(c) Gwinganna Health Retreat

Von ABBA bis U2: Wenn sich Stars als Hotelbesitzer versuchen

Ob Schau­spie­ler, Sport­ler oder Mu­si­ker: Im­mer mehr Stars ver­su­chen sich als (oft recht stille) Ho­tel­be­sit­zer. Ro­bert de Niro hat bei­spiels­weise mit den Nobu Ho­tels so­gar seine ei­gene Ho­tel­kette. Wir ha­ben ei­nige au­ßer­ge­wöhn­li­che Promi-Ho­tels aus­fin­dig ge­macht, in de­nen die Gäste manch­mal gar nicht wis­sen, wel­cher Be­rühmt­heit sie ei­gent­lich ge­hö­ren.

Robert Redford: Utah /​ USA

(c) Sundance Moun­tain Re­sort
(c) Sundance Moun­tain Re­sort

Der größte Promi-Be­sitz ge­hört Ro­bert Red­ford – Schau­spie­ler, Re­gis­seur und Grün­der des „Sundance Film Fes­ti­vals“: Das Sundance Moun­tain Re­sort ist ein ei­ge­ner klei­ner Berg­ort und liegt an den Hän­gen des Ber­ges Tim­panogo im US-Bun­de­staat Utah. Schon im Jahr 1969 von Red­ford ge­grün­det, bie­tet das Re­sort eine Fülle an Out­door-Ak­ti­vi­tä­ten von Ri­ver Raf­ting über Rei­ten und Flie­gen­fi­schen bis zum Ski­fah­ren in der Win­ter­sai­son.

David Coulthard: Monaco

(c) Ho­tel Co­lum­bus /​ Mo­naco
(c) Ho­tel Co­lum­bus /​ Mo­naco
(c) Ho­tel Co­lum­bus /​ Mo­naco

Das Vier-Sterne-Ho­tel Co­lum­bus im mon­dä­nen Mo­naco ge­hört dem bri­ti­schen Renn­fah­rer Da­vid Coult­hard und be­ein­druckt die Ur­lau­ber vor al­lem mit sei­nem il­lus­tren Pu­bli­kum, das laut den Usern auf Ho­li­day­Check von „ma­ger­süch­ti­gen, braun ge­brann­ten Hüh­nern an der Pool­an­lage“ bis zu „Team-Mit­glie­dern von Red Bull Ra­cing“ reicht. Punk­ten kann das Bou­tique-Ho­tel zu­dem mit sei­nem Meer­blick, der Nähe zu Grace Kel­lys be­rühm­tem Ro­sen­gar­ten und dem aus­ge­zeich­ne­ten Früh­stück.

ABBA: Stockholm

(c) Ho­tel Ri­val /​ Stock­holm
(c) Ho­tel Ri­val /​ Stock­holm
(c) Ho­tel Ri­val /​ Stock­holm

„Mo­ney mo­ney mo­ney, must be funny, in a rich man’s world“. Viel­leicht hat sich ABBA-Sän­ger Benny An­ders­son von sei­nem Hit in­spi­rie­ren las­sen. Die Zim­mer in sei­nem Ho­tel Ri­val in Stock­holm gel­ten je­den­falls nicht als be­son­ders güns­tig. Ein bun­tes, schwarz-ro­tes Am­bi­ente mit ro­ten Samts­es­seln er­in­nert an die 1970er-Jahre, als die gol­de­nen Zei­ten der Band be­gan­nen, und auf den Zim­mern fin­den sich Mu­sik­an­la­gen in­klu­sive ABBA-CDs. Echte Fans soll­ten Zim­mer 409 ver­lan­gen, denn dort näch­ti­gen die Be­su­cher un­ter ei­nem Por­trät von Agne­tha Fälts­kog, Björn Ul­va­eus, Benny An­ders­son und Anni-Frid Lyng­stad.

