BEST OFKARIBIKLUXUS

Karibik: Meine Suite – und mein eigener Pool auf Saint Lucia

Gibt es im Ur­laub et­was Schö­ne­res, als sich bei ho­hen Tem­pe­ra­tu­ren im küh­len Nass zu er­fri­schen? Ja – wenn es der ei­gene Pool ist. Auf der Ka­ri­bik-In­sel Saint Lu­cia gibt es so man­ches Re­sort, das Sui­ten oder Vil­len mit Pool an­bie­tet. So kann man zu je­der Ta­ges- und Nacht­zeit ins Was­ser hüp­fen – und zum Son­nen­un­ter­gang im Pool ei­nen Drink ge­nie­ßen…

(c) Jade Moun­tain Re­sort /​ Saint Lu­cia

Kein Ra­dio, kein TV – keine vierte Wand: Alle 24 Sui­ten des Jade Moun­tain Re­sort, die hier „Sanc­tua­ries” ge­nannt wer­den, sind of­fen ge­stal­tet und bie­ten vom ei­ge­nen gro­ßen Pool ei­nen be­ein­dru­cken­den Blick auf die bei­den Pi­tons und das Meer. Das au­ßer­ge­wöhn­lich de­signte und mehr­fach aus­ge­zeich­nete Lu­xus­re­sort liegt ma­jes­tä­tisch am Hang ei­nes 240 Hektar gro­ßen Are­als und in­mit­ten tro­pi­scher Na­tur.

(c) Ti Kaye Re­sort & Spa /​ Saint Lu­cia

Ge­schmack­voll im ka­ri­bi­schen Stil ein­ge­rich­tet, ver­tei­len sich die 33 Cot­ta­ges des Ti Kaye Re­sort & Spa auf ei­nem weit­läu­fi­gen Areal. Alle Zim­mer ha­ben Blick aufs Meer, ver­fü­gen über eine Open-Air-Du­sche und Hän­ge­mat­ten auf der Ve­randa – und man­che auch über ei­nen ei­ge­nen Pool. Das Ti Kaye (kreo­lisch für „klei­nes Haus“) liegt auf ei­nem Hang ober­halb der Anse Co­chon im Wes­ten der In­sel und ist per­fekt für Tauch- und Schnor­chel-Aus­flüge.

(c) Se­re­nity at Coco­nut Bay /​ Saint Lu­cia

All-In­clu­sive, adults only und ein 24-Stun­den-But­ler­ser­vice: Das Se­re­nity at Coco­nut Bay ist das jüngste Ho­tel­pro­jekt auf Saint Lu­cia. An der Süd­spitze der In­sel ge­le­gen, bie­ten die 35 ge­räu­mi­gen Sui­ten ei­nen pri­va­ten Au­ßen­be­reich mit Plunge Pool, Hän­ge­matte und Au­ßen­du­sche.

(c) Cap Mai­son /​ Saint Lu­cia

Der Blick auf das Meer macht frei und glück­lich – wenn man im Bou­ti­que­ho­tel Cap Mai­son an der nörd­li­chen Spitze von Saint Lu­cia über­nach­tet. Denn viele der 50 groß­zü­gig ge­schnit­te­nen Wohn­ein­hei­ten ha­ben ei­gene Dach­ter­ras­sen mit Pool. Da macht der Blick von oben aufs ka­ri­bi­sche Meer noch ein biss­chen glück­li­cher. Im hüb­schen Re­stau­rant „The Na­ked Fi­sher­man“ am pri­va­ten Sand­strand des Ho­tels ist der Aus­blick aber auch nicht zu ver­ach­ten.

(c) La­dera Re­sort /​ Saint Lu­cia

Hier eine grüne Schild­kröte, dort ein gel­ber See­stern und in der Mitte ein ro­ter Krebs: Far­ben­frohe Flie­sen schmü­cken den pri­va­ten Pool, über den jede der 32 Sui­ten im La­dera Re­sort ver­fügt. Alle Sui­ten sind im fran­zö­si­schen Stil des 19. Jahr­hun­derts mit tro­pi­schen Höl­zern, Stein und Flie­sen­mo­sai­ken ein­ge­rich­tet – und sie sind of­fen ohne vierte Wand ge­stal­tet. Das Lu­xus­re­sort liegt in­mit­ten des UNESCO-Welt­na­tur­er­bes rund um die bei­den Pi­tons.

