AMERIKANew YorkUSA

The Edge: Sensationelles Outdoor-Skydeck eröffnet in New York

Nun steht es fest: Mit The Edge er­öff­net New York City am 11. März 2020 das höchste Out­door-Sky­deck der west­li­chen He­mi­sphäre. Das neue High­light soll den Be­su­chern noch nie zu­vor ge­se­hene Per­spek­ti­ven auf die Me­tro­pole er­mög­li­chen und wird wohl schon bald auf je­der Bu­cket List die­ser Welt zu fin­den sein.

60 Se­kun­den be­nö­tigt der Auf­zug, um die Aus­sichts­platt­form zu er­rei­chen, die auf ei­ner Höhe von 345 Me­tern bis zu 24 Me­ter weit aus der 100. Etage des neuen Wol­ken­krat­zers „30 Hud­son Yards” ragt. Zum Ver­gleich: Die of­fene Aus­sichts­platt­form des Em­pire State Buil­ding liegt „nur“ auf ei­ner Höhe von 320 Me­tern. Zwar gibt es hier auch noch eine wei­tere Aus­sichts­mög­lich­keit auf 373 Me­tern – sie be­fin­det sich al­ler­dings im In­ne­ren des Ge­bäu­des.

(c) The Edge /​ New York City

The Edge wurde von Wil­liam Pe­der­sen und Kohn Pe­der­sen Fox As­so­cia­tes (KPF) ent­wor­fen. Das 347 Ton­nen schwere Out­door-Sky­deck be­steht aus 15 Ab­schnit­ten mit ei­nem Ge­wicht von je­weils 16 bis 45 Ton­nen, die mit­ein­an­der ver­schraubt und an der Ost- und Süd­seite des Ge­bäu­des ver­an­kert sind. Der 7.500 Qua­drat­me­ter große Au­ßen­be­reich ist von 79 Glas­schei­ben um­ge­ben, die in Deutsch­land her­ge­stellt und in Ita­lien fi­na­li­siert wur­den.

Ei­nen be­son­de­ren Ner­ven­kit­zel ver­spricht der Glas­bo­den, durch den man di­rekt bis zum Stra­ßen­ni­veau blickt. Die Cham­pa­gner-Bar im 100. Stock bie­tet ein Glas Cham­pa­gner oder ei­nen ty­pi­schen Cock­tail und kleine Häpp­chen, die drin­nen oder auf dem Sky Deck ge­nos­sen wer­den kön­nen. Im 101. Stock­werk sind das Re­stau­rant „Peak“ für Lunch und Din­ner, ein Café, eine Bar und Ver­an­stal­tungs­räume un­ter­ge­bracht.

Hudson Yards: Manhattans neues Stadtviertel
(c) The Edge /​ New York City

Das Out­door-Sky­deck ist Teil des neuen Stadt­vier­tels Hud­son Yards, das von Re­la­ted Com­pa­nies und der Ox­ford Pro­per­ties Group ent­wi­ckelt wurde. Das 28 Hektar große Areal an der West Side von Man­hat­tan ver­bin­det mehr als 100 Shops und Re­stau­rants mit Kul­tur­ein­rich­tun­gen, Bü­ros, Woh­nun­gen, ei­ner Schule und fünf Hektar öf­fent­li­chen Parks.

Das Herz­stück des zwei Hektar gro­ßen „Pu­blic Square & Gar­dens” bil­det „The Ves­sel”: Die 16 Stock­werke hohe, vom bri­ti­schen De­si­gner Tho­mas Hea­ther­wick ent­wor­fene und be­reits im März die­ses Jah­res er­öff­nete Kon­struk­tion ist über 1,6 Ki­lo­me­ter Trep­pen be­geh­bar und gilt als ei­nes der neuen Wahr­zei­chen der Stadt.

The Edge wird das ganze Jahr über täg­lich von 8 bis 24 Uhr ge­öff­net sein. Ti­ckets sind ab so­fort auf www.edgenyc.com er­hält­lich. Sie sind im­mer an ei­nen be­stimm­ten Tag und eine be­stimmte Uhr­zeit ge­bun­den. Ein Zeit­li­mit für den Be­such gibt es aber nicht. Der Preis be­trägt on­line 36 US-Dol­lar für Er­wach­sene bzw. 31 US-Dol­lar für Kin­der (plus Steu­ern). Vor Ort zahlt man 2 US-Dol­lar mehr. Ein Glas Cham­pa­gner in 345 Me­tern Höhe muss dem Be­su­cher 20 US-Dol­lar wert sein.

www.hudsonyardsnewyork.com

The Edge New York City
(c) The Edge /​ New York City
The Edge New York City
(c) The Edge /​ New York City
The Edge New York City
(c) The Edge /​ New York City
(c) The Edge /​ New York City
The Edge New York City
(c) The Edge /​ New York City
(c) The Edge /​ New York City
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"