BEST OFÖSTERREICH

Traumhafte Golfplätze und Genießerhotels im Westen Österreichs

Lust auf eine „Golf­sa­fari“ durch den Wes­ten Ös­ter­reichs? In Ti­rol und Vor­arl­berg fin­det sich eine ganze Reihe ex­zel­len­ter Golf­plätze in wun­der­schö­nen Land­schaf­ten – und fast über­all liegt gleich in der Nähe ein Ge­nie­ßer­ho­tel, in de­nen das Golf-Er­leb­nis mit groß­zü­gi­gen Well­ness­be­rei­chen und ei­ner aus­ge­zeich­ne­ten Ku­li­na­rik per­fekt ab­ge­run­det wird. Wir ha­ben acht be­son­dere Tipps für Sie.

Golfclub Arlberg /​ Vorarlberg

Golf Tirol Vorarlberg
Golf­club Arl­berg (c) Lech Zürs Tou­ris­mus
Ge­nie­ßer­ho­tel Walchs Rote Wand (c) Rote Wand
Schu­al­hus /​ Ge­nie­ßer­ho­tel Walchs Rote Wand (c) Petr Blaha

„Golf auf höchs­tem Ni­veau“ heißt es beim Golf­club Lech im atem­be­rau­ben­den Zu­ger Tal auf 1.500 Me­tern See­höhe  – und die neun Ho­les bie­ten tat­säch­lich groß­ar­tige Er­leb­nisse am höchst­ge­le­ge­nen Golf­platz Ös­ter­reichs. Auf dem viel­leicht ein­zi­gen ebe­nen Ge­lände im ge­sam­ten Arl­berg-Ge­biet wurde sie über­aus be­hut­sam in die hoch­al­pine Ge­birgs­land­schaft ein­ge­fügt. Große Her­aus­for­de­run­gen birgt etwa die Spiel­bahn 3 über den Lech­fluss, wäh­rend der Schaf­berg mit sei­ner im­po­san­ten Steil­wand für eine au­ßer­ge­wöhn­li­che Ku­lisse sorgt.

Nur 600 Me­ter vom Golf­platz war­tet das Ge­nie­ßer­ho­tel Walchs Rote Wand mit Blick auf den gleich­na­mi­gen Berg­gip­fel. Sechs Häu­ser sind hier über die Jahr­hun­derte zu ei­nem schmu­cken En­sem­ble ge­wach­sen. Der Well­ness­be­reich „red spa“ bie­tet eine Sauna- und Re­lax­welt vom Al­ler­feins­ten. Eben­falls eine Klasse für sich ist die mehr­fach aus­ge­zeich­nete Kü­chen­mann­schaft – so­wohl im Ho­tel als auch beim „Rote Wand Chef’s Ta­ble” im al­ten Schu­al­hus vis-à-vis, der sich vier Gault-Mil­lau-Hau­ben er­kocht hat.

Golfclub Montafon /​ Vorarlberg

Golf Tirol Vorarlberg
(c) Golf­club Mon­ta­fon
(c) Ge­nie­ßer­ho­tel Mon­ta­fo­ner Hof
Ge­nie­ßer­ho­tel Mon­ta­fo­ner Hof (c) Ru­pert Mühl­ba­cher

Im Ge­gen­satz zur hü­ge­li­gen Vor­arl­ber­ger Land­schafts­ku­lisse prä­sen­tiert sich der 18-Loch-Platz des Golf­club Mon­ta­fon un­ge­wöhn­lich eben, ge­währt aber zu­gleich fan­tas­ti­sche Aus­sich­ten auf das all­ge­gen­wär­tige Berg­pan­orama. Prä­zi­sion ist beim Hole 8 (Par 5) ge­fragt: Auf der mit 542 Me­tern längs­ten Spiel­bahn West­ös­ter­reichs ist ein gut plat­zier­ter Ab­schlag enorm wich­tig, denn da­durch wird Schlag 2 auf das lang­ge­zo­gene Halb­in­sel-Grün um ein Viel­fa­ches leich­ter.

Das Ge­nie­ßer­ho­tel Mon­ta­fo­ner Hof ist rund fünf Mi­nu­ten ent­fernt und Mit­glied bei „Golf Vor­arl­berg“. Die Hau­ben-Kü­che ver­wöhnt mit Re­gio­na­li­tät und Nach­hal­tig­keit – er­gänzt um in­ter­na­tio­nale Ak­zente und Schmack­haf­tem aus dem ei­ge­nen Kräu­ter­gar­ten. Viel­falt ist auch beim Woh­nen und Ent­span­nen an­ge­sagt: Die Wohl­fühl­zim­mer in na­tur­be­las­se­ner Zirbe und Wil­dei­che, das wild­ro­man­ti­sche Him­mel­bett un­ter dem Ster­nen­him­mel beim Gol­mer­haus und die feine Well­ness mit Hal­len- und Frei­bad, Sau­nen, Mas­sa­ge­ab­tei­lung und Fit­ness­stu­dio las­sen keine Wün­sche of­fen.