Hugh Jackman: Gold Coast /​ Australien

(c) Gwin­ganna He­alth Retreat
(c) Gwin­ganna He­alth Retreat
(c) Gwin­ganna He­alth Retreat

Dass Hugh Jack­man ein Na­tur­lieb­ha­ber ist, wis­sen nur we­nige. Als er ei­nige Wo­chen im Gwin­ganna He­alth Retreat an der aus­tra­li­schen Gold Coast ver­brachte, um für den Film „Wol­verine“ in Form zu kom­men, blieb er je­den­falls viel län­ger als ge­plant. Nach gan­zen zwei Mo­na­ten wurde er schließ­lich Mit­ei­gen­tü­mer. Das Well­ness-Re­sort bie­tet viel­fäl­tige Spa-Be­hand­lun­gen, Stress­the­ra­pien und span­nende Out­door-Ak­ti­vi­tä­ten – um­ge­ben von ei­ner traum­haf­ten Land­schaft als atem­be­rau­bende Ku­lisse.

Andy Murray: Schottland

(c) Crom­lix Ho­tel
(c) Crom­lix Ho­tel
(c) Crom­lix Ho­tel

Etwa 60 Ki­lo­me­ter nörd­lich von Glas­gow liegt das wun­der­bare Crom­lix Ho­tel. Ei­gen­tü­mer des vik­to­ria­ni­schen Her­ren­hau­ses aus dem 19. Jahr­hun­dert ist der Ten­nis­spie­ler Andy Mur­ray, der im­mer­hin zwei­mal Olym­pia-Gold ge­won­nen hat und meh­rere Wo­chen die Num­mer 1 der Welt­rang­liste war. Mur­ray ließ das An­we­sen auf­wän­dig re­no­vie­ren und in ein lu­xu­riö­ses Fünf-Sterne Ho­tel um­wan­deln, das mit le­dig­lich 15 Zim­mern auf­war­tet. Na­tür­lich wer­den hier Ten­nis-Kurse ge­bo­ten, die Gäste kön­nen aber auch ein­fach nur die herr­li­che Land­schaft in­mit­ten ei­nes 34 Hektar gro­ßen Wal­des ge­nie­ßen.

Doris Day: Kalifornien /​ USA

Cy­press Inn (c) Mi­chael Trout­man /​ www.dmtimaging.com
Cy­press Inn (c) Mi­chael Trout­man /​ www.dmtimaging.com
Cy­press Inn (c) Mi­chael Trout­man /​ www.dmtimaging.com

Die Hol­ly­wood-Ikone Do­ris Day be­trieb bis zu ih­rem Tod ein hüb­sches Bou­tique-Ho­tel in der ma­le­ri­schen Stadt Car­mel-By-The-Sea in Ka­li­for­nien. Das ent­zü­ckende An­we­sen nennt sich Cy­press Inn und ver­fügt über ei­nen wun­der­schö­nen Gar­ten im In­nen­hof und ge­müt­li­che Gäs­te­zim­mer. Vor al­lem aber ist es das tier­freund­lichste Ho­tel der Stadt, denn Do­ris Day galt als eine der be­kann­tes­ten Tier­schüt­ze­rin­nen des Lan­des. Wer also mit sei­nem Hund in den Ur­laub möchte, ist im Cy­press Inn bes­tens auf­ge­ho­ben. Am 13. Mai 2019 ist die Schau­spie­le­rin hier in ih­rem 98. Le­bens­jahr ge­stor­ben.