(c) Su­gar Be­ach, A Vice­roy Re­sort /​ Saint Lu­cia

Das Su­gar Be­ach, A Vice­roy Re­sort be­fin­det sich an ei­nem der spek­ta­ku­lärs­ten Orte der Welt – an ei­nem wei­ßen Sand­strand, ein­ge­bet­tet zwi­schen den bei­den ma­jes­tä­ti­schen Pi­tons. Je­des der im Ko­lo­ni­al­stil mit dunk­len Höl­zern und viel Weiß ein­ge­rich­te­ten 96 Zim­mer und Vil­len so­wie die 14 pri­va­ten Re­si­den­zen ha­ben ei­nen ei­ge­nen Pool. Sehr spek­ta­ku­lär ist auch das „Ra­in­fo­rest Spa” in den Baum­kro­nen.

(c) Crys­tals Villa Ho­tel /​ Saint Lu­cia

Im per­fekt in die Na­tur ein­ge­bet­te­ten Crys­tals Villa Ho­tel hat man das Ge­fühl, in ei­nem Baum­haus zu woh­nen. Vier au­ßer­ge­wöhn­li­che, im ka­ri­bisch-in­di­schen Stil ge­stal­tete Cot­ta­ges be­sit­zen ei­nen pri­va­ten Pool mit Son­nen­deck und Bar­be­cue. Neu hin­zu­ge­kom­men sind drei Vil­len, die eben­falls mit ei­ge­nen Pools aus­ge­stat­tet sind. Un­ter­halb des mit in­di­schen Sei­den­stof­fen groß­zü­gig dra­pier­ten „Tree­top Bar & Re­stau­rant” be­fin­det sich ein „Funky Tent“ für be­son­dere An­lässe oder Yoga.

(c) Stone­field Villa Re­sort /​ Saint Lu­cia

In­mit­ten üp­pi­ger, tro­pi­scher Ve­ge­ta­tion liegt das Stone­field Villa Re­sort mit sei­nen 18 Vil­len. Un­ab­hän­gig da­von, ob man eine Villa mit ei­nem oder fünf Schlaf­zim­mern (und Him­mel­bet­ten) wählt – jede be­sitzt ei­nen ei­ge­nen Pool mit Blick auf den Pe­tit Pi­ton. Schon die Ara­wak-In­dia­ner wuss­ten die be­son­dere Lage zu schät­zen, als sie sich vor 1.600 Jah­ren auf die­sem Areal nie­der­lie­ßen, wie eine alte Stein­ta­fel do­ku­men­tiert. Wäh­rend der Ko­lo­ni­al­zeit diente Stone­field als Ka­kao- und Zi­trus­öl­plan­tage, ehe es 1972 in ein Re­sort um­ge­wan­delt wurde.

San­dals Hal­cyon Be­ach /​ Saint Lu­cia (c) SRI

Wer im Ur­laub lie­ber sport­lich ak­tiv ist und lange Bah­nen schwim­men will, fin­det im San­dals Hal­cyon Be­ach den pas­sen­den Pool: Mit stol­zen 183 Me­tern ist der neue „Pa­ra­dise Pool“ der längste der Ka­ri­bik. Um­ge­ben von Was­ser­fäl­len und üp­pi­gem Grün, schlän­gelt er sich durch das All-In­clu­sive-Lu­xus­re­sort, muss aber na­tür­lich mit den an­de­ren Gäs­ten ge­teilt wer­den. Für die Plunge Pools der eben­falls neuen „Beach­front Ho­ney­moon But­ler Sui­ten“ mit pri­va­ter Ter­rasse gilt das hin­ge­gen nicht.

www.my-stlucia.org

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"