Golfpark Bregenzerwald /​ Vorarlberg

Golf Tirol Vorarlberg
Golf­park Bre­gen­zer­wald (c) Mat­thias Rhom­berg /​ Vor­arl­berg Tou­ris­mus
Ho­tel Das Schiff (c) Lu­kas Kirch­gas­ser
Ho­tel Das Schiff (c) Lu­kas Kirch­gas­ser

Der Golf­park Bre­gen­zer­wald spielt alle land­schaft­li­chen Ge­ge­ben­hei­ten des sanft-hü­ge­li­gen Weiß­ach-Tals mit sei­nen al­ten Baum­grup­pen und na­tur­be­las­se­nen Streu­wie­sen ge­konnt aus und for­dert über 18 Loch auch den fort­ge­schrit­te­nen Gol­fer. Trotz­dem bie­tet Loch 2 die Chance auf ein Hole-in-one. Un­ser Tipp: Schen­ken Sie an­fangs dem ein­ma­li­gen Aus­blick vom er­höh­ten Ab­schlag ins nahe All­gäu ge­nü­gend Zeit – ach­ten sie dann aber mit höchs­ter Kon­zen­tra­tion auf das Was­ser­hin­der­nis links vom Grün! Für Fa­mi­lien bie­tet sich die 6‑­Loch-Golf­spiel­wiese für Spaß mit Fuß‑, Ten­nis- oder Golf­bäl­len an.

Nur we­nige Ki­lo­me­ter ent­fernt, war­tet das Ge­nie­ßer-Ro­man­tik-Ho­tel Das Schiff mit höchs­ten Ge­nüs­sen auf, um den Golf­ur­laub rundum zu per­fek­tio­nie­ren. Die his­to­ri­sche „Wäl­der­stube 1840“ lädt zur ku­li­na­ri­schen Ent­de­ckungs­reise, die La­den­wirt­schaft „Er­nele“ zur Mit­tags­ein­kehr oder zum Fein­kost-Shop­ping. Im Well­ness­be­reich ver­stellt nichts den Blick in die Na­tur: Vom Pool im weit­läu­fi­gen Gar­ten ge­nießt man ab­so­lute Ruhe und ein herr­li­ches Pan­orama.

Golfclub Wilder Kaiser /​ Tirol

Golf Tirol Vorarlberg
Golf­club Wil­der Kai­ser (c) Der Bär /​ Al­bin Nie­der­stras­ser
Ge­nie­ßer­ho­tel Der Bär (c) Gün­ter Standl
Ge­nie­ßer­ho­tel Der Bär (c) Gün­ter Standl

„Des Kai­sers schöns­ter Gar­ten“ – so nennt sich der 27-Loch-Platz des Golf­club Wil­der Kai­ser. Und er wird die­ser Be­zeich­nung durch­aus ge­recht: Vor der Ku­lisse des Ge­birgs­mas­sivs „Wil­der Kai­ser“ in Ell­mau lie­gen die leicht hü­ge­li­gen und ab­wechs­lungs­reich an­ge­leg­ten Bah­nen, wo­bei die 3 x 9 Lö­cher be­lie­big mit­ein­an­der kom­bi­nier­bar sind. Hole 3 ist das wohl schwerste Loch. Es ver­langt bei zwei lan­gen Schlä­gen viel Per­fek­tion. Ge­ne­rell bie­tet die An­lage bes­tes Golf für alle Stär­ken und kom­bi­niert sport­li­che Her­aus­for­de­rung mit viel Na­tur.

Nur 700 Me­ter ent­fernt liegt das Ge­nie­ßer­ho­tel Der Bär. De­zent al­pi­ner Chic prägt die ge­räu­mi­gen Zim­mer und Sui­ten. Well­ness-High­lights sind der ganz­jäh­rig be­heizte In­fi­nity Pool und das Ba­de­haus mit Hal­len­bad, Sau­na­land­schaft, Ru­he­raum samt Ka­min und gran­dio­sem Pan­ora­ma­fens­ter. Ku­li­na­risch ver­wöhnt die Zwei-Hau­ben-Kü­che mit Ti­ro­ler Tra­di­ti­ons­ge­rich­ten, ös­ter­rei­chi­schen Schman­kerln und in­ter­na­tio­nal in­spi­rier­ten Spe­zia­li­tä­ten.

