ber bis Mitte Mai dann von Mon­tag bis Frei­tag zu den sel­ben Zei­ten.

www.zillertal-bier.at/braukunsthaus

Brau­Kunst­Haus (c) Zil­ler­tal Bier
Brau­Kunst­Haus (c) Zil­ler­tal Bier
Brau­Kunst­Haus (c) Zil­ler­tal Bier
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"