„Ice Breaker“ / SeaWorld Orlando (c) SeaWorld Parks & Entertainment

SeaWorld: Florida erhält die schnellste Achterbahn der Welt

Die drei Sea­World-The­men­parks Sea­World Or­lando, Busch Gar­dens Tampa Bay und Ad­ven­ture Is­land in Flo­rida ha­ben gleich meh­rere neue At­trak­tio­nen für 2020 an­ge­kün­digt – dar­un­ter zwei Ach­ter­bah­nen. In Busch Gar­dens geht da­bei der welt­weit schnellste und steilste Hy­brid-Coas­ter an den Start.

„Iron Gwazi“ /​ Busch Gar­dens Tampa Bay (c) Sea­World Parks & En­ter­tain­ment
„Iron Gwazi“ in Busch Gardens Tampa Bay

Ab dem Früh­jahr 2020 ver­spricht „Iron Gwazi“ neue Su­per­la­tive in Busch Gar­dens Tampa Bay: Der Be­griff „Gwazi“ steht für ein Fa­bel­we­sen und war be­reits Na­mens­ge­ber für eine be­liebte Holz­ach­ter­bahn. Für die „ei­serne Ver­sion“ wird sie nun zu ei­nem Hy­brid-Coas­ter um­ge­baut und wei­ter­ent­wi­ckelt – dem höchs­ten sei­ner Art in Nord­ame­rika so­wie dem schnells­ten und steils­ten welt­weit.

Die Ach­ter­bahn ist 64 Me­ter hoch, um­fasst ei­nen 91-Grad-Drop und er­reicht Höchst­ge­schwin­dig­kei­ten von 122 km/​h. Auf der 1,2 Ki­lo­me­ter lan­gen Stre­cke er­war­ten die Pas­sa­giere drei Über­schlags­ele­mente und zwölf Air­time-Hü­gel mit Mo­men­ten der Schwe­re­lo­sig­keit. Da das Ein­stei­gen be­reits ab ei­ner Kör­per­größe von 1,22 Me­tern er­laubt ist, eig­net sich „Iron Gwazi“ auch für das Fa­mi­lien-Ver­gnü­gen.

„Ice Brea­ker“ /​ Sea­World Or­lando (c) Sea­World Parks & En­ter­tain­ment
„Ice Breaker“ in SeaWorld Orlando

Der erste Launch-Coas­ter in Sea­World Or­lando heißt „Ice Brea­ker“. Die nach dem ei­si­gen Park­be­reich „Wild Arc­tic“ be­nannte Fa­mi­lien-At­trak­tion wird ab dem Früh­jahr 2020 Groß und Klein mit ins­ge­samt vier Ka­ta­pult-Be­schleu­ni­gun­gen be­geis­tern – vor­wärts, rück­wärts und in die steilste Ab­fahrt, die es in Flo­rida gibt.

Als Thema greift die Ach­ter­bahn nicht nur die ark­ti­sche Eis­welt auf, son­dern auch das Alaska Sea­Life Cen­ter. Die Part­ner-Or­ga­ni­sa­tion von Sea­World wid­met sich der Er­for­schung der Meere und ih­rer Be­woh­ner so­wie der Wei­ter­ver­mitt­lung des Wis­sens. Für Sea­World Or­lando ist „Ice Brea­ker“ eine wei­tere Top-At­trak­tion nach den Ach­ter­bah­nen „Mako“, „Manta“ und „Kra­ken“, den Strom­schnel­len der „In­fi­nity Falls“ und den Schluch­ten von „Jour­ney to At­lan­tis“.

„Solar Vortex“ in Adventure Island

Eben­falls ab dem Früh­jahr 2020 bringt die neue Was­ser­rut­sche „So­lar Vor­tex“ Spaß für die ganze Fa­mi­lie in den Was­ser­park Ad­ven­ture Is­land. Auf der ers­ten dop­pel­ten Tail­spin-Rut­sche der USA geht es mit ra­san­ten Dre­hun­gen und durch nasse Ge­fälle auf eine sprit­zige Fahrt mit bis zu 32 km/​h. Das Er­leb­nis be­rei­chern drei dy­na­mi­sche „AquaLucent“-Elemente: Sie fan­gen die Sonne Flo­ri­das ein und ver­wan­deln das Licht in bunte Mus­ter, die durch die Sei­ten der Rut­sche schei­nen.

Sea­World Parks & En­ter­tain­ment be­treibt der­zeit zwölf The­men­parks in den USA. Das Port­fo­lio um­fasst die Sea­World Parks in Or­lando (Flo­rida), San Diego (Ka­li­for­nien) und San An­to­nio (Te­xas), Busch Gar­dens Tampa Bay in Flo­rida und Busch Gar­dens in Wil­liams­burg (Vir­gi­nia), das Ta­ges­re­sort Dis­co­very Cove in Or­lando, Aqua­tica in Or­lando, San Diego und San An­to­nio, Se­same Place bei Phil­adel­phia (Penn­syl­va­nia) so­wie die Was­ser­parks Ad­ven­ture Is­land in Tampa (Flo­rida) und Wa­ter Coun­try USA in Wil­liams­burg (Vir­gi­nia).

www.seaworldparks.com