EUROPAINSPIRATIONPortugal

Über dem Centro de Portugal strahlt der erste Michelin-Stern

Erst­mals in der Ge­schichte des Be­zirks Vi­seu im Cen­tro de Por­tu­gal wurde ein Re­stau­rant mit ei­nem Mi­che­lin-Stern aus­ge­zeich­net. Er weist Gour­mets nun den Weg zu Diogo Ro­cha und sei­nem Re­stau­rant „Mesa de Le­mos” in Pas­sos de Sil­guei­ros.

Das Re­stau­rant be­fin­det sich nur we­nige Ki­lo­me­ter au­ßer­halb des Stadt­zen­trums von Vi­seu in­mit­ten der Wein­re­gion Dão. Rund­herum lie­gen 25 Hektar Reb­flä­che, 3.000 Oli­ven­bäume und zahl­rei­che Bie­nen­stö­cke, die eben­falls zur Quinta der Fa­mi­lie Le­mos ge­hö­ren. Das kühne De­sign des Re­stau­rants stammt vom Ar­chi­tek­ten Car­valho Araújo, der ei­nen spek­ta­ku­lä­ren Zick­zack­bau aus Be­ton und Glas har­mo­nisch in die Land­schaft in­te­griert hat.

Centro de Portugal Michelin-Stern
Mesa de Le­mos /​ Vi­seu (c) Jorge Si­mao

Erst 2014 er­öff­net, wurde das „Mesa de Le­mos” von An­fang an von Diogo Ro­cha und sei­ner ku­li­na­ri­schen Hand­schrift ge­prägt. Foie gras, Ja­kobs­mu­scheln und Trüf­fel sucht man auf der Karte ver­geb­lich. Seine Kü­che ist schnör­kel­los, fast mi­ni­ma­lis­tisch und legt gro­ßen Wert dar­auf, aus­schließ­lich hei­mi­sche Pro­dukte zu ver­wen­den. Nur für Scho­ko­lade und Kaf­fee wird eine Aus­nahme ge­macht.

Da­für stam­men viele der in der Kü­che ver­wen­de­ten Ge­müse und Kräu­ter aus dem ei­ge­nen Gar­ten. Die Mee­res­früchte kom­men von der Al­garve, der Za­cken­barsch von den Azo­ren, das Lamm aus dem na­hen Ca­r­amulo, die Kir­schen für das Des­sert aus Re­sende und für den bes­ten Fisch fährt der Kü­chen­chef oft höchst­per­sön­lich nach Pe­ni­che, um sich bei den Fi­schern erst­klas­sige Ware zu si­chern.

Centro de Portugal Michelin-Stern
Diogo Ro­cha /​ Mesa de Le­mos (c) Jorge Si­mao

Be­reits im Al­ter von neun Jah­ren be­gann Diogo Ro­cha, sei­nem Va­ter in des­sen Ca­te­ring-Un­ter­neh­men zu hel­fen. Nach­dem er mit 14 die Schule ver­las­sen hatte, ab­sol­vierte er eine Aus­bil­dung in der mit drei Mi­che­lin-Ster­nen de­ko­rier­ten „Vila Joya” an der Al­garve. Spä­ter ar­bei­tete er auch mit der por­tu­gie­si­schen Koch­le­gende Ví­tor Sobral.

Das „Mesa de Le­mos” er­öff­nete ihm die Mög­lich­keit, sei­nen ei­ge­nen Stil zu fin­den und wei­ter zu ent­wi­ckeln. Seine Gäste freuen sich über raf­fi­nierte Krea­tio­nen wie Ba­cal­hau mit Käse von der Serra da Est­rela, To­mate in ver­schie­de­nen Tex­tu­ren mit Ba­si­li­kum-Eis und Käse von der In­sel São Jorge oder See­hecht mit Lauch­creme, Spar­gel und Mu­scheln.

www.celsodelemos.com /​ www.centerofportugal.com

Mesa de Le­mos /​ Vi­seu (c) Jorge Si­mao
Mesa de Le­mos /​ Vi­seu (c) Jorge Si­mao
Mesa de Le­mos /​ Vi­seu (c) Jorge Si­mao
Mesa de Le­mos /​ Vi­seu (c) Jorge Si­mao
Mesa de Le­mos /​ Vi­seu (c) Jorge Si­mao
Centro de Portugal Michelin-Stern
Mesa de Le­mos /​ Vi­seu (c) Jorge Si­mao
Centro de Portugal Michelin-Stern
Mesa de Le­mos /​ Vi­seu (c) Jorge Si­mao

ÄHNLICHE ARTIKEL

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"