More

    Bangkok: Neuer Street Food Guide für die Ufer des Chao Phraya

    Die Tou­rism Aut­ho­rity of Thai­land (TAT) hat ei­nen Street Food Guide für Bang­kok ver­öf­fent­licht, der be­liebte Stra­ßen­kü­chen und kleine Re­stau­rants in der Nähe der wich­tigs­ten Piers am Chao Phraya emp­fiehlt – für Ein­hei­mi­sche, aber auch für aus­län­di­sche Tou­ris­ten, die ein­mal wie die Ein­hei­mi­schen es­sen möch­ten. „Tha” be­deu­tet in Thai üb­ri­gens „An­le­ge­stelle”.

    1
    Tha Sathon (Taksin)

    (c) TAT Con­tact Cen­ter

    An die­sem Pier, das den Chao Pray mit dem Sky­train ver­bin­det, soll­ten Sie un­be­dingt ei­nen Kaf­fee im Sar­nies Bang­kok pro­bie­ren. Seit der Über­nahme durch ein Café aus Sin­ga­pur hat sich das Lo­kal zu ei­nem be­lieb­ten Treff­punkt ent­wi­ckelt. Die Re­no­vie­rungs­ar­bei­ten an dem mehr als 150 Jahre al­ten Ge­bäude, in dem man frü­her Schiffe re­pa­riert hat, wur­den auf ein Mi­ni­mum be­schränkt, was ei­nen au­then­ti­schen Vin­­tage-Charme aus un­ver­putz­ten Zie­geln, ver­wit­ter­tem Be­ton und schä­len­dem Teak­holz schafft.

    Die ge­bra­te­nen Phat Thai Nu­deln sind das High­light im Baan Phadt­hai, das es ebenso zu ei­ner Emp­feh­lung im ak­tu­el­len „Guide Mi­che­lin” für Thai­land ge­bracht hat wie das nicht weit ent­fernte Jok Prince Bang Rak. Be­rühmt in ganz Bang­kok sind auch die Thai-De­s­­serts im Boonsap, des­sen Ge­schichte bis in die 1940er-Jahre zu­rück­reicht. Ex­zel­lente Pfann­ku­chen mit ge­bra­te­nen Mu­scheln und Aus­tern gibt es Thip Hoi Tod Phu Khao Fai.

    Sar­nies Bang­kok (c) TAT Con­tact Cen­ter

    Baan Phadt­hai (c) TAT Con­tact Cen­ter

    2
    Tha Ratchawong

    (c) TAT Con­tact Cen­ter

    Thai­län­di­sches „Fast Food” vom Feins­ten in Form von Bröt­chen mit herz­haf­ter Fül­lung war­tet im Sa­la­pao Shang­hai. Ver­su­chen soll­ten Sie in je­dem Fall auch die Knö­del im Kha­nom Cheep Ah Le­ung, die Des­serts in den Yesterday’s Tea Rooms, den Hüh­ner­reis im Chu Phoch­ana, die En­ten­nu­deln im Racha Guay Tiew Ped und den Kas­ta­ni­en­eis im Ice Cream Khao Lat Nu­ury Ice. Für ei­nen Kaf­fee oder ei­nen Tee bie­tet sich das Wood­brook an.

    Sa­la­pao Shang­hai (c) TAT Con­tact Cen­ter

    Kha­nom Cheep Ah Le­ung (c) TAT Con­tact Cen­ter

    3
    Tha Wat Worachanyawas

    (c) TAT Con­tact Cen­ter

    Au­then­ti­sche thai­län­di­sche Ge­richte bie­tet das Kua. Ge­füllte Teig­ta­schen (Dim Sum) wer­den im Tuang Dim Sum ser­viert, gran­diose Nu­deln im Guay Tiew Khun R., lang­sam ge­schmorte Schwei­nekeu­len auf Reis im Khao Kha Moo Cha­roen Krung 77/​​1, Nu­deln nach chi­ne­si­scher Art im Can­to­nese Noodle 2451 und köst­li­che Des­serts in der Choux We Do Bak­ery oder auch im Mr.Q Tai­wa­nese Des­sert.