Golfclub Kitzbühel-Schwarzsee-Reith /​ Tirol

Golf Tirol Vorarlberg
Golf­club Kitz­bü­hel-Schwarz­see-Reith (c) TVB Kitz­bü­hel /​ Mi­chael Werl­ber­ger
Ge­nie­ßer­ho­tel Ming­lers Sport­alm (c) Fo­to­stu­dio An­dor­fer
Ge­nie­ßer­ho­tel Ming­lers Sport­alm (c) Fo­to­stu­dio An­dor­fer

Ein ein­zig­ar­ti­ges Pan­orama in­mit­ten der Ti­ro­ler Al­pen, ab­wechs­lungs­rei­che Fair­ways und span­nende Was­ser­hin­der­nisse bie­tet die tra­di­ti­ons­rei­che 18-Loch-An­lage des Golf­club Kitz­bü­hel-Schwarz­see-Reith. Vor al­lem die letz­ten sechs Ho­les for­dern mit ge­fin­kel­ten Spiel­bah­nen. Die Lö­cher 1 bis 9 be­fin­den sich auf fla­che­rem Ter­rain, wäh­rend die zwei­ten neun ein hü­ge­li­ges Pro­fil auf­wei­sen. Im Zuge ei­ner Qua­li­täts­of­fen­sive wur­den die Lö­cher 1 und 15 vo­ri­ges Jahr neu ge­baut.

Eine herz­lich-fa­mi­liäre At­mo­sphäre prägt das Ge­nie­ßer­ho­tel Sport­alm der Fa­mi­lie Ming­ler. Auf die Gäste war­ten eine be­hag­li­che Wohn­kul­tur in den Zim­mern und Sui­ten. Schmuck­stück der fei­nen Well­ness ist der „schwe­bende“ Pan­ora­mapool mit Berg­quell-Was­ser und pracht­vol­lem Blick in die Kitz­bü­he­ler Al­pen. Vor­wie­gend re­gio­nale Spit­zen­pro­dukte, die zu­gleich auch im­mer wie­der in raf­fi­nierte, in­ter­na­tio­nal in­spi­rierte Ge­richte ein­flie­ßen, sind das Mar­ken­zei­chen von Drei-Hau­ben-Koch Bern­hard Hoch­kog­ler.

Golfclub Zillertal-Uderns /​ Tirol

Golf Tirol Vorarlberg
(c) Golf­club Zil­ler­tal-Uderns /​ Beckna Photo
Ge­nie­ßer­ho­tel The­resa (c) Petr Blaha
Ge­nie­ßer­ho­tel The­resa (c) Petr Blaha

Auch im viel­sei­ti­gen Zil­ler­tal fin­den Golf­be­geis­terte eine über­aus span­nende An­lage in­mit­ten ei­ner ma­le­ri­schen Na­tur. Der 18-Loch-Meis­ter­schafts­platz des Golf­club Zil­ler­tal-Uderns führt durch leicht hü­ge­lige Obst­haine und wun­der­schöne Teich­land­schaf­ten mit vie­len Bun­kern, ge­pfleg­ten Fair­ways und be­weg­ten Greens. Vor grö­ßere sport­li­che Her­aus­for­de­run­gen stellt vor al­lem das mit Be­dacht zu spie­lende Hole 15. Ein Be­such der groß­zü­gi­gen Übungs­an­lage samt über­dach­ten Ab­schlä­gen und Kurz­spiel-Areal kann je­den­falls nicht scha­den.

Qua­li­tät und feine Le­bens­art ste­hen im Ge­nie­ßer­ho­tel The­resa der Fa­mi­lie Eg­ger in­mit­ten der Zil­ler­ta­ler Berg­welt im Mit­tel­punkt. Eine Klasse für sich: Die top­mo­derne, 3.500 Qua­drat­me­ter große Well­ness-Oase über­zeugt mit fünf ganz­jäh­rig be­heiz­ten Pools, sie­ben ver­schie­de­nen Sau­nen, fünf Ru­he­zo­nen, ei­nem gro­ßen Fit­ness-Stu­dio und ei­ner Be­auty- und Mas­sage-Farm. Leicht und fan­ta­sie­voll prä­sen­tiert sich die ge­sunde Gour­met­kü­che, wo­bei die Ge­nie­ßer­pen­sion ein reich­hal­ti­ges Früh­stück, ein Well­ness-Buf­fet (13 bis 17 Uhr) und abends in­di­vi­du­ell zu­sam­men­ge­stellte, fünf-gän­gige Ge­nie­ßer­me­nüs be­inhal­tet.