Bono: Dublin

The Cla­rence /​ Dub­lin (c) Ja­son En­nis
The Cla­rence /​ Dub­lin (c) Ja­son En­nis
The Cla­rence /​ Dub­lin (c) Ja­son En­nis

Im Jahr 1992 er­war­ben die U2-Iko­nen Bono und The Edge das Zwei-Sterne-Ho­tel The Cla­rence mit 70 Zim­mern im Temple Bar District von Dub­lin. Vier Jahre spä­ter wurde es nach ei­nem 18-mo­na­ti­gen Um­bau als Vuer-Sterne-Haus mit 49 Zim­mern wie­der er­öff­net. Die bei­den Stars lie­ßen sich die­sen Spaß ins­ge­samt 8 Mil­lio­nen Euro kos­ten. Auch heute noch gel­ten das no­ble Ho­tel-Re­stau­rant „Tea Room” und die „Oct­a­gon Bar” als be­liebte Szene-Treff­punkte in der iri­schen Haupt­stadt – und die Chance, hier ei­nes der Mit­glie­der von U2 an­zu­tref­fen, ist durch­aus hoch.

Olivia Newton John: New South Wales /​ Australien

(c) Gaia Retreat & Spa
(c) Gaia Retreat & Spa
(c) Gaia Retreat & Spa

Dass die bri­tisch-aus­tra­li­sche Sän­ge­rin und Schau­spie­le­rin Oli­via New­ton-John be­reits im Jahr 2005 zu­sam­men mit drei Ge­schäfts­part­nern das Gaia Retreat & Spa in New South Wales in Aus­tra­lien er­öff­net hat, weiß kaum je­mand. Das Well­ness-Re­sort ist um­ge­ben von schö­ner Na­tur und bie­tet herr­li­che Rück­zugs­orte, er­hol­same Spa-Be­hand­lun­gen und Ak­ti­vi­tä­ten wie Yoga, Bio-Koch­kurse, Bo­xen und Me­di­ta­tion.

Jessica Schwarz: Hessen /​ Deutschland

(c) Ho­tel Träu­me­rei /​ Mi­chel­stadt
(c) Ho­tel Träu­me­rei /​ Mi­chel­stadt
(c) Ho­tel Träu­me­rei /​ Mi­chel­stadt

Jes­sica Schwarz ist zwar kein Welt­star, ihre kleine, feine „Träu­me­rei“ ist aber den­noch ei­nen Tipp wert. Die be­liebte Schau­spie­le­rin und ihre Schwes­ter San­dra, die üb­ri­gens eine ge­lernte Ho­tel­be­triebs­wir­tin ist, ha­ben das De­sign­ho­tel im Jahr 2008 di­rekt ne­ben ih­rem El­tern­haus in Mi­chel­stadt im hes­si­schen Oden­wald er­öff­net. Die fünf Zim­mer sind lie­be­voll bis in das kleinste De­tail ein­ge­rich­tet – in­klu­sive Dreh­bü­cher mit Pro­duk­ti­ons­an­wei­sun­gen der In­ha­be­rin – und im Café des Hau­ses gibt es bis 15 Uhr ein köst­li­ches Früh­stück.

Cristiano Ronaldo: Madeira

Pe­stana CR7 Fun­chal (c) Pe­stana Ho­tel Group
Pe­stana CR7 Fun­chal (c) Pe­stana Ho­tel Group
Pe­stana CR7 Fun­chal (c) Pe­stana Ho­tel Group

Ein Fuß­bal­ler darf in die­ser Liste na­tür­lich nicht feh­len: Im Jahr 2016 hat Cris­tiano Ro­naldo ge­mein­sam mit der por­tu­gie­si­schen Ho­tel­gruppe Pe­stana auf Ma­deira das erste Bou­tique-Ho­tel der Marke „Pe­stana CR7“ er­öff­net. Das Pe­stana CR7 Fun­chal be­fin­det sich di­rekt im Kreuz­fahrt-Ha­fen der Haupt­stadt Fun­chal und prä­sen­tiert sich in zeit­ge­nös­si­schem Art-Déco-De­sign mit 49 Zim­mern, ei­nem Pool auf der Dach­ter­rasse, ei­nem Re­stau­rant, ei­ner Bar, ei­nem Out­door-Fit­ness-Stu­dio und ei­ner Sauna. Noch im sel­ben Jahr folgte ein CR7 Ho­tel in Lis­sa­bon.