    Guay Tiew Khun R. (c) TAT Con­tact Cen­ter

    Kua (c) TAT Con­tact Cen­ter

    4
    Tha Din Daeng I

    (c) TAT Con­tact Cen­ter

    Am Mor­gen emp­fiehlt der Street Food Guide für Bang­kok an die­sem Pier das Nomsod Tha Din Da­eng, wo Toast, Pud­ding nach thai­län­di­scher Art und fri­sche Milch ein et­was an­de­res Früh­stück er­mög­li­chen. Ver­su­chen soll­ten Sie auch eine Schüs­sel ge­rollte Reis­nu­del­suppe im Guay Jub Jeh Lha, das Schwei­­ne­fleisch-Sa­­tay nach Thai-Art mit Erd­nuss­sauce im Tee Moo Sa­tay, die fri­schen Früh­lings­rol­len im Por Pia Sod Hea Chai und den Reis mit Schwei­ne­fleisch im Khao Phra Ram Long Song.

    Tee Moo Sa­tay (c) TAT Con­tact Cen­ter

    Khao Phra Ram Long Song (c) TAT Con­tact Cen­ter

    5
    Tha Din Daeng II

    (c) TAT Con­tact Cen­ter

    Eine Emp­feh­lung wert sind laut der Tou­rism Aut­ho­rity of Thai­land auch der Fisch­brei im Khao Tom Pla Nai Hor, die ge­dämpf­ten Reis­nu­del­röll­chen im Guay Tiew Lord Song Khreang, die lang­sam ge­schmorte Schwei­nekeule auf Reis im Khao Kha Moo IWF und die thai­län­di­schen Des­serts im Kha­nom Wan Bok Kia.

    Khao Tom Pla Nai Hor (c) TAT Con­tact Cen­ter

    Guay Tiew Lord Song Khreang (c) TAT Con­tact Cen­ter

    LETZTE ARTIKEL

    Zehn Luxushotels, in denen Prominente ihre Hochzeit feierten

    Zehn lu­xu­riöse Ho­tels zwi­schen St. Mo­ritz und Ha­waii, in de­nen Stars wie Me­gan Fox, Kate Be­ck­in­sale, Ca­the­rine Zeta-Jo­nes, Ro­bert Red­ford oder Jus­tin Tim­ber­lake ge­hei­ra­tet ha­ben.

    Design & Wein: Sechs besondere Winzerhotels in Europa

    Im­mer mehr Spit­zen­win­zer er­wei­tern ihre Wein­gü­ter um ex­tra­va­gante Ho­tels und er­mög­li­chen ein ganz an­de­res Woh­nen beim Wein. Wir ha­ben sechs Tipps in Ös­ter­reich, Kroa­tien und Por­tu­gal.

    Dublins bester Ausblick: Neu gestaltete Bar im Guinness Storehouse

    Die Gra­vity Bar auf dem Dach des be­rühm­ten Guin­ness Storeh­ouse in Dub­lin wurde nach ei­ner In­ves­ti­tion von 20 Mil­lio­nen Euro mit dop­pelt so gro­ßer Flä­che wie­der er­öff­net.

    Die Seele der Malediven: COMO Cocoa Island ist wieder geöffnet

    Nach ei­ner um­fas­sen­den Re­no­vie­rung emp­fängt das COMO Cocoa Is­land im Süd-Malé-Atoll der Ma­le­di­ven nun wie­der Gäste in sei­nen le­dig­lich 34 Over­wa­ter-Vil­len.

    Winter 20/​​21: Condor fliegt erstmals ab Düsseldorf nach Cancun

    Con­dor bie­tet im Win­ter­flug­plan 2020/​21 nicht nur Lang­stre­cken­flüge ab Frank­furt und Mün­chen, son­dern auch ab Düs­sel­dorf: Ab No­vem­ber geht es zwei­mal pro Wo­che nach Can­cun.

    Für unvergessliche Momente: „The Hilltop“ im Six Senses Yao Noi

    Es gibt nur sehr we­nige Plätze in Süd­ost­asien, an de­nen sich ein Cock­tail so be­ein­dru­ckend ge­nie­ßen lässt wie im neu ge­stal­te­ten „The Hill­top“ im Six Sen­ses Yao Noi in Thai­land.