Golfclub Achensee /​ Tirol

(c) Golf­club Achen­see
Ku­li­na­rik- & Ge­nie­ßer­ho­tel Al­pin (c) Lu­kas Kirch­gas­ser
(c) Ku­li­na­rik- & Ge­nie­ßer­ho­tel Al­pin

Der 18-Loch-Cham­pion-Golf­platz des Golf­club Achen­see be­ginnt mit­ten im be­schau­li­chen Per­ti­sau. Gran­diose Aus­bli­cke auf den Achen­see und die präch­tige Berg­ku­lisse sor­gen für den land­schaft­lich ein­drucks­vol­len Rah­men. Der Platz ver­läuft für seine Hö­hen­lage (950 Me­ter) un­ge­wöhn­lich sanft, er­weist sich zu­gleich aber als spie­le­risch an­spruchs­voll. Sehr ori­gi­nell: Der erste Ab­schlag be­fin­det sich prak­tisch mit­ten im Dorf! Sanft zie­hen sich die Spiel­bah­nen in der Folge über die grü­nen Wie­sen, vor­bei an al­tem Baum­be­stand bis zur Grenze des Na­tur­parks Kar­wen­del.

Alex­an­der Gründ­ler sorgt seit Jah­ren ge­mein­sam mit Va­ter Ar­min im ele­gan­ten Gour­met­stüberl ih­res Ku­li­na­rik- & Ge­nie­ßer­ho­tels Al­pin am Achen­see für eine raf­fi­nierte „Al­pin-Aro­ma­kü­che“. Krea­tio­nen mit Wild, Me­rino-Schaf und Fi­schen aus der Re­gion bil­den da­bei ei­nen Schwer­punkt. Im be­hag­li­chen Ge­nie­ßer-Wirts­haus wer­den tra­di­tio­nelle Spe­zia­li­tä­ten mo­dern in­ter­pre­tiert ser­viert. Zeit­ge­mä­ßer Kom­fort prägt die Zim­mer und Sui­ten, ent­spannt wird im fei­nen Well­ness­be­reich „Al­pi­na­ria“ oder im idyl­li­schen Ho­tel­gar­ten.

Golfclub Zugspitzgolf /​ Tirol

Zug­spitz­golf (c) Al­bin Nie­der­stras­ser
Ge­nie­ßer­ho­tel Post Ler­moos (c) Ste­fano Scatà
Ge­nie­ßer­ho­tel Post Ler­moos (c) Gün­ter Standl

Am Fuße des atem­be­rau­ben­den Wet­ter­stein­mas­sivs, zwi­schen Ehr­wald und Ler­moos, fin­det sich der un­ge­mein schöne 9‑­Loch-Platz des Golf­club Zug­spitz­golf, der sich wie 18 Loch spielt. Auf rund 1.000 Me­ter See­höhe war­ten groß­zü­gig an­ge­legte, idyl­lisch in das fla­che Tal­be­cken ein­ge­bet­tete Spiel­bah­nen. Durch die ver­setz­ten Ab­schläge – Zug­spitz- bzw. Son­nen­spitz­runde – wer­den Lan­de­zo­nen ver­än­dert und kom­men teil­weise mehr Hin­der­nisse ins Spiel. Auch eine groß­zü­gige Dri­ving Range mit of­fe­nen und über­dach­ten Ab­schlä­gen, Putting‑, Chip­ping- und Pit­ching­greens und zwei Sand­bun­kern steht be­reit.

Mit Blick auf Zug­spitze und die um­lie­gende Berg­welt prägt eine hoch­klas­sige Kom­bi­na­tion aus al­pi­nem Lu­xus, Well­ness und Gour­met­ge­nuss das Vier-Sterne-Su­pe­rior-Ge­nie­ßer­ho­tel Post Ler­moos. Das 3.000 Qua­drat­me­ter große Spa ver­fügt un­ter an­de­rem über ei­nen In­nen- und ei­nen ganz­jäh­rig be­heiz­ten Au­ßen­pool, eine Sauna-Vi­tal­welt, ein Zir­ben­holz-Pan­orama-Sau­nah­aus, ei­nen Au­ßen-Sole­pool und eine In­fra­rot­ka­bine im Gar­ten. Die mehr­fach aus­ge­zeich­nete Ku­li­na­rik kom­bi­niert in­ter­na­tio­nale Gour­met­t­rends mit Ti­ro­ler Well­ness­kü­che. Die Ho­tel­gäste kom­men am Abend in den Ge­nuss von Zwei-Hau­ben-Me­nüs, für A‑la-carte-Gäste bil­det die his­to­ri­sche Post-Gour­met­stube den per­fek­ten Rah­men. Eine Klasse für sich ist die ex­zel­lente Wein­aus­wahl mit 1.000 Po­si­tio­nen.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"