    Superdeals von Singapore Airlines: Stopover schon ab 1 Euro

    Mit den neuen Su­per­de­als von Sin­g­a­pore Air­lines geht es der­zeit von Frank­furt be­reits ab 619 Euro nach Sin­ga­pur und zu­rück. Ein Sto­po­ver ist schon ab 1 Euro für zwei Nächte buch­bar.

    „The Witcher“: Das sind die Top-Drehorte der neuen Netflix-Serie

    „The Wit­cher“ zählt zu den bis­her er­folg­reichs­ten Se­rien-Neu­hei­ten auf Net­flix. Tra­vel­cir­cus hat aus al­len Dreh­or­ten in Eu­ropa die elf be­ein­dru­ckends­ten Film­sets her­aus­ge­sucht.

    SCHON GELESEN?

    Hinter Gittern: Vier Hotels in ehemaligen Gefängnissen

    Wer sich fragt, wie sich eine Nacht hin­ter Git­tern an­fühlt, muss nicht den nächst­bes­ten Ki­osk aus­rau­ben: Es gibt ehe­ma­lige Ge­fäng­nisse, die ein zwei­tes Le­ben als Ho­tel ge­schenkt be­kom­men ha­ben.

    Deutschland: Das sind die elf besten Festivals im Sommer 2020

    Tra­vel­cir­cus hat ins­ge­samt 277 mehr­tä­gige Mu­sik­ver­an­stal­tun­gen in Deutsch­land ge­nauer un­ter die Lupe ge­nom­men, um die Top 11 der bes­ten Fes­ti­vals 2020 zu kü­ren.

    Farbenfroh: Die buntesten Städtetouren rund um die Welt

    Far­ben­frohe Ku­lis­sen er­freuen je­den Hobby-Fo­to­gra­fen. Ge­tYour­Guide hat acht Tou­ren rund um den Glo­bus aus­ge­wählt, die in die­ser Hin­sicht nur schwer zu über­bie­ten sind.

    Sechs neue Design Hotels von Mexiko bis Mozambique

    Die Ver­ei­ni­gung der De­sign Ho­tels ist wie­der ge­wach­sen: Sechs neue Mit­glie­der rund um den Glo­bus er­wei­tern seit kur­zem das Port­fo­lio von mitt­ler­weile mehr als 300 Ho­tels an über 50 Rei­se­zie­len.

    Das sind die zehn Bars mit dem höchsten Flirtfaktor in Europa

    Flix­Bus hat die zehn Bars mit dem höchs­ten Flirt­fak­tor in Eu­ropa zu­sam­men­ge­stellt. Sie sind aber na­tür­lich auch aus­ge­zeich­nete Tipps, wenn man nicht al­lein un­ter­wegs ist.

    Das sind die schönsten Infinity-Pools in den Alpen

    Mit den Ber­gen als Ku­lisse und Aus­blick wirkt ein In­fi­nity-Pool noch spek­ta­ku­lä­rer als am Meer. www.trivago.at hat die schöns­ten Ex­em­plare in Deutsch­land, Ös­ter­reich und der Schweiz er­mit­telt.

    Lonely Planet: Das sind die Top-Reiseziele für das Jahr 2020

    Mit „Best in Tra­vel“ emp­fiehlt Lo­nely Pla­net all­jähr­lich die bes­ten Rei­se­ziele für die nächs­ten zwölf Mo­nate. Die Top 10 für 2020 wer­den von Bhu­tan, der Sei­den­straße und Salz­burg an­ge­führt.

    Absolut verrückt: Sechs skurrile Festivals rund um die Welt

    Ge­treu dem Motto „An­dere Län­der, an­dere Sit­ten“ fei­ern Men­schen auf der gan­zen Welt die un­ter­schied­lichs­ten Dinge und Bräu­che auf ver­rück­ten Fes­ti­vals – von Bier­boot-Ren­nen bis zu Wein­schlach­ten.